Was wäre eine Beachhalle ohne Sand?

Geschrieben von Anja Balleer

20 Mai 2021

Die bestehende Beachhalle in Leipzig soll geschlossen werden! Das Winterdomizil der Beachvolleyballer/innen vom BeachL e.V. ist aber die einzige Beachhalle in der Stadt. Was nun?

Der Beachvolleyball-Verein aus Leipzig möchte für seine Mitglieder auch weiterhin an 365 Tage im Jahr die Möglichkeit bieten ihren favorisierten Sport auszuüben. Daher haben die Vereinsverantwortlichen sich die Frage so beantwortet: Wir bauen uns eine eigene Beachvolleyball-Halle! Bereits im Sommer 2020 wurde die neue Vereinsaußenanlage mit neuen Beachvolleyballfeldern errichtet. Nun baut der BeachL e. V. eine Beachvolleyballhalle auf dem Sunlight Gelände im Leipziger Süden. Die Planung und Organisation eines solchen Bauvorhabens wird nicht eben in ein paar Tagen erledigt, hier steckt viel Arbeit und insbesondere ehrenamtliche Arbeit drin! ➙ Die Milestones zum Vereinsgelände in Leipzig

Ziel der Sportcrowdfunding-Kampagne

Um das gesamte Vorhaben, die Sportcrowdfunding-Aktion und die Menschen hinter dem Projekt vorzustellen, wurde eigens für die Aktion ein cooles Video erstellt, das zum Einen auf der Projektseite platziert wurde, aber auch für die Verbreitung und Vorstellung der Aktion genutzt wurde. ➙ Warum du nicht auf ein Crowdfunding-Video verzichten solltest, erfahre mehr!

 

Die Crowdfunding-Aktion ist ein Teil der gesamten Finanzierung für das Bauvorhaben. Um genau zu sein, geht es bei der Kampagne um den Sand, der für die neue Beach-Volleyball-Halle benötigt wird. Christoph schreibt auf der Sportcrowdfunding-Projektseite:

“Die Sandfläche in unserer Beachhalle beträgt 55x25m und ist 40cm hoch, dies ergibt ca. 825 Tonnen Sand. Das sind nicht weniger als 33 LKW-Ladungen und ergeben Gesamtkosten in Höhe von 21.000€.”

Und somit waren der Zweck (Sand) und auch die anvisierte Funding-Summe (21.000 €) festgesetzt. Diese Summe galt es nun in 21 Tagen einzusammeln. Warum gerade 21? Wer sich beim Beachvolleyball-Sport auskennt, weiß, dass dies die Punktzahl ist, die für einen Sieg benötigt wird!

Projektverlauf

Der Bau einer neuen Vereinshalle muss mit vielen involvierten Parteien abgestimmt werden. Daher sind auch die Überlegungen rund um die Sportcrowdfunding-Kampagne bereits sehr ausgereift, als Christoph (der Projektstartende vom BeachL e. V.) den Kontakt zu unseren fairplaid Projekt-Coaches gesucht hat. Die Überlegung eine Sportcrowdfunding-Kampagne zu starten wurde zunächst mit der Hilfe unserer Evaluation bewertet, so konnte bereits die Idee für die Aktion skizziert werden. Gemeinsam wurden dann die wichtigsten Vorbereitungen für eine Crowdfunding-Aktion dieser Größenordnung erarbeitet und vorausgeplant.

Der Verein hat bereits etablierte Social-Media-Kanäle, die er nun für die regelmäßigen Updates zum Sportcrowdfunding-Projekt nutzen konnte, um seine Crowd zu erreichen. Darüber hinaus wurden auch weitere Kontaktmöglichkeiten ausgeschöpft: Der Vereins-Newsletter, die Homepage und natürlich die persönlichen Kontakte aller beteiligten Personen. Hier konnte der Verein auch auf professionelle Unterstützung zählen, das Beachteam Pfretzschner/Sowa hat sich als Multiplikator für das Vorhaben aus Leipzig eingesetzt und neben der Bewerbung noch  Prämien zur Verfügung gestellt. Außerdem Jannik Kühlborn, der im BeachL e. V. Mitglied ist und ebenfalls Prämien zur Verfügung gestellt hat.

