Crowdfunding – Mehr als eine Regenbogen-Kapitänsbinde! Positioniere deinen Verein.

Geschrieben von Roman Seiffert

12 Jul 2021

Manuel Neuer und der DFB haben es vorgemacht. Zeichen können viel Wert sein! Noch wichtiger sind konkrete Projekte in den 88.000 Sportvereinen in Deutschland. Erfahrt hier, wie sich euer Sportverein nachhaltig, sozial und divers positioniert indem er konkrete Projekte angeht.

Der Sport spiegelt die Gesellschaft. Er profitiert über Förderungen und Zuschüsse von der Gesellschaft. Der Sport sollte entsprechende gesellschaftliche Verantwortung übernehmen!

Ein Verein ist im Gesetz als “Auf Dauer angelegter Zusammenschluss von Personen, unabhängig vom Wechsel der Mitglieder zur Verwirklichung eines gemeinsamen Zweckes mit körperschaftlicher Verfassung.” definiert. (Hier gibt es weitere Infos dazu) Die Gemeinnützigkeit und daraus hervorgehenden (steuerlichen) Vorteile basieren auf dem ideellen Zweck eines Sportvereins, die Gemeinschaft und die Gesellschaft sollen gestärkt werden. Basierend darauf ergibt sich eine gesellschaftliche Verantwortung von Sportvereinen, die für Gleichberechtigung, Diversität, Inklusion und weitere soziale Themen stehen sollte. Ohne diese Verantwortung ergibt sich ein Konflikt, mit den aus der Gesellschaft erhaltenen Leistungen.

Crowdfunding ist mehr als ein Zeichen!

Zeichen setzen wird definiert als “etwas tun, um damit eine öffentliche Wirkung zu erzielen” (Redewendungen-Index.de, 07.07.2021). Und genau das ist die Regenbogen-Kapitänsbinde von Manuel Neuer. Sie schafft eine Öffentlichkeit für das Thema der LGBTQI+ Bewegung. Doch konkrete Umsetzungen und eine größere/bessere/entspanntere Teilhabe am Sport ist damit nicht gegeben. Hier müssen konkrete Projekte folgen.

Und genau das bindet ein Crowdfunding direkt mit ein. Es nutzt eine öffentlich wirksame Kampagne für und durch Mitglieder, das entsprechende persönliche Umfeld, sowie Partner und Sponsoren deines Vereins – mit dem Ziel ein soziales und gesellschaftlich relevantes Projekt zu finanzieren. Was für Projekte durch Crowdfunding bereits umgesetzt wurden und für welche Themen ein Crowdfunding genutzt werden kann erfahrt ihr beispielsweise in dieser Erfolgsgeschichte des Seitenwechsel e.V. aus Berlin. Der Verein hat ein Crowdfunding-Projekt für junge Mädchen und Frauen im Sport gestartet und über 14.000 € gesammelt.

Nachwuchs- und Jugendarbeit im Sportverein

Einer der präsentesten, gesellschaftlich relevanten Bereiche eines Sportvereins ist die Jugend- und Nachwuchsförderung. Ein Bereich, mit dem in der DFL (Deutschen Fußball Liga) und seinen Profivereinen (1. & 2. Fußball-Bundesliga) groß geworben, gleichzeitg aber auch sehr “vernachlässigt” wird. (Sport Inside – Doku, 01.07.2021)

Die Mannschaften der professionellen Basketball und Eishockeyteams sind gespickt mit Spielern aus dem Ausland. Hier geht es darum möglichst viele Zuschauer und entsprechend möglichst viel Geld zu verdienen. Der Fokus auf die Jugendarbeit, würde allerdings auch eine Durchlässigkeit für Nachwuchsspieler beinhalten. Im deutschen Profisport gibt es dort großes Verbesserungspotenzial.

Dabei geht es im Profifußball um 36 Unternehmen (DFL), welche einen absolut vernachlässigbare Menge des deutschen Vereins- und Verbandssystem ausmachen. Wie gehen denn andere Sportvereine mit dem Nachwuchs um?

Konkrete Projekte für den Nachwuchs gibt es in zahlreichen Fußballvereinen, auch in den Vereinen vieler anderer Sportarten. Ob es um die Trikots des Baseballteams Skylarks, das Sommercamp des Velberter Breitensportvereins Velberter Sportgemeinschaft e.V., das Trainingslager der Tübinger Hawks oder die Finanzierung einer Leistungssportsaison in der WNBL geht. Crowdfunding kann dafür vielseitig eingesetzt werden.

Freiwilligendienste im Sport

Im Bereich der Nachwuchsförderung gilt es sicher auch das Thema Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligen Dienst (BFD) anzusprechen. Freiwillige bieten dem Verein Ressourcen, können vielseitig sowohl in der Mitgliederverwaltung, als auch im praktischen Bereich als Übungsleiter:innen eingesetzt werden. Hier gibt es zum Thema FSJ/BFD und Crowdfunding noch mehr Infos.

Mit diesen Freiwilligen lassen sich auch Kooperationen zu Bildungseinrichtungen (Schule, KiTa, OGaTa, etc.) schaffen, die dem Verein Mitglieder und Aufmerksamkeit bringen. Der KSV Duisburg Wedau hat mit seinem Crowdfunding mehr als 4.500 € erreicht und eine gute finanzielle Grundlage für die Finanzierung der Freiwilligenstelle gelegt.

Gleichberechtigung im Sport

Die gleichberechtigte Behandlung von Mädchen: und Jungen: im Sport ist in vielen Sportvereinen relevant. Eine entsprechende Förderung für Projekte  gibt es in Zusammenarbeit mit Equaletics. Diese Förderung geht an alle Sportler:innen, Mannschaften und Vereine welche Projekte für Frauen und Mädchen unter 21 Jahren finanzieren möchten. 21 Projekte erhielten bisher 125.000 € durch ihr Crowdfunding-Projekt. 17.000 € sind noch im Fördertopf enthalten.

Barrierefreiheit

Die Barrierefreiheit von Sportanlagen ist ebenfalls ein großes Thema, mit dem du deinen Verein positionieren kannst. Es ist eine Bereicherung für jeden Verein und strahlt Offenheit und Toleranz aus. Es können zusätzliche Mitglieder gewonnen und zum Teil neue Sportarten im Verein etabliert werden. Ein sehr aktuelles Beispiel ist die Anlage des TSG Westhofen e.V. in Schwerte. Der Verein sammelte über 4.000 € für barrierefreie Umkleiden und Duschen. Die Erfolgsgeschichte zum Projekt kannst du hier nachlesen.

Nachhaltigkeit

Ein sehr großer Bereich für gesellschaftliche Verantwortung ist die ökologische Nachhaltigkeit. Mainz 05 arbeitet als erster deutscher Profiklub seit dem Oktober 2010 CO2-Neutral. Auch die Stuttgarter Kickers haben ihre Nachhaltigkeit unter Beweis gestellt. Sie haben im Rahmen ihres Crowdfundings über 50.000 € Fundingsumme erreicht um ihr Flutlicht durch Stromsparende LED’s zu tauschen. Ähnliche Projekte fanden auch in Zeschdorf und  Worpswede in etwas kleinerem Rahmen erfolgreich statt. Die Stadtwerke Stuttgart positionieren sich gar mit einer eigenen Nachhaltigkeits-Crowd für Projekte aus Stuttgart.

Viel weiteres Potenzial

Ob es um Inklusion, Gleichberechtigung, Nachhaltigkeit oder Jugend- und Nachwuchsförderung geht. Du erreichst mit einem Crowdfunding-Projekt das gesamte Umfeld deines Vereins. Jeder erfährt, dass ihr ein Projekt umsetzen wollt.

Ist es ein soziales, nachhaltiges oder familienfreundliches werden Unterstützer:innen und Interessierte auf euren Verein und euer Projekt aufmerksam. Das Projekt wird dann auch mit eurem Verein in Verbindung gebracht und euer Verein wird als Nachhaltig, Sozial oder Divers wahrgenommen. Und das ist substanzieller als eine leuchtende Arena, ein buntes Profilbild oder eine Kapitänsbinde in Regenbogenfarben.

Kennt ihr weitere spannende nachhaltige, soziale oder diverse Sportprojekte aus eurer Region? – Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Immer mehr Vereine, Mannschaften und Sportler/innen finanzieren sich mit Sportcrowdfunding.

fairplaid.org ist Deutschlands größte Sportcrowdfunding-Plattform. In unserem kostenlosen Online-Seminar zeigen wir, wie es funktioniert, welche Fördertöpfe es aktuell bei fairplaid gibt und wie man diese nutzen kann.

Auch interessant:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter