Wie der Bahnradsport Bayern e.V. mehr Frauen und Mädchen für den Derny-Radsport aktiviert

Geschrieben von Anja Balleer

15. Februar 2021

Erst seit 2019 wird eine Derny Europa-Meisterschaft gleichberechtigt auch für Frauen ausgerichtet. Entsprechend wenig weiblichen Zulauf hat dieser Sport und der Bahnradsport Bayern e.V. möchte genau hier ansetzen!

Neben einem Konzept, um den Nachwuchs in einer bestimmten Sportart voranzubringen, ist natürlich die Finanzierung ein wichtiger Punkt. Daher startete der Bahnrad-Verein aus Bayern sein Sportcrowdfudfunding Projekt “Derny-Bahnradsport für Sportlerinnen” auf fairplaid.org, um so von dem gemeinsamen Fördertopf von fairplaid und Equaletics zu profitieren.

Die Mission war also klar: Der Bahnrad Bayern e.V. möchte Gleichberechtigung für Derny-Sportlerinnen auch in Deutschland. Dies soll durch Fahrpraxis, Derny-Cup Rennserie & Derny-Trainings und Anpassung der deutschen Wettkampfbestimmungen Bahnradsport erreicht werden. Mit dem Crowdfunding soll genug Geld zusammenkommen, um gezielt Angebote für den weiblichen Nachwuchs zu entwickeln und so erste Schritte für eine Zukunft mit mehr Frauen und Mädchen im Derny-Radsport zu unternehmen.

Derny-Rennen sind ein Highlight im Bahnradsport: Der Derny-Pilot fährt (ähnlich Steher-Rennen) als Schrittmacher und taktischer Entscheider auf knatternden Dernys voran, sein Bahnrad-Partner folgt im Windschatten.

Projektverlauf

Der Verein hat bereits etablierte eigene Kommunikationskanäle, die er für die Bewerbung der Crowdfunding-Aktion nutzen konnte. Hierunter fällt beispielsweise der Vereins-Newsletter, an alle Mitglieder und Bahnrad-Interessierte, die Vereinshomepage oder auch der vereinseigenen Instagram-Kanal, über den immer wieder Themen rund um das Projekt gepostet wurden. So auch beispielsweise das vom fairplaid-Team erstellte Video, um die Crowdfunding-Aktion in Bewegtbild vorzustellen und noch einen Anschub für das Crowdfunding-Projekt zu geben:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von fairplaid Crowdfunding (@fairplaid_crowdfunding)

Die geplante Zielsumme von 900 € wurde ziemlich schnell erreicht und – was uns besonders freut – es wurde weiterhin unterstützt! Somit gab es folgendes Ergebnis auf dem Projektkonto nach Ablauf der Laufzeit:

2.608 € von 63 Unterstützer/innen

Wie bereits einleitend erwähnt, wurde dieses Projekt insbesondere von unserem Fördertopf rund um die Kampagne #FemaleFutureAthletes gefördert. Das heißt 1.220 € kamen aus dem Fördertopf, der extra für die Förderung von Mädchen- und Frauenprojekte von fairplaid und Equaletics initiiert wurde. Der Verein hat die Funktionsweise ganz einfach für alle Unterstützer/innen in einem Bild erklärt:

⭆ Wenn du auch ein Mädchen- und Frauen-Sportprojekt umsetzen möchtest, dann lege jetzt einen Projekt-Entwurf unverbindlich auf fairplaid.org an. Alle weiteren Informationen zum Fördertopf von fairplaid und Equaletics findest du hier.

Ein Interview mit der Projektstarterin Andrea Paggel findest du im Blog von Equaletics.

Was du für dein nächstes Crowdfunding-Projekt mitnehmen kannst:

  • Nutze die bestehenden Kommunikationskanäle, um das Crowdfunding-Projekt zu bewerben, und um die Mission deutlich zu machen
  • Kommuniziere während der Projekt-Laufzeit immer wieder rund um die Aktion, um so die Aufmerksamkeit zu halten
  • Informiere dich über mögliche Aktions-Fördertöpfe auf fairplaid.org, um alle Optionen für dein Vorhaben auszuschöpfen

Immer mehr Vereine, Mannschaften und Sportler/innen finanzieren sich mit Sportcrowdfunding.

fairplaid.org ist Deutschlands größte Sportcrowdfunding-Plattform. In unserem kostenlosen Online-Seminar zeigen wir, wie es funktioniert, welche Fördertöpfe es aktuell bei fairplaid gibt und wie man diese nutzen kann.

Auch interessant:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter