• Rugby in Köln ist bunt

    Dem Rugby Sport Verein Köln ist nicht nur die Förderung des Rugby-Sports an sich wichtig, sondern auch die Hilfe für geflüchtete Menschen. Dies wird mit viel ehrenamtlichem Engagement vom ganzen Verein unterstützt. Wie das in der Umsetzung einer Crowdfunding-Aktion aussieht?

    Sehr viele Menschen haben auch bei diesem Vorhaben des Vereins geholfen! Die Sportcrowdfunding-Aktion mit dem Titel „Rugby united – Ein Integrations Projekt für geflüchtete Kids“ hat eine konkrete Mission: Der Lebensalltag von Geflüchteten und ihren Familien ist oft schwierig und auch langweilig – insbesondere in Flüchtlingsunterkünften. Da bietet ein integratives Sportangebot einfach Abwechslung. Um die Kinder aus den Flüchtlings-Unterkünften auf den Sportplatz zu holen und nach dem Training wieder nachhause zu bringen, nutzt die Geflüchteten-Initiative des Rugby Sport Vereins Köln einen Kleinbus. Die Kosten für die Fahrzeughaltung in 2021 sollen nun über Crowdfunding finanziert werden. Doch da ist nicht einfach nur ein Bus – was alles durch die Arbeit der Ehrenamtlichen bewegt wird, könnt ihr in diesem Video sehen:

    Projektverlauf

    Ein neu gewonnener Förderer kann einen Teil der Kosten für den Kleinbus in 2021 tragen, so fehlen für Leasing und Unterhaltskosten noch 4.000 €. Diese Summe gilt es via Crowdfunding zu erreichen. Dass dieses Ziel bereits nach einer Woche (geplant waren drei Wochen) erreicht wurde, überraschte wahrscheinlich alle Beteiligten positiv!

     

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

     

    Ein Beitrag geteilt von Rugby United (@rugby_united_)

    Da der Verein eine starke Crowd hat, die diesen unterstützt, war es für die Crowdfunding-Aktion besonders wichtig, viele eigene Prämien auf der Projekt-Seite auszuloben, welche die Unterstützer/innen auswählen konnten. Beispielsweise gab es eine Prämie, Apfelsaft aus der Apfelernte zu erhalten, oder auch beim Heimspieltag sich den Bauch mit Waffeln vollschlagen zu können. Besonders hervorzuheben ist die Blutspendeaktion, die im Rahmen der Crowdfunding-Aktion ausgelobt wurde und hier über 200 Menschen teilgenommen haben!

    Das Projekt wurde schlussendlich mit 127 % über finanziert: 5.066 € von 135 Unterstützer/innen. Mit 1.860 € wurde das Projekt zudem über die Sportdeutschland Crowd und den #SupportYourSport-Fördertopf des DOSB unterstützt.

    Startet jetzt dein eigenes Sportcrowdfunding-Projekt auf fairplaid.org und profitiere direkt vom Fördertopf des DOSB. Alle Informationen findest du hier.

    Was du vom Verein Rugby United für dein Crowdfunding-Projekt lernen kannst:

    • Gemeinsame Aktionen des Vereins, sollte von allen Beteiligten unterstützt werden, dies kann bereits vor Start der Crowdfunding-Aktion kommuniziert werden
    • Prämien, mit denen sich das Vereinsumfeld identifizieren kann, holen Unterstützer/innen direkter ab
    • Persönliche Kommunikation im Dialog ist ebenso wichtig, wie regelmäßig Posting auf Social Media Kanälen
  • Wie der Bahnradsport Bayern e.V. mehr Frauen und Mädchen für den Derny-Radsport aktiviert

    Erst seit 2019 wird eine Derny Europa-Meisterschaft gleichberechtigt auch für Frauen ausgerichtet. Entsprechend wenig weiblichen Zulauf hat dieser Sport und der Bahnradsport Bayern e.V. möchte genau hier ansetzen!

    Neben einem Konzept, um den Nachwuchs in einer bestimmten Sportart voranzubringen, ist natürlich die Finanzierung ein wichtiger Punkt. Daher startete der Bahnrad-Verein aus Bayern sein Sportcrowdfudfunding Projekt “Derny-Bahnradsport für Sportlerinnen” auf fairplaid.org, um so von dem gemeinsamen Fördertopf von fairplaid und Equaletics zu profitieren.

    Die Mission war also klar: Der Bahnrad Bayern e.V. möchte Gleichberechtigung für Derny-Sportlerinnen auch in Deutschland. Dies soll durch Fahrpraxis, Derny-Cup Rennserie & Derny-Trainings und Anpassung der deutschen Wettkampfbestimmungen Bahnradsport erreicht werden. Mit dem Crowdfunding soll genug Geld zusammenkommen, um gezielt Angebote für den weiblichen Nachwuchs zu entwickeln und so erste Schritte für eine Zukunft mit mehr Frauen und Mädchen im Derny-Radsport zu unternehmen.

    Derny-Rennen sind ein Highlight im Bahnradsport: Der Derny-Pilot fährt (ähnlich Steher-Rennen) als Schrittmacher und taktischer Entscheider auf knatternden Dernys voran, sein Bahnrad-Partner folgt im Windschatten.

    Projektverlauf

    Der Verein hat bereits etablierte eigene Kommunikationskanäle, die er für die Bewerbung der Crowdfunding-Aktion nutzen konnte. Hierunter fällt beispielsweise der Vereins-Newsletter, an alle Mitglieder und Bahnrad-Interessierte, die Vereinshomepage oder auch der vereinseigenen Instagram-Kanal, über den immer wieder Themen rund um das Projekt gepostet wurden. So auch beispielsweise das vom fairplaid-Team erstellte Video, um die Crowdfunding-Aktion in Bewegtbild vorzustellen und noch einen Anschub für das Crowdfunding-Projekt zu geben:

     

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

     

    Ein Beitrag geteilt von fairplaid Crowdfunding (@fairplaid_crowdfunding)

    Die geplante Zielsumme von 900 € wurde ziemlich schnell erreicht und – was uns besonders freut – es wurde weiterhin unterstützt! Somit gab es folgendes Ergebnis auf dem Projektkonto nach Ablauf der Laufzeit:

    2.608 € von 63 Unterstützer/innen

    Wie bereits einleitend erwähnt, wurde dieses Projekt insbesondere von unserem Fördertopf rund um die Kampagne #FemaleFutureAthletes gefördert. Das heißt 1.220 € kamen aus dem Fördertopf, der extra für die Förderung von Mädchen- und Frauenprojekte von fairplaid und Equaletics initiiert wurde. Der Verein hat die Funktionsweise ganz einfach für alle Unterstützer/innen in einem Bild erklärt:

    ⭆ Wenn du auch ein Mädchen- und Frauen-Sportprojekt umsetzen möchtest, dann lege jetzt einen Projekt-Entwurf unverbindlich auf fairplaid.org an. Alle weiteren Informationen zum Fördertopf von fairplaid und Equaletics findest du hier.

    Was du für dein nächstes Crowdfunding-Projekt mitnehmen kannst:

    • Nutze die bestehenden Kommunikationskanäle, um das Crowdfunding-Projekt zu bewerben, und um die Mission deutlich zu machen
    • Kommuniziere während der Projekt-Laufzeit immer wieder rund um die Aktion, um so die Aufmerksamkeit zu halten
    • Informiere dich über mögliche Aktions-Fördertöpfe auf fairplaid.org, um alle Optionen für dein Vorhaben auszuschöpfen
  • Mit einem mega-ansteckenden Lachen durch diese schwierige Zeit: Parantänischen Winter-Spiele von und mit Mathias Mester

    Wer Mathias Mester auf seinem Instagram Kanal verfolgt, kennt seine Ideenvielfalt und vor allem die Art und Weise, wie er diese umsetzt! Eine seiner Ideen erblickte im Sommer 2020 das Licht der Welt: Die Parantänischen Spiele. Die paralympischen Spiele mussten aufgrund von Corona verschoben werden. Um diese Lücke wenigstens in einem kleinen Rahmen zu füllen, absolvierte er seine Sommer-Spiele unter Corona-Bedingungen. Und nun folgten die Winterspiele!

    Wie bereits im Sommer konnte jede/r Zuschauer/in Geld für einen guten Zweck spenden. Mit Hilfe seiner Sportcrowdfunding-Projektseite auf unserer Schwesterplattform toyota-crowd.de, hatte jede/r die Möglichkeit seine bzw. ihre Unterstützung da zu lassen. Da Mathias Mester Teil des Team Toyota ist, lag die Option natürlich nahe auch die Möglichkeit der toyota-crowd.de nutzen!

    Die aus dem Crowdfunding Projekt erzielten Erlöse gehen an diese Charity-Organisationen:

    • Der Verein zur Förderung der deutschen Para Leichtathletik e.V. fördert talentierte und leistungswillige Amateursportler im Bereich der Para Leichtathletik. Neben der Nachwuchsarbeit unterstützt und fördert der Verein außerdem Projekte und Veranstaltungen, die zur Talentsichtung und Verbreitung der Para Leichtathletik dienen.
    • Der Bundesverband Kleinwüchsige Menschen und ihre Familien e. V. (BKMF) vertritt seit 1988 die Interessen der Menschen mit Wachstumsstörungen, von denen zurzeit rund 3.500 Betroffene und Angehörige mit insgesamt 90 unterschiedlichen Kleinwuchsformen in unserem Verband organisiert sind. Wir bemühen uns sowohl um die Sicherstellung einer bestmöglichen medizinischen Versorgung als auch um die psychosoziale Stärkung kleinwüchsiger Menschen, um ihre Integration in die Gesellschaft und den Abbau von Vorurteilen.

    Offizielle Parantänische Winter-Spiele von Mathias Mesters

    Eigentlich ist Mathias Mester – #weltmester – bekannt als mehrfacher Welt- und Europameister sowie Paralympics-Silbermedaillengewinner im Speerwurf. Doch diesmal versuchte er sich in den unterschiedlichsten Sportarten!

    Im Zeitraum vom 27.12.2020 – 10.01. 2021 gab es jeden Tag eine neue Disziplin, der sich Mathias gestellt hat. Entweder alleine oder zusammen mit einer Athletin oder Athleten aus der jeweiligen Sportart.

    Die Dreischanzen Tournee ist für die Deutschen eine Beschäftigung an Neujahr, die von nur wenigen Sportinteressierten ausgelassen wird. So hat sich auch Matze dieser Sportart, auf seine Weise gestellt:

     

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

     

    Ein Beitrag geteilt von Weltmester (@mathiasmester)

    Neben beispielsweise Curling, Eishockey oder auch Eiskunstlauf: Wer sich nochmal alle Disziplinen anschauen möchte, kann dies auf dem offiziellen Instagram Account @mathiasmester tun. Wer jetzt denkt, dass Mathias in alles Disziplinen Gold gewonnen hat liegt nicht ganz richtig, auch den Medaillenspiegel könnt ihr auf Insta finden.

    Projektverlauf

    Unsere Crowdfunding-Plattform wurde von Mathias genutzt, um Gelder für den Guten Zweck zu sammeln. Da der Aufruf für Unterstützungen mehr als täglich angeteasert wurde, konnte auch ein regelmäßiger Eingang von Unterstützungen auf das Projektkonto verzeichnet werden. Darüber hinaus gab es noch viele Prämien auf der Crowdfunding-Projektseite für die Unterstützer/innen abzugreifen, die von den aktuellen Sponsoren von Mathias Mester zur Verfügung gestellt wurden. Um die Schwelle von 10.000 € zu erreichen, hat Mathias hier explizit nochmal darauf hingewiesen – mit Erfolg! Mit Abschluss der Parantänischen Spiele konnte eine Summe von 11.075 € von 304 Unterstützer*innen notiert werden!

     

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

     

    Ein Beitrag geteilt von Weltmester (@mathiasmester)

    Sonderpreis für Mathias Mesters

    Nicht zuletzt wegen seiner Idee, der Parantätischen Spiele, aber auch weil es Mathias Mester gelungen ist, in einem für uns alle schwierigen Jahr mehrfach ein Lächeln in die Gesichter zu zaubern: Speerwerfer Mathias Mester erhält den Sonderpreis „Besondere Leistung 2020“ – mehr dazu auf teamdeutschland-paralympics.de

    Oder wie die Zeit Mathias beschreibt: “Der, der immer lacht” – mehr dazu auf zeit.de

    Danke Mathias, dass auch wir von fairplaid ein Teil deiner Aktion sein konnten, bitte mach weiter so!

    Du willst auch ein Crowdfunding-Projekt starten?

    • Du möchtest auch ein Crowdfunding-Projekt starten, das nicht im klassischen Sinne für die Anschaffung von Trainingsmaterial oder Saisonfinanzierung genutzt werden soll? Melde dich bei unseren Projekt-Coaches unter projekte[at]fairplaid.org
    • Du willst ein Crowdfunding-Projekt starten, aber kannst nicht einschätzen, wie viel dein Projekt einholen kann? Wir helfen dir bei der Findung der Zielsumme mit unserer Evaluations-Seite.
    • So finanzierst du deinen Sport mit Crowdfunding! Am besten du trägst dich für unser nächstes kostenfreies Online-Seminar ein, dann weißt du Bescheid.

    __________

    Credits: 
    Mathias Mester auf Instagram
    Mathias Mester auf Facebook
    Mathias Mesters Homepage

  • Das Herz der Leipziger/innen schlägt für das Krystallpalast

    Was machen eigentlich die Artistinnen und Artisten, die für die Show im Leipziger Varieté engagiert wurden, seit dem Lockdown? Leider war es gerade auch über Weihnachten vielen nicht möglich nach Hause zu ihren Familien zu reisen.

    Die Showkünstler/innen des Krystallpalasts in Leipzig kommen aus Portugal, USA, Großbritannien, Deutschland, Spanien und Österreich. Die aktuelle Wintershow “Glanzzeit” konnte 7 mal bis zur Schließung aller Theater gespielt werden. Da die Artisten und Artistinnen normalerweise für eine viermonatige Show engagiert sind, warten sie nun über die Lockdown-Zeit auf die Wiederaufnahme der Show. Nach Hause zu fahren – beispielsweise über Weihnachten – ist derzeit kaum möglich, da in den jeweiligen Heimatländern ähnlich harte Einschränkungen wie in Deutschland gelten.

    Die Künstler/innen bleiben nun in Leipzig in einer vom Varieté gestellten Künstler-Wohngemeinschaft, um die Lockdown-Zeit zu überbrücken. Somit wirbt das Krystallpalast Varieté Leipzig um Unterstützung für diese Künstler/innen, denn sie können nur bei Aufführungen eine Gage erhalten und mit staatlicher Unterstützung ist auch nicht zu rechnen. Mit der Crowdfunding-Aktion “lost@krystallpalast” auf unserer lokalen Plattform leipziger-crowd.de, hatte Peter Matzke eine Zielsumme von 7.000 € festgesetzt. Und mit dem Crowdfunding-Projektvideo wird schnell klar, um was es geht:

    Projektverlauf

    Da die Ansprache hier nicht nur an deutschsprachige Unterstützer/innen gerichtet war, wurden die Texte direkt auch in Englisch auf der Projektseite eingepflegt. So konnte die Bewerbung des Crowdfunding-Projektes beginnen: Neben der Veröffentlichung in den Sozialen Medien des Varietés (Facebook, Instagram und Twitter) wurde der bereits etablierte Kunden-Newsletter genutzt, sowie die Verbreitung über alle Partner.

    Darüber hinaus wurde in der lokalen Presse über das Varieté und die Crowdfunding-Aktion berichtet: “Krystallpalast Varieté wirbt für Crowdfunding für seine im Lockdown in Leipzig gebliebenen Künstler” – Leipziger Zeitung vom 20.12.2020

    Ein weiterer Aspekt, der die Crowdfunding-Aktion so erfolgreich gemacht hat, sind sicherlich die Prämien, die jeder Unterstützer und jede Unterstützerin frei wählen konnte, und diese wurden auch fleißig ausgewählt! Großer Beliebtheit bei den Varieté-Fans erfreuten sich vor allem diese Prämien:

    • Gutscheine für eine Variete Show
    • Flasche oder Glas Sekt der ‘Hausmarke Krystallpalast ‘
    • Menü zur Varietéshow
    • Postkarte signiert vom Künstler meiner Wahl

    Das freie Theater in der Leipziger City hat eine große Vergangenheit: Sein Vorgänger, der historische Krystallpalast in der Leipziger Wintergartenstraße, war bis zu seiner Zerstörung 1943 eines der größten Unterhaltungstheater Deutschlands, hier traten von Josephine Baker bis Clown Grock alle bekannten Stars auf. Heute ist das Krystallpalast Varieté Leipzig das einzige dauerhaft bespielte Theater seiner Sparte im Osten Deutschlands (Berlin ausgenommen). Der Krystallpalast in Leipzig steht für freundliche Weltoffenheit und ist Grundbestandteil der Varieté-Atmosphäre. Bei jeder einzelnen Aufführung ist dies für das Publikum erfahrbar.

    Schlussendlich beweist auch der erfolgreiche Abschluss des Crowdfunding-Projektes, dass viele Menschen von dem Theater begeistert sind und helfen wollen. Insgesamt 219 Unterstützer/innen haben dabei geholfen einen Betrag von 19.852 € zu sammeln. Geplant waren eigentlich 7.000 € – WOW, was für eine Gemeinschaft!

    Was du für dein Crowdfunding-Vorhaben lernen kannst:

    • Deine Crowd ist größer als du vielleicht denkst! Trau dich alle in deinem Umfeld anzuschreiben.
    • Nutze die lokale Presse, um über dein Projekt und deine Mission zu berichten, dies schafft Vertrauen und erreicht mögliche neue Unterstützer/innen
    • Bereits bestehende Kommunikationskanäle sollten in jedem Falle bespielt werden
  • Wie die Wildcats neue Cheerleading-Teamwear mittels Crowdfunding auf die Beine stellen

    Der MTV Braunschweig von 1847 e.V. mit seinen 22 Abteilungen, ist der größte Sportverein in Braunschweig. Für diese besondere Erfolgsgeschichte hat eine bestimmte Abteilung des Vereins ihren Weg auf unsere Plattform gefunden: Die Cheerleading-Abteilung.

    Mandy ist schon von klein auf beim Cheerleading dabei, und mittlerweile aus der Abteilung auch nicht mehr wegzudenken! Sie hat als Projektstarterin das Sportcrowdfunding Projekt “Neue Teamwear für die Wildcats” initiiert. Auf unserer Schwesterplattform, der Toyota Crowd, konnte das Team auch vom Fördertopf profitieren. Alle Altersklassen in der Cheerleading Abteilung tragen die gleichen Outfits, damit bei einem Wechsel in die nächste Altersstufe nicht gleich ein neues Outfit gekauft werden muss. Doch diese Teamwear ist mittlerweile schon sehr abgenutzt und nicht jede Sportlerin und jeder Sportler kann sich einfach ein neues Outfit leisten! Um hier von Vereinsseite Hilfe zu geben, hat Mandy das Sportcrowdfunding-Projekt auf die Beine gestellt!

    Projektverlauf

    Neben der fachlichen und inhaltlichen Beratung durch unsere Projekt-Coaches, wirst du auch bei technischen Fragen nicht alleine gelassen. Die Projektstarterin hat diese Hilfe in der Projektvorbereitung gerne angenommen. Nachdem die Zielsumme von 5.000 € festgelegt wurde, konnte ihre Crowdfunding- Kampagne starten. Zu Beginn wurden erstmal die engeren Bekannten und Freunde angeschrieben, später dann auch ein weiteres Umfeld, wie beispielsweise Firmen, die mit der Abteilung verbunden sind.  Besonders über den Instagram der Cheerleading-Abteilung, haben die Wildcats auch auf die Unterstützung der Fans gehofft. Es sollte eine große Reichweite generiert werden, um mehr Unterstützer/innen zu erreichen. Denn mit dem Teilen und Aufmerksamkeit auf die Aktion lenken, ist auch schon ein großer Schritt in die richtige Richtung getan.

    Neben der Verwendung der Vereinseigenen-Kanäle, hat das Team die Möglichkeit genutzt unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Kanal für einen Tag zu übernehmen, um ihre Projekt, aber auch ihren Sport vorzustellen.

    Wir empfehlen gerade zum Ende der Projektlaufzeit die Deadline zu kommunizieren und zu nutzen, da viel Unterstützer/innen dann doch noch helfen möchten und einfach den Zeitdruck “benötigen”. Für den MTV Braunschweig war der erfolgreiche Abschluss bis kurz vor knapp noch nicht klar. Aber sie haben nicht aufgegeben und bis zum Schluss ihr Crowdfunding-Projekt beworben, u.a. durch einen Countdown in ihrer Instagram-Story, mit dem zusätzlichen Anreiz für die Fans, durch den aktuellen Stand der Fundingsumme. Viele kleinere Unterstützungen gingen somit noch in den letzten Stunden auf dem Projekt-Konto ein und die Crowdfunding-Aktion der Wildcats aus Braunschweig konnte erfolgreich abgeschlossen werden:

    ▷ 5.315 € für neue Teamwear
    ▷ 146 Unterstützer/innen
    ▷ in 28 Tagen

    Was du von der Cheerleading-Abteilung vom MTV Braunschweig für deine Crowdfunding-Kampagne lernen kannst:

    • Alle Vereins-Mitglieder und Trainer sollten mit im Boot sein, so kann die Crowdfunding-Aktion über alle Mitwirkenden direkt verbreitet werden
    • Social-Media Kanäle der Abteilung nutzen, aber auch die Verbreitung der Social-Media Auftritte der Abteilungsmitglieder vorantreiben
    • Den Countdown als Kommunikations-Anlass zum Ende hin nutzen, um noch mehr Unterstützer/innen abzuholen
  • Der Ort Peiting in Bayern ist bekannt für …

    … Eishockey, genau! Doch diesmal geht es nicht nur um erzielte Tore auf dem Eis, denn der Verein hat sich ein großes gemeinsames Ziel gesetzt, um den eigenen Eishockey-Nachwuchs zu fördern.

    Innerhalb von vier Wochen wollte der Eischockey-Verein getreu dem Titel seiner Sportcrowdfunding-Kampagne „Zamsteh – Hand in Hand für unsere Zukunft!“ 9.999,99 €  einsammeln. Der Betrag soll dann für Ausrüstung, Trainingslager, Spezialtrainings und auch Personal eingesetzt werden, um die eigene Jugend weiter voranzubringen. Einige Spieler aus der eigenen Nachwuchsschmiede, haben bereits den Weg in die Profi-Eishockey-Liga gefunden – und genauso soll es weiter gehen!

    Projektverlauf

    Bereits vor dem offiziellen Start der Sportcrowdfunding-Kampagne auf unserer Schwester-Plattform der Toyota Crowd, hat der EC Peiting das Vorhaben bei der lokalen Presse platziert und gleichzeitig den Eishockey-Saisonstart dafür genutzt, auch die Crowdfunding-Aktion loszutreten. So berichtete beispielsweise der Merkur.de am 09.12.2020 über die Aktion: “9999,99 Euro in vier Wochen – EC Peiting startet Crowdfunding-Projekt, um Nachwuchs weiter fördern zu können”.

    Um der Kampagne “ein Gesicht” zu geben, gab es für die erste Herren-Mannschaft die Aufgabe das Crowdfunding-Projekt selbst zu unterstützen und mit Foto oder Video darauf hinzuweisen, wer schon alles dabei ist und hinter dem Projekt steht. Ein ganz wichtiger Aspekt für alle noch folgenden Unterstützer/innen, die so einen sehr guten Einblick bekommen haben, wer hinter der Crowdfunding-Kampagne steht.

    Doch auch hier wurden die geplanten Aktivitäten rund um die Kampagne von den coronabedingten Beschränkungen beeinflusst, denn normalerweise sind rund 700 Zuschauer/innen im Eishockey-Stadion, die für die Crowdfunding-Kampagne direkt angesprochen werden sollten. Da dies aber nicht möglich war, wurde nun eine tolle kreative Möglichkeit gefunden, um weiterzumachen: Alle Eishockey-Spiele werden seitdem Lockdown über Livestream im Internet gezeigt, wo in den Werbepausen das Sportcrowdfunding-Projekt aus Peiting bekannt gemacht werden konnte.

    Ein weiterer coronabedingter Ausfall betraf die eigens vom Herren-Team initiierten Prämien. Nach einem Saisonspiel hatten sich in der gegnerischen Mannschaft gleich mehrere Spieler mit dem Coronavirus infiziert, sodass das Team aus Bayern in Quarantäne musste. Dies hat am Ende dazu geführt, dass weniger Prämien und damit einhergehend auch weniger Kommunikationsmaßnahmen mit der ersten Herren-Mannschaft umgesetzt werden konnten.

    Doch trotz aller Umstände hat der Verein bewiesen, dass auf die Gemeinschaft rund um den Eishockey-Verein verlass ist und sie auch in Krisen “zamstehn”.

    ✔️Projekt erfolgreich beendet: 112 %

    Am Ende stehen 116 Unterstützer/innen auf dem Zähler, die die stolze Summe von 11.230,11 € – davon kamen 720 € aus dem Toyota-Fördertopf – für den Eishockey-Nachwuchs aus Peiting zusammengetragen haben.

    So heißt es im finalen Facebook-Posting auf der Vereins-Seite:

    Was du vom Eissportclub Peiting im TSV Peiting e.V. für deine Crowdfunding-Kampagne lernen kannst:

    • Hole alle vom Verein mit dem Thema Crowdfunding ab und binde sie direkt mit in die Kommunikation rund um die Aktion ein
    • Nutze deine Vereinsverbindungen zur lokalen Presse
    • Sei kreativ, wenn es um Möglichkeiten geht, trotz Corona was auf den Weg zu bringen
  • Wie umweltfreundliche Beleuchtung gelingt

    “Kicken unter umweltfreundlichen Lichtern” schreibt die Stuttgarter Zeitung über das Crowdfunding-Projekt der Stuttgarter Kickers – was genau damit gemeint ist, möchten wir dir in dieser Erfolgsgeschichte verraten.

    Mit dem Start unserer Partnerplattform aus Stuttgart, ging ein Sportcrowdfunding-Projekt online, welches das Thema Nachhaltigkeit schärft. So möchte der Sportverein Stuttgarter Kickers seine Flutlichtanlage modernisieren. Hier sollen neue nachhaltige LED-Leuchten in die bestehende Flutlichtanlage eingebaut werden, aber auch ein weiterer Mast aufgestellt werden, denn die Ausleuchtung ist einfach nicht optimal. Verschiedenste Sportler/innen haben hier Probleme, wenn sie unter Flutlicht ihrem Lieblingssport nachgehen: Leichtathleten/innen, aber auch die Nachwuchs-Fußballer/innen, die hier trainieren. Gedanken und Ideen für eine Modernisierung, gab es von Seiten der Vereinsleitung schon länger, doch die Umsetzung wurde durch den Kostenfaktor ausgebremst. Die Möglichkeit des Crowdfundings ist für den Sportverein neu, doch die ganze Crowdfunding-Kampagne mit dem Titel “Gemeinsam Nachhaltig Erleuchten” lief letztendlich so gut, trotz Corona, dass alle mit Begeisterung mit im Boot waren!