Prämien, die eigens für die Fans und Freunde ausgewählt und im Rahmen der Sportcrowdfunding-Aktion präsentiert werden, können als große Anreiz dienen, um neue Unterstützer/innen zu gewinnen. So auch beim Projekt vom BeachL e. V.: Immer wieder wurden ihre Prämien ausgelobt und neue Prämien nachgelegt. In den letzten Tagen der Aktion wurden einige Prämien im Preis reduziert, um so nochmal die Aufmerksamkeit aufrecht zu erhalten.

Quelle: fairplaid-Lab Projektanalyse, Prämienverkauf Projekt BeachL e.V.: 393 verkaufte Prämien insgesamt, Top 3 verkaufte Prämien.
___

Die Verlängerung der Kommunikation der Crowdfunding-Aktion in die lokale Presse, konnte vom Beachvolleyballverein aus Leipzig ebenfalls optimal genutzt werden. Hier wurde immer wieder über die Aktion, sowie den Verein selbst berichtet. Ganz nebenbei konnte der Verein so auch für sich und natürlich vor allem für den Beachvolleyballsport Werbung machen. Dies ist nur einer der positiven Nebeneffekte, die eine Crowdfunding-Aktion für deinen Verein bieten kann. Welche Effekte noch möglich sind, schreibt Leonard in diesem Artikel.

Sportcrowdfunding-Projekt ✅

125 % über der geplanten Funding-Summe standen am Ende der Laufzeit auf dem Zähler:  26.300 €. Damit ist klar, dass die Beachhalle bald tonnenweise Sand geliefert bekommt! Darüber hinaus wird auch auf der Projektseite transparent kommuniziert, was nun mit dem Überschuss finanziert werden soll: “Nach dem Erreichen des Crowdfunding-Ziels für die Sandfläche ist unser zweites Ziel die Finanzierung der 4 Beachfelder. Das umfasst die DVV-1-zertifizierter Netzanlagen von Funtec und dazugehörigen Courtlines, Netz und Antennen. Eine Netzanlage inklusive Zubehör kostet 2.500 Euro, die Gesamtkosten betragen somit 10.000 €.”

366 Unterstützerinnen und Unterstützer haben dabei geholfen das Beachvolleyball-Vorhaben aus Leipzig voranzubringen. Obendrein gab es den Support von unserem Partner der leipziger-crowd.de: Die Leipziger Gruppe hat für dieses Projekt 500 € Startfinanzierung bereit gestellt. Außerdem stellt die Leipziger Gruppe monatlich einen Fördertopf, der von allen laufenden Crowdfunding-Projekten gleichermaßen ausgeschöpft werden kann. So auch der BeachL e. V., der mit der Projektlaufzeit über den 01.05.2021 (also mit Auffüllung des Fördertopfes), gemeinsam mit den Unterstützenden das Projekt von 90% über die Ziellinie gebracht hat.

Was du für dein geplantes Beachvolleyball-Vorhaben von dem Leipziger Verein mitnehmen kannst:

  • Bekannte Sportler/innen können als Multiplikatoren für deine Aktion gelten, aber auch Prämien zur Verfügung stellen, die alle ansprechen
  • Der passende Fördertopf wird gemeinsam mit unseren fairplaid Projekt-Coaches ausgewählt, du kannst dich daher voll und ganz auf deine Mission konzentrieren
  • Nutze die bereits etablierten Vereinskanäle und auch die lokale Presse, um dein Vorhaben bekannt zu machen, so kannst du nicht nur Unterstützung für deine Crowdfunding-Aktion bekommen, sondern auch gleichzeitig von der Werbung für deinen Verein profitieren

Lege jetzt dein Projekt mit nur wenigen Klicks unverbindlich an und lasse dich von unserem Coaching-Team individuell zu deinem Vorhaben beraten.
➲ Jetzt Projekt anlegen

Entdecke wie Sportcrowdfunding bei fairplaid funktioniert.
➲ So funktioniert’s

Alles über Sportcrowdfunding und wie man Projekte erfolgreich durchführt.
➲ Kostenfreies Online Seminar

Erhalte eine Einschätzung wieviel Geld du für dein Projekt einsammeln kannst.
➲ Jetzt deine Projekt-Idee evaluieren lassen

Immer mehr Vereine, Mannschaften und Sportler/innen finanzieren sich mit Sportcrowdfunding.

fairplaid.org ist Deutschlands größte Sportcrowdfunding-Plattform. In unserem kostenlosen Online-Seminar zeigen wir, wie es funktioniert, welche Fördertöpfe es aktuell bei fairplaid gibt und wie man diese nutzen kann.

Auch interessant:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter