Zurück zur Startseite

Zur Trampolin-WM nach Tokio via Sportcrowdfunding – Daniel Schmidt

Anja Balleer | 13. November 2019

„Trampolinturnen ist seit 24 Jahren meine Leidenschaft und Tokio könnte einer meiner letzten großen internationalen Wettkämpfe werden.“

Daniel Schmidt springt schon seit vielen Jahren Trampolin – und er ist nicht der Erste in seiner Familie: Trampolinturner in 3. Generation!

 

Der Eigenanteil für die Fahrt zur Weltmeisterschaft Trampolinturnen liegt bei 3.000€. Mithilfe seiner erfolgreichen Sportcrowfdunding Kampagne auf unserer Partnerplattform, der Toyota Crowd, kann sich Daniel seinen Traum der WM-Teilnahme in Tokio finanzieren:

➛ 5.376€
➛ 157 Unterstützer
➛ 61% über der geplanten Zielsumme

Der Projektverlauf

Daniel hat bereits einige Erfahrungen mit dem Thema Crowdfunding gesammelt. Bereits 2017 hat er erfolgreich eine Sportcrowdfunding Kampagne auf fairplaid.org (Trampolin WM 2017) durchgeführt, um die Fahrtkosten zur Weltmeisterschaft mithilfe seiner Crowd zu finanzieren.

Diese Erfahrungen kamen ihm auch dieses Jahr wieder zu gute. Sein aktuelles Crowdfunding-Projekt hat er mit 61% über der geplanten Zielsumme wahnsinnig erfolgreich abschließen können.

Doch nicht nur das. Daniel hat auch anderen Trampolin-Turnerinnen & -Turnern, die sich für die WM qualifiziert haben, dabei geholfen finanzielle Hürden Dank eigener Crowdfunding-Projekte aus dem Weg zu räumen.

Hierdurch hat sich schließlich eine inspirierende Eigendynamik innerhalb der Trampolin-Community entwickelt, im Rahmen derer sich die Sportlerinnen & Sportler gegenseitig bei ihren Crowdfunding-Projekten finanziell aber vor allem auch hinsichtlich der Projektbewerbung gegenseitig unterstützt haben.

Während der Projektlaufzeit hat Daniel außerdem regelmäßig seine Fans über Instagram und facebook auf den neuesten Stand gebracht und so sicherlich noch den ein oder anderen neuen oder sogar auch „doppelten“ Unterstützer finden können.

Um sich bei seinen Unterstützerinnen und Unterstützern zu bedanken, hat Daniel auf der Projektseite eine Menge spannender Prämien als Gegenleistungen für den Support angeboten.

Der letzte Baustein, der ihm Aufmerksamkeit für sein Projekt erbracht hat, war die Präsenz in der örtlichen Presse. So haben sowohl das Hamburger Abendblatt als auch die Hamburger Morgenpost haben über Daniel Schmidt, die Trampolin-WM und das Sportcrowdfunding Projekt berichtet (Anfang Oktober 2019):

Hamburger Turner will per Crowdunding zur WM springen
Hamburger Trampolin-Ass Dieser Polizist hat ’nen Sprung

Der Toyota #sportfairliebt Fördertopf

Über 20% der erreichten Fundingsumme konnte Daniel über den Toyota #sportfairliebt Fördertopf finanzieren! Wie er das gemacht hat?

Für alle Sportcrowdfunding-Projekte auf der toyota-crowd.de stellt Toyota Deutschland jeden Monat 2.000 Euro in einem Fördertopf zur Verfügung. Bereits ab einer Unterstützung von 10 Euro wird das Sportcrowdfunding Projekt automatisch mit weiteren 10 Euro bezuschusst. Das Geld wird dem Projekt gut geschrieben und hilft so, die Zielsumme noch schneller zu erreichen. Dieser Zuschuss wird bis zur Erreichung 100%-Marke gewährt.

Learnings für dein eigenes Crowdfunding-Projekt

  • Motiviere die gesamte Community deiner Sportart und unterstützt euch gegenseitig auf dem Weg zu eurem großen Turnier
  • Erkläre deiner Crowd die Funktionsweise des #sportfairliebt-Fördertopfes und nutze ihn so für dein Projekt
  • Platziere dein Sportevent zusammen mit deiner Crowdfunding-Kampagne in der Presse

Autor: Anja Balleer

Anja ist Head of Media Management bei fairplaid und schon seit 2013 im fairplaid-team. Ihr Sport ist der Basketball, und kann daher das Zitat von Michael Jordan sehr gut nachvollziehen: «When I'm old and grey, I won't be able to play it, but I'll still love the game.»


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.