    Vorbereitungsphase

    Das Crowdfunding-Projekt der Kickers sollte mit dem Start der neuen Crowdfunding-Plattform loslegen. Daher war hier die Planungs- und Abstimmungsphase etwas länger als üblich bei Crowdfunding-Projekten. Außerdem gab es viele Partner, die der Verein bei der Crowdfunding-Aktion mit abholen wollte, auch diese musste im Vorfeld kontaktiert werden. Einer Crowdfunding-Aktion mit der Zielsumme von 50.000 €, sollte eine Kommunikationsplanung zugrunde gelegt werden, die alle Fans, Freunde und Partner abholt. Daher war die Idee eine Praktikantin mit genau dieser Aufgabe zu betrauen, die Crowdfunding-Aktion zu pushen und zu begleiten, ein guter Schritt!

    Los geht’s: Das Projekt läuft 40 Tage

    Zum Start des Projektes gab es einige Berichte in der lokalen Presse wie z.B. der Stuttgarter-Zeitung, denn die Kickers sind kein unbekannter Verein in der Landeshauptstadt! Gleichzeitig hat der Partner der Stuttgart-Crowd, die Stadtwerke Stuttgart, den Start genutzt, um ihr Ziel mit der Plattform gemeinsam ein lebenswertes Stuttgart zu gestalten, vorzustellen. Dies pushte nicht nur das Projekt der Kickers, sondern auch alle anderen Crowdfunding-Projekte, die zum Crowd-Start online gingen.

    Eine Woche war das Crowdfunding-Projekt online, und dann kamen die verschärften Corona-Regelungen. Die geplanten Aktionen während der Fußball-Spiele konnten nicht umgesetzt werden, ein Plan B musste her! Nun wurden alle Fans einzeln angeschrieben und sogar die Möglichkeit geschaffen, auf ein “Besüchle” in der Geschäftsstelle vorbeizukommen und Rückfragen zur Crowdfunding-Aktion persönlich zu klären. Auch die Social Media Kanäle wurden intensiv bespielt – sogar die Sportler/innen haben eigene (coronakonforme) Videos gedreht.

    Ein wichtiger Kommunikations-Anker war das Thema Prämien. Unterstützer/innen konnten sich für die monetäre Unterstützung auf der Projektseite eine Prämie aussuchen, die sie als Gegenleistung erhalten möchten. Jede/r Projektstarter/in kann eigene Prämien für die eigene Crowd einstellen, so auch bei diesem Projekt, alles in blau-weiß! Doch der Bestseller waren dann der Wein und das Olivenöl, wer hätte das gedacht!

    Es gibt immer einen Grund während der Laufzeit einer Crowdfunding-Aktion zu kommunizieren. Diese Anlässe wurden bei der Aktion von den Kickers alle bestmöglich ausgeschöpft, so auch die Möglichkeit unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account zu übernehmen, um weitere Projekt-Insights zu geben!

    WOW – Sportcrowdfunding-Aktion erfolgreich abgeschlossen

    Und als dann noch die Bandenwerbung von einem Sponsor gekauft wurde, war das Ziel erreicht! WOW – was für eine Reise – eine blau-weiße Reise mit einem mega-Abschluss: 255 Unterstützer/innen haben dabei geholfen 53.655,71 € zusammenzutragen – und von diesem Betrag kamen 1.140 € aus dem Fördertopf der Stadtwerke Stuttgart.

    Wie es jetzt weitergeht erzählt Guido Arnold – der Projektstarter – in einem Interview auf der Kickers-Homepage:Im Moment müssen wir uns noch etwas gedulden, aber schon bald kann jeder seine Prämie im Fanshop abholen. Bis zum Austausch der alten Leuchten wird allerdings noch etwas Zeit vergehen. Derzeit warten wir noch auf Anträge und Genehmigungen, die vor dem ersten Spatenstich abgearbeitet werden müssen. Wir hoffen natürlich, so schnell wie möglich in die Umsetzung gehen zu können.” – Ganzes Interview lesen

    Was du von den Stuttgarter Kickers für dein Crowdfunding-Projekt mitnehmen kannst

    • Alle Verantwortlichen im Verein sollten mit im Boot sein, um das Ziel gemeinsam erreichen zu können
    • Bei einer hohen Finanzierungsumme ist es besonders wichtig, eine Kommunikations-Planung im Vorfeld auszuarbeiten
    • Prämien bereits vor Kampagnen-Start mit der Crowd und Partner abstimmen
    • Potenzielle Unterstützer wollen die Motivationen der Projektstarter spüren – tiefe Überzeugung und offene Kommunikation ist sehr wichtig
  • Zero to Hero: Warum du nicht darauf verzichten solltest, ein Crowdfunding-Video zu erstellen

    In der heutigen Zeit, in der sich wenige Leute die Zeit nehmen, lange Texte bis zum Ende zu lesen, ist es umso wichtiger, diese auf einer anderen Ebene abzuholen. Mit der Hilfe von einem Crowdfunding-Video kannst du Menschen auf eine simple Art und Weise erreichen!

    Mit dem Bewegtbild – also einem Crowdfunding-Video – kommen neben der gesprochenen Botschaft, die der Sprecher oder die Sprecherin übermittelt, noch viele andere Aspekte mit, die nur Text und Bilder nicht vermitteln können!

    Wir von fairplaid-Crowdfunding empfehlen ganz klar, ein Projekt-Video zu machen, um das Ziel deiner Crowdfunding-Kampagne vorzustellen und um dich und das Team hinter der Aktion vorzustellen. Die Empfehlung unserer fairplaid Projekt-Coaches beruht natürlich auf Erfahrungswerten, aber wir können auch anhand von Statistiken klar nachweisen, dass Crowdfunding-Projekte mit einem Video einfacher und schneller zum Projektziel kommen.

    Diese Fragen erreichen unsere Projekt-Coaches regelmäßig! Wir möchten dir hier nun die Antworten geben:

    1. Warum ein Video wenn ich doch gute Bilder und auch toll formulierte Texte haben?
    2. Ich kann doch kein Video drehen, bin doch kein Profi! Wie soll ich das machen?
    3. Ich hab doch nur mein Smartphone, sonst keine Technik, wie soll das gehen?
    4. Welche Inhalte sollen denn in meinem Video auf jeden Fall erwähnt werden?

    1. Warum ein Video, wenn ich gute Bilder und Texte habe?

    Weil du mit einem Video auf einer mehr emotionalen und persönlichen Ebene kommunizieren kannst: Du kannst ja nicht zu jedem potentielle/n Unterstützer/in persönlich hingehen und mit ihr/ihm sprechen, und darum bitten, dein Crowdfunding-Projekt zu supporten. Daher ist ein Projekt-Video die direkteste Art, Informationen über dein Projekt weiterzugeben, wenn du eben nicht direkt mit potenziellen Unterstützer/innen in Kontakt treten kannst.

    2. Ich kann doch kein Video drehen, ich bin doch kein Profi! Wie soll ich das machen?

    Ja, es gibt total viele tolle Videos! Aber dein Crowdfunding-Projekt Video muss nicht professional sein, es sollte auch nicht zu lang sein, konzentrier dich einfach auf eine Kernaussagen und bringe diese überzeugend und sympathisch rüber: Sei du selbst! Und vor allem: Du kannst nichts falsch machen! Wenn du kurz schilderst warum du das Crowdfunding-Projekt startest, wer du bist und warum die Menschen dich unterstützen sollten, dann bist du schon am Ziel. Und wenn du dir unsicher bist, kannst du auch immer gerne Kontakt zu unseren Projekt-Coaches aufnehmen.

    Ein tolles Storyboard an dem du dich orientieren kannst, hat dir unser Projekt-Coach Lena zusammengestellt.

    3. Ich hab doch nur mein Smartphone, sonst keine Technik, wie soll das gehen?

    Ein Beispiel: Deine Volleyball-Abteilung braucht neue Bälle, ihr seid in etwa 400 Mitglieder und dies ist das Ziel für eure Crowdfunding-Kampagne: Neue Bälle, damit alle Teams endlich wieder ordentlich Bälle baggern können. Wenn ihr jetzt mit einem mega-professionellen Video auffahrt, passt das natürlich nicht zusammen. Keep it simple! Vielleicht schafft ihr es sogar alles in einem Rutsch abzufilmen – möglichst im Querformat für die Projektseite. Oder lade dir eine Video App auf dein Smartphone runter, wie beispielsweise Video Editor. Damit kannst du dann deine selbstgedrehten Videoschnipsel zusammenfügen, verschönern, kürzen und einen Titel hinzufügen.

    Ein aussagekräftiger Titel des Videos hilft dabei, dass es über Suchmaschinen gefunden wird und dass es eindeutig zugeordnet werden kann, wenn ihr das Video teilt. Der Titel sollte die wichtigsten Stichwörter und Informationen enthalten, zum Beispiel: “Volleybälle für den TSV – fairplaid Crowdfunding-Projekt”.

    Dein Video kannst du nun verbreiten! Lade es auf YouTube hoch, platziere es auf deiner Instagram oder Facebook Seite oder verschicke es per Direkt Nachrichten über die bekannten Kanäle.

    4. Welche Inhalte sollen denn in meinem Crowdfunding-Video auf jeden Fall erwähnt werden?

    Ein häufiges Missverständnis ist, dass Crowdfunding etwas mit Spenden zu tun hat. Beim Crowdfunding geht es aber eher darum, einzigartige Herzensprojekte zu unterstützen, zum Mitmachen anzuregen oder zu Teilen. Mit so einer Ansprache wirst du deine Unterstützer/innen schneller begeistern können.

    Und neben der Mission oder dem Ziel, die du mit deiner Crowdfunding-Kampagne anvisierst, vergiss nicht dein übergeordnetes Ziel: Deiner Crowd mitzuteilen, worum es dir geht, nämlich darum, dass du Unterstützer/innen für dein Projekt brauchst! Rede also nicht lange um den heißen Brei herum: Mach einen konkreten Aufruf dazu, deine Crowdfunding-Kampagne zu unterstützen! Auch zum Teilen deines Crowdfunding Videos über Social Media solltest du anregen, denn damit erhöhst du  die Möglichkeit, noch mehr Leute zu erreichen!

    Kurz und Knapp

    1. Ein Video ist genauso wichtig wie gute Bilder und Texte auf deiner Crowdfunding-Projektseite
    2. Um ein Video zu moderieren, musst du kein Profi sein, sei einfach du selbst
    3. Jeder kann sich eine Video App für sein Smartphone herunterladen und damit ein kurzes Crowdfunding-Video erstellen
    4. Teile deinen Unterstützer/innen in deinem Video mit, um was es in deinem Crowdfunding-Projekt geht und rufe zur Unterstützung auf!
  • fairplaid erreicht 10 Mio. € Gipfel

    Es ist soweit 🎉, fairplaid hat eine neue Bestmarke erreicht! 10 Mio. € wurden nun insgesamt an über 1.700 fairplaid-Projekte ausgeschüttet und dadurch Athleten/innen, Mannschaften, Sportvereine und regionale Projekte unterstützt, ihre Ziele, Träume und Missionen umzusetzen.

    Und das Ganze mit mehr als 125.000 Unterstützer/innen sowie unseren Förderpartnern wie bspw. Toyota Deutschland, der BW Bank, Sportplatz Media oder dem VKU Verlag / Verband Kommunaler Unternehmen mit seinen kommunalen Mitgliedsunternehmen. Wir sind stolz und sagen Danke! Aber es geht auch direkt weiter – mit prall gefüllten Fördertöpfen über insgesamt 300.000€, die bereits auf eure Projekte warten.

    fairplaid-Erfolgsgeschichten, auf dem Weg zur 10 Mio. €

    Jeder hat bei fairplaid die Möglichkeit, finanzielle Hürden zu überwinden und seine Projekte und Träume zu verwirklichen. Der neue Baseball Batting-Cage für die Potsdam Porcupines, neue Matten für die Sportakrobatinnen vom KKSV Mainz-Finthen, der neue Traktor für die Rasenpflege beim Fußballverein 1. FC Spich oder Gelder für ein Fußball-Turnier der U13 vom VfL Lüneburg sind dabei nur ein paar wenige Beispiele der über 1.700 erfolgreichen Projekte, die mit fairplaid-Crowdfunding umgesetzt werden konnten und Teil dieser 10 Mio. € sind. Es gibt noch eine Vielzahl an Erfolgsgeschichten, die wir gerne mit euch teilen möchten, aus den unterschiedlichsten Sportarten oder von Personen, mit wirklich spannenden Motivationen! Und weil uns diese Geschichten so sehr am Herzen liegen sind wir noch auf eine weitere Zahl sehr stolz:

    90% aller fairplaid-Projekte werden erfolgreich

    Ein Grund für den Erfolg der vielen fairplaid-Projekte und einer überdurchschnittlichen Erfolgsquote von 90% ist vor allem auch das einzigartiges Projekt-Coaching bei fairplaid. Denn unsere Coaches stehen bei allen Crowdfunding-Projekten beratend zur Seite und stellen sicher, dass auch unerfahrene Projektstarter/innen ihre Kampagne im ersten Anlauf erfolgreich beenden. “Ich bin super überrascht wie gut das alles funktioniert hat! Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber ich konnte mich zu jederzeit melden und wurde bestens beraten.” Doreen Simon in ihrer Erfolgsgeschichte. Für ihre Mission Ironman 2021 sammelt Doreen 4.596€ von über 70 Unterstützerinnen. Auf diesem Wege ein großes Dankeschön sicherlich auch im Namen aller Projektstater/innen an all unsere fairplaid-Coaches und ihre Motivation für eure Projekte!

    Aktuelle Lage: Corona

    Gerade auch durch die Corona-Pandemie wurde die Entwicklung verstärkt, dass immer mehr Sportvereine nach Möglichkeiten suchen, sinkende oder fehlende Eintrittsgelder, wegfallende Sponsoren oder weniger Mitgliederbeiträge kurzfristig und schnell zu kompensieren. Und genau das bietet eben fairplaid-Crowdfunding. Zahlreichen Vereinen ist dies bereits gelungen. So startete beispielsweise der BG Hagen das Projekt „BG Hagen vs. Corona 2020 – Das Spiel des Jahres“ und sammelt so 25.876€ in nur vier Wochen. Auch das ist ein Teil der 10 Mio. € und wir freuen uns, dass wir euch gerade auch in schwierigen Zeiten wie jetzt zur Seite stehen können.

    fairplaid-Crowdfunding statt Sponsorensuche

    Ein weiterer Grund für den stark wachsenden Erfolg von fairplaid: immer mehr Sportvereine entdecken fairplaid-Crowdfunding auch als funktionierende Alternative zur klassischen Sponsorensuche. Denn statt der vielfachen Absagen von Unternehmen erfahren Vereine und Athleten/innen über fairplaid einen großen Zuspruch für ihre Projekte. Der SV Wildetaube brauchte 500 € für neue Trikots einer Jugendmannschaft. Am Ende der Kampagne kamen sogar 1.730 € zusammen. Der Überschuss fließt nun in weitere Projekte für den Nachwuchs.

    Unser Dank an über 125.000 Unterstützer/innen

    Erfolgreiche Crowdfunding-Projekte sind natürlich ohne Unterstützer/innen nicht möglich! Daher möchten wir uns an dieser Stelle stellvertretend für all unsere Projektstarter bedanken: Danke für euren Support, danke für eure Mithilfe und natürlich danke, dass ihr an die Missionen der Projekte glaubt und mit ihnen fiebert!

    fairplaid Crowdfunding – gemeinsam mit Partnern zum Erfolg

    In Kooperation mit Toyota, der BW-Bank, dem Kicker und Sportplatz Media, sowie dem VKU Verlag / Verband kommunaler Unternehmen und zahlreichen VKU-Mitgliedsunternehmen betreibt fairplaid zahlreiche Plattformen, die alle gemeinsam zum Erreichen der Bestmarke beigetragen haben. Auch bei diesen Partnern möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung bedanken!

    Neue 300.000€ Fördertöpfe

    Die 10 Mio. € Marke ist für uns jedoch auf keinen Fall ein Grund sich auszuruhen. Wir machen weiter! Denn dieser Meilenstein ist Anlass für uns, die Crowdfunding-Fördertöpfe bei fairplaid noch weiter zu füllen: über 300.000 € stehen bereits ab Dezember als nächste Anschubfinanzierung für die fairplaid-Projektstarter/innen zur Verfügung! Wie immer Unterstützt durch Partner wie Toyota und die über 30 regionalen Partner von fairplaid.

    Als Athlet/in, Mannschaft oder Verein lohnt es sich somit regelmäßig, ständig über die neuesten Förderungsmöglichkeiten von fairplaid und seinen Partnern informiert zu sein. Also abonniert unseren Newsletter, folgt uns auf Social Media und überlegt euch, bei welchem Projekt euch fairplaid-Crowdfunding unterstützen kann.

     


    UNSERE FAIRPLAID PARTNER-PLATTFORMEN:

    www.toyota-crowd.de / www.berlin-recycling-crowd.de / www.bielefeld-crowd.de / www.bonn-crowd.de / www.bw-crowd.de / www.celle-crowd.de / www.dueren-crowd.de / www.fairplaid.org / www.fussball-crowd.de / www.geestland-crowd.de / www.gera-crowd.de / www.heimatcrowd.de / www.jena-crowd.de / www.kommunales-crowdfunding.de / www.leipziger-crowd.de / www.menden-crowd.de
    www.neu-sw.de / www.n-ergie-crowd.de / www.oberhausen-crowd.de / www.ostholsteincrowd.de / www.swp-crowd.de / www.potsdam-crowd.de / www.ruhr-crowd.de / www.schwarzwald-crowd.de / www.schwerte-crowd.de / www.stodo-crowd.de / www.stralsund-crowd.de / www.stadtwerke-stuttgart-crowd.de / www.taunacrowd.de / www.crowd.wemag.com / www.wiesbaden-crowd.de

  • Wie Crowdfunding Sportvereinen beim ersten Corona-Lockdown geholfen hat

    Aus gegebenem Anlass schauen wir ein paar Monate zurück. Während des ersten Lockdowns wurden bereits viele Vereine vor finanzielle Herausforderungen gestellt. Nun ist es erneut dazu gekommen, dass drastische Einschränken auch den Sportbetrieb lahmlegen. Wie lange dieser Zustand anhalten wird, ist heute aktuell nicht abzusehen. Wir wollen euch mit erfolgreich durchgeführten Sportcrowdfunding-Kampagnen während des ersten Lockdowns ein wenig Mut und Zuversicht geben. Und euch einen Weg aufzeigen, wie insbesondere die finanziellen Herausforderungen mit Crowdfunding gemeistert werden können.

    Wie haben es die Anderen gemacht?

    Viele Vereine haben erfolgreich Sportcrowdfunding-Projekte über fairplaid.org durchgeführt und somit die Weiterführung des Sportangebots auch nach Corona sichergestellt. Aber auch Einzelsportler/innen, die u.a. durch die Verschiebung der Olympischen Spiele um ein Jahr in eine finanzielle Schieflage geraten sind, haben in Zusammenarbeit mit dem Team von fairplaid erfolgreich Crowdfunding-Kampagnen umgesetzt. In konkreten Zahlen drückt sich dies für den ersten Lockdown aus dem Frühjahr wie folgt aus:

    。572.092€ Gesamtsumme
    。45 erfolgreiche Projekte
    。6.438 Unterstützer

     

     

     

     

     

    Hier eine kleine Übersicht erfolgreicher abgeschlossener Sportcrowdfunding-Projekte rund um den Lockdown:

    Der Breitensportverein SC DHfK Leipzig e.V. hat sein Sportcrowdfunding-Projekt erfolgreich umgesetzt und so die die Weiterführung des Sport-Angebots für alle 6.500 Mitglieder sichergestellt.
    ⇾ Funding-Summe 55.965€

