Zurück zur Startseite

Dragons Club Leipzig macht weiter!

Anja Balleer | 26. April 2021

Für den Vereins-Restart planen ist auf jeden Fall ein gutes Gefühl, endlich was zu tun! Und genau dies macht ein Drachenbootverein aus Leipzig. Es wird ein neues Boot benötigt, und diese Anschaffung wird gerade jetzt im Lockdown geplant.

Steffi Schneider startete die Sportcrowdfunding-Aktion für ihr Drachenboot-Team, um ein neues Boot, einen  Outriggern OC1, kaufen zu können. Auf der Projektseite schreibt die Projektstarterin: “Ich liebe mein Drachenboot-Team, weil wir eine kleine verrückte Sport-Familie sind, die zusammenhält und sich gegenseitig Kraft gibt. Nach einem turbulenten Jahr 2020, in dem sich für uns einiges verändert hat, legen wir mit dem Projekt „ReStart2021“ den Grundstein für eine bockstarke Zukunft auf und neben dem Wasser.”

Um mehr vom Drachenboot-Team zu erfahren, kannst du dir das Crowdfunding Projekt-Video anschauen. Ebendies hat das Team extra für die Crowdfunding-Aktion zusammengeschnitten. Warum du nicht darauf verzichten solltest, ein Crowdfunding-Video zu erstellen, erfahre mehr.

Projektverlauf

Die Social-Media-Kanäle vom Dragons Club Leipzig wurden immer wieder befeuert, um auf die laufende Crowdfunding-Aktion aufmerksam zu machen. Dafür wurden konstant Anlässe gefunden, die mit emotionalen Texten um Unterstützer/innen warben. So konnte bereits nach einer Woche ein guter Start der Kampagne verzeichnet werden. Die Hinweise auf die eigenen Prämien, die zusammen mit einer Unterstützung erworben werden konnten, haben sicherlich ihren Teil dazu beigetragen, dass das Projekt schlussendlich erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

▶ 139 Unterstützer/innen haben den Leipziger Sportverein supportet
▶ 5.101 € für das neue Boot, davon kamen 2.640 € aus dem DOSB #supportyoursport Fördertopf

Wer mehr zum Fördertopf vom DOSB erfahren möchte, kann sich hier informieren.

Das Boot ist da, noch ohne Namen

Und hier ist das neue Boot! Steffi zeigt es – virtuell, die einzige Möglichkeit aktuell mit den Mitgliedern und Unterstützer/innen in Kontakt zu treten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von fairplaid Crowdfunding (@fairplaid_crowdfunding)

☝ Nicht nur die Vereinseigenen Kanäle sind wichtig, das Drachenboot-Team aus Leipzig hat sich auch an die lokale Presse gewandt, die ebenfalls über die Crowdfunding-Aktion berichtet haben: Ahoi Leipzig vom 08.02.2021 zur laufenden Kampagne, Leipziger Zeitung vom 30.03.2021 “Der Neue liegt stabil im Wasser: Dragons Club Leipzig vermeldet wichtigen Neuzugang im Boots-Fuhrpark”. Und auch der Kanu-Verband hat zum Abschluss der Crowdfunding-Aktion einen Artikel veröffentlicht (25.02.2021).

Was du vom Drachenbootverein aus Leipzig für deine geplante Vereins-Restart-Kampagne lernen kannst

  • Gehe in Austausch mit deinen Mitgliedern über den Vereins-Newsletter oder auch die Social-Media-Kanäle, um die Crowdfunding Aktion greifbarer zu machen und um alle abzuholen
  • Nutze die lokale Presse und gibt ihnen “Futter”, um über euren Verein und eure Crowdfunding Aktion zu berichten
  • Bindet eure Unterstützer/innen auch nach der Aktion noch mit ein, erzählt ihnen was weiter passiert

Und hier ist noch eine Erfolgsgeschichte aus dem Kanu-Sport, diesmal aus Halle:

Paddeln mit Abstand – Dank Crowdfunding zurück ins Training

 

Entdecke wie Sportcrowdfunding bei fairplaid funktioniert.
So funktioniert’s

Alles über Sportcrowdfunding und wie man Projekte erfolgreich durchführt.
Kostenfreies Online Seminar

Erhalte eine Einschätzung wieviel Geld du für dein Projekt einsammeln kannst.
Jetzt deine Projekt-Idee evaluieren lassen

Lege jetzt dein Projekt mit nur wenigen Klicks unverbindlich an und lasse dich von unserem Coaching-Team individuell über alle Möglichkeiten beraten.
Jetzt Projekt anlegen

Autor: Anja Balleer

Anja arbeitet im Media Management bei fairplaid und ist bereits seit 2013 im fairplaid-Team. Ihr Sport ist der Basketball: «When I'm old and grey, I won't be able to play it, but I'll still love the game.» (Michael Jordan)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.