Zurück zur Startseite

Sport-Crowdfunding – mehr als eine alternative Finanzierungsquelle für deinen Verein

fairplaid team | 14. November 2018

Sportvereine sind immer wieder mit der Problematik der Finanzierung konfrontiert. Sind neue Trikotsätze für unseren Nachwuchs zu teuer? Können wir uns den Aufstieg überhaupt leisten? Und wie können wir neue Materialien für den Trainingsbetrieb anschaffen? Viele Sportvereine werden sich diese Fragen und ähnliche sicherlich schon oft gestellt haben. Aber was tun? Wie können die benötigten Ressourcen sichergestellt werden, um den eigentlichen Betrieb, das Vereinsleben und den Sport „am Laufen zu halten“ und zu fördern?

Gelder zu sammeln, ist für viele Vereine keine einfache Aufgabe. Viele wissen nicht einmal, welche Möglichkeiten der Finanzierung überhaupt existieren, wie diese umzusetzen sind oder haben für den vermeintlich hohen Aufwand keine Zeit, ihren Traum zu verwirklichen.

Ansätze und Möglichkeiten gibt es einige. Aber wie nachhaltig sind diese? Sport-Crowdfunding ist eine Option, die wesentlich mehr als eine kurzzeitige Finanzspritze ist. Im Crowdfunding steckt enormes Potential, zukunftsorientiert eingesetzt zu werden, es muss nur erkannt und genutzt werden.

Alternative zum klassischen Sponsoring

Sportvereine halten größtenteils an klassischen Finanzierungsmöglichkeiten fest, auch wenn diese gegebenenfalls nicht zukunftsträchtig sind. Das hängt zum einen auch mit den vorherrschenden Möglichkeiten und Bedingungen im Verein zusammen. Der Großteil der Vereinsarbeiten wird ehrenamtlich betrieben und demnach fehlt schlichtweg oft die Zeit, aber auch fehlende Fachkenntnisse sind hier ein weiteres Hindernis.

Ein weiterer Grund ist auch, dass es vielen Sportvereinen bisher immer noch gelungen ist, sich anders zu finanzieren. Die öffentlichen Haushalte haben im Rahmen der sogenannten freiwilligen Ausgaben auch immer die Sportförderung bedacht. Als wichtiger Teil des kommunalen Zusammenlebens wurde der Sport bisher immer stark von der öffentlichen Hand unterstützt, wovon aber auch nur wenige Vereine profitieren. Aber wie lang und in welchem Umfang können sich die Vereine auf diese Unterstützung der Länder und Kommunen auch zukünftig verlassen?

Vor allem aber nimmt Sponsoring im Sport einen beinahe omnipräsente Vormachtstellung ein. Jeder Verein möchte gerne Sponsoring betreiben. Dabei kann sinnvolles Sponsoring nur in wenigen Sportarten abgerufen werden. Zwar versuchen auch viele kleine Vereine Sponsoring im lokalen Umfeld zu betreiben, allerdings ist dies nur durch größte Anstrengung möglich. Eine langfristige und erfolgreiche Partnerschaft zu gewinnen, gestaltet sich meist nicht leicht.

Der Zeitfaktor ist ein wesentlicher Vorteil vom Crowdfunding

Sponsoren zu finden kann sehr zeitaufwendig sein. Ein Crowdfunding-Projekt dagegen lebt geradezu von der Zeitknappheit, und ein Projekt ist, wenn es schnell gehen muss, auch innerhalb weniger Tage online geschaltet. Hinzu kommt, dass die Hemmschwelle zur Unterstützung sehr gering ist. Jeder Betrag, sei er noch so klein, ist Teil des Projektes und willkommen. Das sorgt gleichzeitig für eine Unabhängigkeit von einem einzigen Geldgeber.

Crowdfunding garantiert einen offenen, fairen Zugang zu Geldgebern für alle. 

Aus einem erfolgreichen Crowdfunding-Projekt kann sich auch ein langfristiges Sponsoring ergeben. Aufgrund der niedrigeren Hemmschwelle für eine Untersützung ist Crowdfunding auch eine ideale Plattform für potentielle Sponsoren, sich für den Verein zu engagieren und eine mögliche langfristige Partnerschaft sozusagen zu testen. Und damit ist auch die erste Hürde für den Verein, der direkte Kontakt zu einem potentiellen Sponsor, überwunden.

Mitglieder im Fokus

Der Sportverein lebt von und mit seinen Mitgliedern – egal, ob passiv oder aktiv. Sie sind die treibende Kraft, das Sprachrohr nach außen und leisten auch mit ihren Beitragszahlungen einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des Vereins. Vor diesem Hintergrund sollte ein Verein seine Aktivitäten auf das Wohl und die Bedürfnisse der Mitglieder ausrichten.

Sport-Crowdfunding stärkt die Mitgliederbindung und hilft in der Mitgliedergewinnung

Ein Crowdfunding-Projekt bietet hier eine wirkungsvolle Maßnahme zur Einbindung der Vereinsmitglieder. So können die Mitglieder sich aktiv an der Entwicklung im Verein Beteiligen oder sogar eigene Projekte für bzw. mit dem Verein initiieren und umsetzen. Das stärkt nicht nur das Zugehörigkeitsgefühl, sondern zahlt nachträglich auch auf die Mitgliederbindung ein. Ein kleiner aber feiner Nebeneffekt dabei: eine solche Aktion kann Mitglieder aus verschiedenen Abteilungen, wenn es sich bspw. um einen Mehrspartenverein handelt, zusammenbringen und das allgemeine Mitgliedsgefüge stärken.

Von der Aufmerksamkeit und der Interaktion, die ein Sport-Crowdfunding-Projekt erzeugt,  kann der Verein nachhaltig profitieren. 

Zufriedene Mitglieder und ein erfolgreiches Projekt werden auch über das direkte Vereinsumfeld hinaus wahrgenommen. In diesem Sinne kann ein Crowdfunding-Projekt das Image und die Aufmerksamkeit Deines Vereins positiv beeinflussen und aktiv zur Mitgliedergewinnung beitragen.

Was so ein ganzer Verein mit seinen Mitglieder auf die Beine stellen kann, zeigt beispielsweise der TuSpo Nürnberg e.V.  der für die Sanierung der Vereinshalle ein Crowdfunding-Projekt startete.

Zuschauer und Fans – eine treibende Kraft

Nicht nur die Mitglieder, auch Zuschauer und Fans sind ein wichtiger Teil in Deinem Verein. Auch hier bietet Sport-Crowdfunding eine geeignete Möglichkeit, um die Zuschauer und Fans aktiv in den Verein einzubinden und direkt an der Entwicklung teilhaben zu lassen. Das sorgt für mehr Nähe und schafft Transparenz.

Zusammenfassend kann man sagen: Im Sport-Crowdfunding steckt enormes Potential mit großer nachhaltiger Wirkung, die aber noch zu oft unterschätzt wird. Dennoch hat sich Crowdfunding als feste Säule der alternativen Sportfinanzierung etabliert und ist längst keine Modeerscheinung mehr. Das rasante Wachstum von fairplaid bestätigt diese Entwicklung und so sind auch wir weiterhin hoch motiviert, unsere Mission, die Vielfalt im Sport zu fördern, weiter voranzutreiben.

Zeige Engagement und starte durch

Unter all den Chancen und Möglichkeiten: Ein Crowdfunding-Projekt läuft nicht von alleine, deshalb solltest Du Dich bewusst auf Dein Projekt einlassen. Sei gut vorbereitet und mach dir einen Plan. Dein Engagement ist hier gefragt! Deine Überzeugung gepaart mit Zielstrebigkeit und einer guten Vorbereitung zahlt sich am Ende im wahrsten Sinne des Wortes aus. Denn umso engagierter Du Dein Projekt vorantreibst, desto eher erreichst Du Dein Ziel und kannst das volle Potential ausschöpfen.

Also ran an die Schrauben und sammle erfolgreich Gelder für Deinen Verein. Starte gleich mit deinem Sport-Crowdfunding-Projekt.

Schau auch gerne mal im Magazin in der Rubrik Erfolgsgeschichten, wie es andere gemacht haben!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.