Zurück zur Startseite

Mehr Geld sammeln im Team!

Marthe-Victoria Lorenz | 31. Juli 2014

Zusammen ist man stärker! Beim Crowdfunding denken viele nicht daran, dass das Aufstellen und Ausarbeiten des Projektes nicht alleine gestemmt werden muss. Obwohl natürlich viele Kampagnen auch von einem einzelnen Projekt-Initatior allein erfolgreich durchgeführt werden, ist ein starkes Projektmanagement-Team ein Posten, der sich positiv auf die ganze Kampagne auswirkt. IndieGoGo zufolge sind Crowdfunding Projekte mit einem Projektmanagement Team um bis zu 80% erfolgreicher!

Also, neben der Aufteilung des Arbeitsaufwandes einer Crowdfunding Kampagne auf einzelne Team-Mitglieder ist das Aufbauen eines ganzen Crowdfunding-Teams wichtig, um die Chancen auf erfolgreiche Finanzierung zu stärken.

Mitglieder frühzeitig ins Boot holen

Vor einem Jahr haben wir von fairplaid mit unserem Verein ein Crowdfunding-Projekt gestartet und irgendwann gemerkt, dass selbst aus der eigenen Abteilung Wenige aktiv wurden, sei es finanziell oder bei der Verbreitung. Hierbei ist uns aufgefallen, dass wir bei der Planung einfach missachtet hatten, auch den kompletten Vorstand der Abteilung sowie die Spieler und Eltern frühzeitig ins Boot zu holen und überhaupt von unserem Vorhaben zu erzählen. Als das Projekt dann online war, war es fast schon zu spät, viele fühlten sich vor den Kopf verstoßen, was der Vorstand da schon wieder plant und was das Ganze eigentlich soll.

Unser Tipp aus eigener Erfahrung:
Kommuniziere Dein Projekt und das Ziel schon in der Planung und bevor das Projekt online ist, damit sich jeder damit identifizieren kann und sich zudem verantwortlich für den Erfolg des Projektes fühlt. Fast aber noch wichtiger: Holt euch Feedback ein: Was haltet ihr von dieser Prämie? Meinst Du, das Finanzierungsziel ist erreichbar, würdest Du dabei helfen, das zu schaffen? Alleine das “gefragt werden” löst bei vielen schon das Helfer-Syndrom aus, man möchte gemeinsam an einem Strang ziehen.

Eigene Unternehmenskultur im Team aufbauen

Ähnlich wie im Unternehmen, ist es beim Crowdfunding-Team wichtig, dass die Mitglieder ähnliche Ziele und Überzeugungen mitbringen, damit das Crowdfunding-Projekt in die richtige Richtung gehen kann. Das Ziel muss hierbei nicht alleine das finanzielle Ziel sein. Vielleicht wird die Crowdfunding-Kampagne auch genutzt, um z.B. neue facebook-Fans zu gewinnen oder eine größere Bekanntheit in der lokalen Umgebung zu erlangen? Wie beim Projektmanagement im Unternehmen können auch hier Meilensteine und Ziele gesetzt und Arbeitspakete verteilt werden.

So könnten die Arbeitspakete und Teams bspw. aussehen während der Finanzierungsphase:

  • Presse-Team (Online -Blogs + Print)
  • Social Media-Team
  • Promotion-Team (Flyer beim Heimspiel, Abreißzettel in der lokalen Umgebung etc.)

Meilensteine könnten wie folgt zusammengefasst werden. Sie geben die Richtung für alle Maßnahmen vor:

  • 20% des Finanzierungsziels nach 5 Tagen von 20 Unterstützern
  • 50% des Finanzierungsziels nach 25 Tagen

So hat jeder ein wenig zu tun, die Last wird auf viele Schultern verteilt.

Wo gibt es die Team-Mitglieder?

Wie bei der Organisation im Verein ist es auch hier wichtig, Menschen ins Team zu holen, auf deren Einsatz Du Dich verlassen kannst.Denn was nützt Dir der größte Netzwerker, wenn er z.B. zuviel arbeitet oder zum Zeitraum der Finanzierung im Urlaub ist und damit gar keine Zeit hat, sein Netzwerk überhaupt anzugehen.

Aus unserer Sicht sind folgende Punkte wichtig:

  • Motivation + Lust, das Projekt durchzuführen
  • Zeit zur Planung der Maßnahmen, v.a. aber auch in der Finanzierungsphase
  • bestenfalls ein großes Netzwerk, dass genutzt werden kann.

Insbesondere der letzte Punkt ist bei einer Crowdfunding-Kampagne immens wichtig. Mach Dich deshalb frühzeitig bei Trainern und anderen Mitgliedern schlau, ob hier nicht auch Eltern oder Familienmitglieder von Spielern in Frage kommen, auch wenn sie nicht unbedingt aus den eigenen Reihen stammen.

In Anlehnung an: https://www.crowdclan.com/crowdfunding-project-management-team

Autor: Marthe-Victoria Lorenz

Marthe ist Gründerin von fairplaid.org und kämpft für mehr Förderung des Breitensports. Sie ist leidenschaftliche Basketballerin und engagiert sich ehrenamtlich in der Basketball-Abteilung von Türkiyemspor Berlin 1978 e.V. als Vorstandsmitglied sowie als Trainerin einer U12-Mädchenmannschaft.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.