Basketball-Bundesliga der Frauen – USC Heidelberg ganz oben mit dabei

Geschrieben von Jasmin Riehmer

5. November 2020

Der USC Heidelberg ist in der Frauen Basketball-Bundesliga top aufgestellt: Neben dem Klassenerhalt der SNP BasCats USC Heidelberg in der 1. DBBL in dieser Saison ist der zweiten Mannschaft der Aufstieg in die 2. Bundesliga geglückt. Damit gehört der USC zu den wenigen Vereinen in Deutschland, die mit jeweils einem Team in den beiden höchsten Spielklassen vertreten sind! Dies ist auch für die leistungsorientierte Jugendförderung in der Region eine optimale Chance.

Nach dem sportlichen Erfolg stand das nächste Ziel auf dem Spielplan – die finanzielle Absicherung des Spielbetriebs beider weiblicher Bundesligamannschaften in der kommenden Saison 2020/2021. Das Team, rund um den Headcoach Dennis Czygan, startete daher im Oktober eine Sportcrowdfunding-Aktion auf unserer Schwesterplattform der toyota-crowd.de.

Das Geld wird für die laufenden Kosten für Schiedsrichter, Fahrtkosten und  einheitlicher Teamware der Spielerinnen benötigt. Hierfür wurde eine Funding-Summe von 7.500€ angedacht. Doch letztendlich stand eine ganz andere Zahl auf dem Zähler!

Projektverlauf

Die Mannschaft hat auch abseits des Spielfeldes Teamgeist bewiesen. In der Vorbereitung wurde ein gemeinsames Video produziert, sowie Bildmaterial von den Teams entwickelt, wodurch die einzelnen Postings auf den Social Media Kanälen des Vereins mächtig aufgewertet werden konnten. Auch Spieltage fanden in der Crowdfunding Zeit statt, wobei die Fans teilweise direkt angesprochen werden konnten. An einem dieser Spiel-Tage haben die Girls vom USC Heidelberg auch unseren Instagram Account @fairplaid_crowdfunding übernommen und ein cooles  Instagram-Takeover gemacht.

Mit dem Hashtag #nieohneunserefans hat die Aktion ein ganz besonderes Motto erhalten und konnte sicher viele Fans animieren, den Verein zu unterstützen.

Um das Projekt noch attraktiver zu gestalten, hat sich das Team tolle Prämienideen einfallen lassen. Im Angebot standen zum Beispiel ein signierter Basketball, Trikotwerbung oder die Chance ein Spiel Live mit zu kommentieren. Dadurch wurden neben den Fans auch ein paar Firmen zur Unterstützung angelockt.

Bereits 6 Tage vor Ablauf der gesetzten Frist, konnte die Crowdfunding-Aktion aufgrund der aktiven Einbindung der Follower und fleißigen Verbreitung aller Spielerinnen in ihrem privaten Umfeld, als erfolgreich erklärt werden.

Schlussendlich hat der Zähler eine Summe von  9.950€ angezeigt. Die Überfinanzierung ist den 82 Unterstützer/innen zu verdanken.

Was du für dein Crowdfunding-Projekt von den Frauen vom USC Heidelberg lernen kannst

  • Nutze emotional aufgeladene Bilder für die Kommunikation deiner Crowdfunding-Kampagne
  • Binde so viele Teammitglieder wie möglich ein, um eine große Reichweite in deiner Crowd zu generieren
  • Eine anschaulich gestaltete Projektseite ist wichtig, sei es durch ein Video zur Beschreibung der Aktion oder auch attraktive Prämien – es sind keine Grenzen gesetzt

Immer mehr Vereine, Mannschaften und Sportler/innen finanzieren sich mit Sportcrowdfunding.

fairplaid.org ist Deutschlands größte Sportcrowdfunding-Plattform. In unserem kostenlosen Online-Seminar zeigen wir, wie es funktioniert, welche Fördertöpfe es aktuell bei fairplaid gibt und wie man diese nutzen kann.

Auch interessant:

2 Kommentare

  1. Jürgen Brügel

    Hallo Jasmin, wir wollen demnächst unser Projekt starten unter olympia21.
    Hast du mir noch ein paar Vorschläge, welche Prämien wir noch ausloben können?
    Gruß
    Juergen

    Antworten
  2. Jasmin Riehmer

    Hallo Juergen,
    du hast schon viele gute Prämien eingestellt. Eine weitere Idee ist zum Beispiel noch ein von Nathaniel Seiler signiertes Trikot oder Schuh. Des Weiteren könnt ihr auch einen Startplatz für einen Lauf anbieten oder das ihr in bei einem Wettkampf motiviert/moralisch unterstützt.
    Gerne beraten wir euch auch persönlich, um noch weitere Ideen auszutauschen 🙂
    Liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter