Volle Frauenpower bei den Tänzerinnen des Essener Karnevalvereins

Geschrieben von Jasmin Riehmer

17. November 2020

Die Tanzgarde Närrische 11 e.V. begeistert das Publikum seit 2015 mit karnevalistischem Tanzsport. Durch die Corona Situation haben die Mädels ihre überdachten Trainingsmöglichkeiten verloren. Im Sommer konnte draußen trainiert werden, in der Herbst/Winter Saison ist dies aber nicht mehr möglich. Darum haben sie sich nun ihren Traum von einem Eigenheim erfüllt.

Das neue Vereinsquartier ist für die 40- köpfige Tanzfamilie jedoch noch nicht bereit zum Einzug. Fürs Tanzen werden vor allem Spiegel und Matten benötigt. Um die Renovierungs-Kosten von 3.000€ zu decken, startete Caroline Eckert zusammen mit ihren Teamkolleginnen ihre Sportcrowdfunding-Aktion auf unserer Partner-Plattform der Ruhr-Crowd.

Projektverlauf

Das Sprichwort “Aller Anfang ist schwer” könnte für dieses fairplaid-Projekt nicht zutreffender sein. Als eine der Hauptzielgruppen für ihr Projekt hatte die Tanzgarde die Eltern der Mitglieder definiert. Für diese war das Thema Crowdfunding jedoch noch sehr neu. Dadurch war es etwas kniffliger als anfänglich gedacht, die Eltern mit ins Boot zu holen. Das Team musste sich also gut überlegen, wie sie die Idee “Crowdfunding”, für alle verständlich, kommunizierten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tanzgarde Närrische11 (@tanzgarde_n11)

Die Tänzerinnen wollten aber auch neue Zielgruppen für ihr Projekt begeistern. Auf der Agenda zur Bewerbung ihrer Crowdfunding-Aktion, standen ein Radiointerview mit dem Lokalsender Radio Essen, Postings auf den Vereinseigenen Social-Media Kanälen Facebook und Instagram sowie einen coolen Instagram-Takeover des fairplaid_crowdfunding Accounts. Darüber hinaus war eine große Flyer-Aktion geplant: Zusammen mit den Großen und kleinen Tanzmäusen zogen sie los und haben im Industriegebiet und den Wohnvierteln von Essen ihre Flyer verteilt.

“Wir hatten leider große Probleme bei der Ansprache von Firmen bzw. beim Interesse wecken für größere Summen. Allerdings konnten wir im Rahmen der Flyer Aktion über kleinere Spenden ungefähr 300€  von lokalen Firmen einnehmen. Dies ist schonmal ein Erfolg, der uns freut.”, berichtet Caroline Eckert. “Wir haben ein gutes Gefühl bei unseren Werbeaktionen, das Radio-Interview, die Flyer etc. und hoffen, dass sich das auch bald in der Fundingsumme niederschlägt.”

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tanzgarde Närrische11 (@tanzgarde_n11)

Durch das tolle Engagement der Teammitglieder wurden in der Mitte der Projektlaufzeit nochmal neue Prämien eingestellt, darunter auch Poster von einem Fotoshooting der drei Tanzgruppen. Hierüber haben sich natürlich besonders die Eltern sehr gefreut.  Die Fotografin des Shootings beteiligte sich an diesem Crowdfunding Vorhaben mit einer sehr großzügigen Aktion, in dem sie als Prämie ein Fotoshooting sponserte.

Auf ganz besondere Art und Weise hat auch eine Familie unterstützt. In Eigeninitiative verteilte die Tochter zusammen mit einer Tanzfreundin nochmals Flyer. Die dadurch eingenommen Euros haben die beiden dann noch mit ihrem Taschengeld aufgestockt. Zusätzlich verkaufte die Mutter noch alte Schätze von ihrem Dachboden. Durch diesen gemeinsamen Einsatz konnte mit tollen 150 € unterstützt werden.

Projekt erfolgreich!

Das Erlangen der Zielsumme war am Ende ein Erfolg auf ganzer Linie. Nach einem sehr holprigen Start, aber dann mit viel Herzblut der Tänzerinnen, konnte das fairplaid-Projekt mit einer Summe von 3.020€ durch 46 Unterstützern/innen erfolgreich abgeschlossen werden. Nach den Renovierungsarbeiten kann das Team der Tanzgarde nun bald ihr neues Vereinsheim beziehen.

Was du für dein Crowdfunding Projekt von der Tanzgarde Närrische 11 lernen kannst:

  • Plane vielfältige Bewerbungsmaßnahmen ON- und OFFLINE. Vergiss dabei nicht auch an neue Zielgruppen heranzutreten, um deine Crowd zu vergrößern.
  • Binde lokale Unternehmen als Prämienhelfer mit ein. Trau dich auf Firmen zuzugehen und sie nach Unterstützung zu fragen, was kann denn schon im schlimmsten Fall passieren?
  • Aufgeben gibt es nicht! Auch wenn es am Anfang nicht so läuft ist dein Crowdfunding Projekt erst mit dem Ende der Laufzeit auch wirklich vorbei.

 

Immer mehr Vereine, Mannschaften und Sportler/innen finanzieren sich mit Sportcrowdfunding.

fairplaid.org ist Deutschlands größte Sportcrowdfunding-Plattform. In unserem kostenlosen Online-Seminar zeigen wir, wie es funktioniert, welche Fördertöpfe es aktuell bei fairplaid gibt und wie man diese nutzen kann.

Auch interessant:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter