Wie Vereine und Einzelhandel sich jetzt gegenseitig unterstützen können

Geschrieben von Frederik Gallois

15 Apr 2021

Der Lockdown macht vielen zu Schaffen. Vereine können ihre Angebote nicht ausüben, Sponsoren springen ab und immer wieder auch Mitglieder. Der Einzelhandel darf seine Geschäfte nicht öffnen und verliert Kunden an die großen Online-Shop-Portale. Wie wäre es also, wenn sich beide gerade jetzt zusammentun und gegenseitig stärken? Für den Erhalt lokaler Kultur und neuen langfristigen Partnerschaften.

Viele Vereine nutzen die aktuelle Pause und stellen sich neu auf. Das ist bei den meisten aus vielerlei Gründen notwendig. Denn auch vor Corona war es für viele Vereine nicht mehr selbstverständlich, insbesondere Mitglieder aus heranwachsenden Generationen an sich zu binden. Auch Einnahmen und die damit verbundene Sponsorensuche sind ein strukturelles Problem. Und Corona hat all das nicht leichter gemacht. Vereine müssen oftmals attraktiver und moderner werden und viele stoßen bei ihrer Suche nach Möglichkeiten auf Sportcrowdfunding als funktionierende Finanzierungsform, die auf den Kernwerten und Stärken von Vereinen aufbaut: Gemeinschaft, Zusammenhalt und Miteinander. Die Vielzahl an erfolgreichen Projekten bei fairplaid.org verdeutlicht das eindrucksvoll.

Prämien-Shop auf deiner Projektseite

Ein Erfolgsfaktor des Sportcrowdfundings bei fairplaid ist der eigene Projekt-Prämienshop. Denn Sportcrowdfunding funktioniert nicht nur über Spenden, sondern primär über verschiedenste Gegenleistungen, sogenannte Prämien, die die Vereine selber ausgestalten und zur Verfügung stellen. Das kann ein gebrauchtes Fahrrad für 80 € sein, ein unterschriebenes Trikot aus der Bundesliga für 400 €, eine persönliche Videobotschaft des ganzen Teams für 10 €, oder auch Angebote für Unternehmen, wie ein professionelles Volleyball-Training für die gesamte Belegschaft ab 300 €. Die Möglichkeiten und Ideenvielfalt für Prämien bei fairplaid sind nahezu grenzenlos. Und genau hier kommt der Einzelhandel ins Spiel.

Da die Geschäfte aktuell nicht öffnen dürfen, gibt es eigentlich nur die Möglichkeit über den Online-Handel das nötige Umsatzvolumen aus Vor-Corona-Zeiten zu erreichen. Allerdings verfügen viele Geschäfte nicht über die notwendige Infrastruktur (Website, Shop, verknüpftes Warenwirtschaftssystem etc.). Und eigentlich lohnt es sich für viele Geschäfte auch gar nicht richtig, weil es dort nicht zwangsläufig um grenzenlose Gewinnmaximierung geht, sondern “leben und leben” lassen noch völlig ausreichend ist. Hinzu kommt, dass die Auffindbarkeit im Internet schwer ist. Beispielsweise sind die vordersten Plätze im Suchmaschinen-Ranking begrenzt und mit Sicherheit durch große Online-Shops bereits dauerhaft belegt.

Lokale Organisationen in deinem Prämienshop

Wie wäre es also, wenn Vereine Sportcrowdfunding-Projekte starten und Produkte vom lokalen Einzelhandel, Kulturschaffenden oder Künstler/innen in ihren Prämien-Shop integrieren. Beispielsweise einen Gutschein über 25 % Rabatt auf ein Glas Honig vom lokalen Imker, oder für den nächsten Einkauf beim Spielwarenhändler ums Eck. Statt einer einfachen Spende erhält der Unterstützer oder die Unterstützerin beim Kauf einer solchen Prämie Vorteile beim nächsten Einkauf. So entstehen Anreize, diesen nächsten Einkauf lokal zu tätigen und nicht bei einem weit entfernten Online-Händler. Und so wird das eigene regionale Umfeld gleich mehrfach gestärkt und gefördert. Nämlich das Projekt des ansässigen Vereins und der lokale Einzelhandel.

____
Beispiel für lokale Produkte im Projekt-Prämienshop bei fairplaid.org

Vereine mit ihren Mitgliedern und Netzwerken können ein Schlüssel sein, wenn es um den Aufbau und den Erhalt lokaler Infrastruktur geht. Diese Stärke sollten sich Sportvereine gerade in der jetzigen Situation wirklich bewusst werden und für sich und andere nutzen. Im Falle einer Zusammenarbeit mit lokalen Händlern, Gastronomen und Kulturschaffenden entstehen daraus vielleicht nicht nur Impulse und Ideen für die dringend benötigte Modernisierung, sondern ganz bestimmt auch viele Sympathiepunkte und wahrscheinlich auch ein nachhaltiges Netzwerk mit vielen neuen Partnerschaften über die Krise hinaus. Das fairplaid Coaching-Team zeigt euch gerne, wie es geht.

Lege jetzt dein Projekt mit nur wenigen Klicks unverbindlich an und lasse dich von unserem Coaching-Team individuell über alle Möglichkeiten beraten.
Jetzt Projekt anlegen

Mehr Informationen für euren Vereinsneustart findet ihr auch unter:
VereinsRestart21

Immer mehr Vereine, Mannschaften und Sportler/innen finanzieren sich mit Sportcrowdfunding.

fairplaid.org ist Deutschlands größte Sportcrowdfunding-Plattform. In unserem kostenlosen Online-Seminar zeigen wir, wie es funktioniert, welche Fördertöpfe es aktuell bei fairplaid gibt und wie man diese nutzen kann.

Auch interessant:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter