Zurück zur Startseite

Bremen 1860 beim Crowdfunding gleich doppelt erfolgreich

Roman Seiffert | 9. März 2021

Für 1860 Bremen ist eine Crowdfunding-Aktion zu wenig. Sie starten direkt zwei und beide erreichen innerhalb von 14 Tagen die anvisierte Zielsumme.

Der Verein aus dem Bremer Stadtteil Neu-Schwachhausen mit knapp 6.000 Mitgliedern und 19 Abteilungen wagt ein besonderes Experiment. Ein Crowdfunding ist ihnen zu wenig. Es sollen direkt zwei sein:

Mit dem einen Sportcrowdfunding-Projekt wird eine Aktivität an der frischen Luft geschaffen. Mit Pfeil und Bogen sollen auf der Anlage in Bremen ganz bald, nach Wilhelm Tell, die Äpfel vom Kopf geschossen werden.

Das andere Sportcrowdfunding-Projekt ist für die Starken und die, die es noch werden wollen. Ein Outdoor-Fitnesspark soll auf der Klubanlage entstehen. Nicht nur für die Fitnesstrainer/innen sicher etwas ganz besonderes. Die nun seit einem Jahr andauernden Regelungen und Verschärfungen machen den Betrieb des Fitnessstudios drinnen schwierig und wenig planbar. Also geht der Verein den Trend zum Outdoorsport mit und baut ein paar Kraftstationen an der frischen Luft.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von fairplaid Crowdfunding (@fairplaid_crowdfunding)

Insgesamt sollten es 13.000 € sein. Mit der Unterstützung aus dem #supportyoursport-Fördertopf vom DOSB kamen am Ende sogar 13.352 € zusammen. Ein hervorragendes Ergebnis für einen Verein mit zwei Crowdfunding-Projekten. Wie hat Bremen 1860 es geschafft zwei Projekte zu bewerben, ohne dass Sie sich die Unterstützer/innen gegenseitig wegnehmen?

Die Basis

Knapp 6.000 Mitglieder bilden eine breite Basis. Sie sind die Profiteure der Crowdfunding-Projekte und können neben den Unterstützungen auch das Projekt an Freunde und Verwandte weiter tragen. Zwei Projektstarterinnen, die für ihr eigenes Vorhaben verantwortlich sind und die Kommunikation übernehmen, sind ebenfalls eine hervorragende Grundlage. Der Verein hat eine gute Basis für den Erfolg der beiden Projekte gelegt.

Die Zielgruppen

Zwei Projekte in einem Verein. Das funktioniert, wenn man klare Zielgruppen für beide Projekte ausarbeitet, welche sich bei Bremen 1860 durch die verschiedenen Abteilungen ergeben. So ist das eine Projekt insbesondere für alle Kraftsportliebhaber, mit zudem Kondition und Geschicklichkeit. Der Fitnessbereich und dementsprechend die Fitnessabteilungen sollen sich bald draußen bewegen können. Dafür entsteht ein Outdoor – Fitnesspark. Eine gänzlich andere Zielgruppe bespielt das Bogenschießen. Auch hier bewegen sich die Bremer bald an der frischen Luft. Doch neben der Stärkung der Muskulatur wird vor allem ein ruhiges Händchen und Konzentration geschult. Beide Angebote sprechen selbstverständlich unterschiedliche Mitglieder an.

Die Kommunikation

Zwei Projekte, 13.000 € Zielsumme. Das klingt nach vielen Nachrichten, Postings und einer Flut von Kommunikation. Beide Projektstarterinnen, haben jedoch auch in verschiedenen Bereichen die Kommunikation verbunden. So gab es beispielsweise einen Wendeflyer, in dem beide Projekte vorgestellt wurden.

Die individuelle Kommunikation wurde an verschiedene Personen gerichtet, um bei den Mitgliedern das Spammen zu vermeiden. Dies war ebenfalls ein Pfeiler der Kampagnen. Des Weiteren ist die Laufzeit ein Faktor, der für die Kommunikation entscheidend war. Eine längere Laufzeit bedarf intensiverer und mehr Kommunikation. Dem wirkte die relativ kurze Laufzeit von 14 Tagen entgegen.

Wie ihr euer Projekt kommuniziert ohne zu spammen, liest du hier.

Valentinstags- und Geburtstagsprämien

Der Geburtstag des Geschäftsführers war für beide Projektstarterinnen nicht nur ein Kommunikationsanlass. Sie haben sich sogar eine Überraschung für das Geburtstagskind ausgedacht. So konnte jeder, der auf der Karte unterschreiben wollte die Prämie für 10 € kaufen. Pfiffig, schließlich greift ab dieser Summe der Fördertopf und so kamen dem Projekt für jeden Namen auf der Karte gar 30 € zu Gute. Ein tolles Geburtstagsgeschenk ist dann sicher der Erfolg beider Projekte.

Karte

Auch den Valentinstag nutzten beide Projektstarterinnen kreativ. Verschiedene romantische Prämien für zwei Personen. So war das Bogenschießen oder das Krafttraining mit Partner sehr beliebt und der Tanzabend zu zweit sogar ausverkauft.

Prämie

Das Dankeschön

Zum Abschluss gilt es, sich bei 190 Unterstützer/innen zu bedanken. Auf verschiedenen Wegen haben beide Projektstarterinnen diese angesprochen. Hier zu sehen die Abbildung auf der vereinseigenen Homepage.

Eine breite Basis, klare Zielgruppen, dosierte Kommunikation und ein kreativer Umgang mit den Prämien brachten den Doppelerfolg für Bremen 1860. Der Verein hat damit einen Grundstein für das Training unter Kontaktbeschränkungen gelegt und wird mit seinen Mitgliedern zeitnah sowohl die körperliche Fitness, als auch motorisches Geschick an der frischen Luft trainieren können.

Was du für dein Crowdfunding-Projekt aus den Erfolgsgeschichten aus Bremen ableiten kannst:

  • Eine breite Basis bietet dir die Grundlage für zwei Projekte
  • Kommunikation ohne Spam – dosierte und zielorientierte Kommunikation hilft dir dein Crowdfunding-Projekt erfolgreich abzuschließen
  • Prämien für 2 am Valentinstag – Feiertage als Kommunikations- oder Prämienanlass sind kreativ und überzeugen

Entdecke wie Sportcrowdfunding bei fairplaid funktioniert.
So funktioniert’s

Alles über Sportcrowdfunding und wie man Projekte erfolgreich durchführt.
Kostenfreies Online Seminar

Erhalte eine Einschätzung wieviel Geld du für dein Projekt einsammeln kannst.
Jetzt deine Projekt-Idee evaluieren lassen

Lege jetzt dein Projekt mit nur wenigen Klicks unverbindlich an und lasse dich von unserem Coaching-Team individuell über alle Möglichkeiten beraten.
Jetzt Projekt anlegen

Autor: Roman Seiffert

Roman ist bei fairplaid im Projektcoaching und in der Kommunikation aktiv. Angefangen habt er seine Laufbahn im Fußball und ist dann über eine kurze Zeit beim Tischtennis zum Feldhockey gelangt. "Mit Motivation und Herzblut kann man viel bewegen."


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.