Zurück zur Startseite

Sportcrowdfunding Monitor 2019: Alles was du für deinen Projekterfolg wissen musst!

Lena Klösel | 10. August 2020

Stolz präsentieren wir den Monitor 2019! Mit der 4. Ausgabe des Monitors bieten wir tiefe Einblicke in die jährliche Entwicklung des Crowdfundings im Sport. Daraus ergibt sich die Grundlage  an Kennzahlen und Daten für unsere Projektberatung.

Durch die daraus hervorgehenden praxisnahen Tipps bekommen Projektstarter/innen das notwendige Wissen an die Hand, um auch ihr eigenes Projekt erfolgreich durchzuführen. Nach dem Anstieg der Nachfrage von Crowdfunding-Projekten in den letzten Jahren konnten wir auch in 2019 die Anzahl an erfolgreichen Projekten um 28% steigern. Insgesamt 150 Projekte aus 53 Sportarten konnten ihre Zielsummen erreichen. Dies macht deutlich, dass Crowdfunding heutzutage eine feste Säule in der Sportfinanzierung darstellen kann. Die Akzeptanz gegenüber dieser noch sehr jungen und innovativen Förderform ist weiter gestiegen. Dieser Entwicklung folgend ist davon auszugehen, dass Crowdfunding auch in der zukünftigen Sportförderung eine immer größere Rolle spielen wird. Der positive Trend setzt sich auch in der Bereitwilligkeit der Unterstützer/innen fort: der durchschnittliche Unterstützungsbeitrag ist von 66,99€ in 2018 auf 70,48€ in 2019 gestiegen.

Welche Laufzeit bietet sich an?

Einer der Erfolgsfaktoren, die sich in den letzten Jahren gefestigt hat, ist die optimale Dauer der Laufzeit. Diese hat sich auf durchschnittlich 23 Tagen eingependelt. Aus unserer Erfahrung und Handlungsempfehlung heraus reicht diese Zeitspanne in der Regel völlig aus, um das Projekt zum Erfolg zu führen. Wichtig dabei ist, dass die heiße Vorbereitungs- und Startphase schon vor dem Online-Gang des Projektes beginnt. Die Wochen und Tage vor dem Projektstart sollten effektiv für die Vorbereitung und Planung der Kommunikation des Projekts genutzt werde. Auf diese Weise kann eine hohe Frequenz bei der Bewerbung gewährleistet werden, was mit einer weitreichenderen Präsenz und somit auch höheren Unterstützerzahlen einhergeht.

Wie viele Leute muss ich erreichen?

Für die Beantwortung dieser Frage haben wir uns nach den Klickzahlen  vergangener Projektseiten gerichtet. Daraus geht hervor, dass es durchschnittlich 29 Seitenaufrufe bedarf, bevor eine Unterstützung getätigt wird. Das liegt unter anderem daran, dass nicht jede/r Unterstützer/in beim erstmaligem Kontakt mit dem Projekt bereit ist zu unterstützen. Oftmals wird erst einmal abgewartet, wie der Verlauf des Projektes aussieht; eine erneute Erinnerung oder ein neuer Kontaktpunkt muss hergestellt werden oder der/die potenzielle Unterstützer/in unterstützt erst, sobald ein gewisser Zeit- und Erfolgsdruck gegen Ende des Projektes eintritt. Verrechnen wir die Klickzahlen mit dem durchschnittlichen Unterstützungsbetrag, ergibt sich eine durchschnittliche Unterstützung in Höhe von 2,59 € pro Seitenaufruf.

Ausgehend von dieser Rechnung bedarf es also 1.930 Seitenaufrufe und 71 Unterstützer/innen, um eine Zielsumme von 5.000 € zu realisieren. Je nach Größe deines Netzwerks kannst du diese Daten für eine erste Einschätzung deiner Zielsumme nutzen.

Selber ein Projekt starten!

Wenn du noch mehr nützliche Tipps erfahren möchtest, wie du dein eigenes Sportcrowdfunding-Projekt zum Erfolg bringe kannst, dann melde dich für unser kostenloses Online-Seminar an; jeden Mittwoch um 17 Uhr. Hier kannst du dich direkt anmelden: fairplaid Crowdfunding Online-Seminar

Weitere wichtige Infos, unter anderem zu den beliebtesten Prämien und Bewerbungsmaßnahmen, sowie dem optimalen Zeitpunkt für den Projektstart, findest du im kompletten Sportcrowdfunding-Monitor.
Hier kostenlos anmelden und Download-Link per E-Mail erhalten: fairplaid Monitor 2019

 

 

Autor: Lena Klösel

Lena ist vor allem im Projekt- und Plattformcoaching sowie in der fairplaid-Kommunikation tätig. Seit klein auf spielt sie Feldhockey und hat dort schon viel Erfahrung im Ehrenamt und sozialen Projekten sammeln können.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.