    Auch der Science City Jena e.V.  aus der 2. Basketball-Bundesliga hat seine Sportcrowdfunding-Aktion erfolgreich umgesetzt, um die künftige Arbeit im Profi-, Nachwuchs- und Breitensport sicherstellen zu können.
    ⇾ Funding-Summe 37.195€

    SYNTAINICS MBC haben ihre Sportcrowdfunding-Kampagne für den finanziellen Fortbestand des professionellen Basketballvereins umgesetzt. Durch den Erfolg mit der Kampagne ist der beste Basketball Club Mitteldeutschlands dem Fortbestand in Deutschlands höchster Spielklasse einen großen Schritt näher gekommen.
    ⇾ Funding-Summe 96.998€

    Eintracht Hildesheim von 1861 e.V. hat sein Sportcrowdfunding-Projekt mit dem  Titel #comeback versehen. Die gesammelten Gelder helfen, alle Angebote in ihrer ursprünglichen Form auch nach dieser Ausnahmesituation wieder starten lassen zu können.
    ⇾ Funding-Summe 24.306€

    Conrad-Robin Scheibner kann gerade nicht wie gewohnt trainieren, muss sich aber für Tokio 2021 fit halten und möchte sich dafür ein Ergometer anschaffen.
    ⇾ Funding-Summe 5.120€

    Jessica Steiger hatte ihre Finanzierung bis August 2020 fixiert, mit der Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021 hat Jessica nun ein finanzielles Problem, das sie mit Hilfe ihrer Sportcrowdfunding-Kampagne nun stopfen kann.
    ⇾ Funding-Summe 12.065€

    Die SV 03 Tübingen e.V. wollen den “Dschungel retten” und somit auch den Fortbestand der gesamten Basketball-Abteilung gewährleisten. Mit Hilfe ihrer Unterstützer können sie dies nun tun!
    ⇾ Funding-Summe 39.000€

    Die Handballabteilung vom SG Langenfeld e.V. besteht aus 19 Teams, von den Bambinis bis in den Seniorenbereich. Mit der Umsetzung ihrer erfolgreichen Sportcrowdfunding-Kampagne kann die Abteilung nun durchstarten.
    ⇾ Funding-Summe 6.845€

    Der Mädchen- und Frauen-Basketballverein aus Düsseldorf Capitolbaskets hat durch die Absage ihrer Veranstaltungen aktuell keine Einnahmen, doch die Gehälter der angestellten Trainer sollen weiter bezahlt werden, hierfür wurde eine erfolgreiche Sportcrowdfunding-Aktion durchgeführt.
    ⇾ Funding-Summe 11.683€

    Die Basket Dragons Marzahn wollten ursprünglich Gelder für ein neues Maskottchen-Kostüm sammeln. Dann kam Corona und das Kostüm rückte in den Hintergrund, während laufende Kosten in den Vordergrund drangen. Das Crowdfunding-Projekt wurde kurzerhand ausgeweitet und konnte erfolgreich abgeschlossen werden.
    ⇾ Funding-Summe 2.637€

    Die Handballer vom 1. VfL Potsdam 1990 e.V. müssen ebenfalls ausfallende Einnahmen von Turnieren kompensieren, um den Fortbestand für alle Teams gewährleisten zu können. Mit der erfolgreichen Sportcrowdfunding-Kampagne ist ein erster Step getan.
    ⇾ Funding-Summe 14.293€

  • Mit Herz und Leidenschaft zum Ironman 2021

    Um drei Sportarten zu trainieren, benötigt man sehr viel Disziplin und einen sehr strukturierten Tagesablauf. 2016 hat Doreen zum ersten mal an einem Triathlon teilgenommen und seitdem ist sie diesem Sport verfallen, die im Grunde ja drei Sportarten umfasst: Schwimmen, Radfahren und Laufen.

    Mit der Vision 2021 am Ironman teilzunehmen, plant Doreen ihre Trainingssaison entsprechend und benötig hierfür finanzielle Unterstützung. Laufende Kosten wie Fitnessstudio, Schwimmbadeintritte aber auch das nötige Equipment stellen Doreen in der kommende Saison vor eine Herausforderung. Denn in der aktuellen Corona-Situation kann sie ihrem Job als Fitnesstrainerin nur teilweise nachgehen. Daher startete sie ihre Sportcrowdfunding-Kampagne Mission Ironman 2021 auf unserer Schwesterplattform toyota-crowd.de

    Projektverlauf

    Doreen hat auf ihre Crowdfunding-Aktion in ihrem Bekannten- und Freundeskreis per E-Mail aufmerksam gemacht. Sie ist bekannt für ihre Leidenschaft und wird von vielen unterstützt. Sie selbst gibt ebenfalls gerne ihre Lust auf den Sport weiter. Auf ihren Social Media Kanälen gab es Postings zu der Crowdfunding-Kampagne, die zum einen erklärt, warum sie ein Kampagne startete, aber auch ihre Emotion zu dem ganzen Thema mitgetragen hat.

    72 Unterstützer/innen haben dabei geholfen ihr Finanzierungsziel von 4.000€ sogar zu übertreffen! Letztendlich stehen 4.596€ auf dem Zähler – und Doreen kann sich nun den Fokus auf den Sport legen

    Doreen über ihr fairplaid-Projekt 💜

    “Ich bin super überrascht wie gut das alles funktioniert hat! Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber ich konnte mich zu jederzeit melden und wurde bestens beraten. Über das Crowdfunding sind auch andere Sponsoren auf mich aufmerksam geworden, die mich jetzt finanziell und materiell unterstützen. So werde ich auch in Zukunft noch nachhaltig von dem Crowdfunding profitieren. Allen Athleten kann ich daher nur ans Herz legen, bereits vorab eine Sponsorenmappe anzufertigen, sodass diese bei Nachfrage direkt parat ist. Alles in allem bin ich wirklich positiv überrascht und möchte mich bei fairplaid und Toyota für die tolle Aktion bedanken!”

    Was du von Doreen für deine Crowdfunding-Kampagne lernen kannst:

    • Aktiviere die Leute, die sich ebenfalls für deinen Sport interessieren
    • Postings auf Facebook und Instagram sollten deine Emotion transportieren
    • Coole Bilder lassen Menschen deine Social Media Postings eher lesen
  • Jetzt erst recht! Cyclocross-Land Hamburg

    Für Mountainbiker ist das Trainingsgelände Cyclo-Cross aus Hamburg-Volksdorf sicherlich ein Begriff, aber auch über die Region hinaus schaut die Biker-Crowd was es Neues gibt beim Cyclocross-Land!

    Die Sportcrowdfunding Aktion von Jörg, die er stellvertretend für den ehrenamtlich geführten Cyclocross Hamburg e.V. initiiert hat, zielte darauf ab, dass das Projekt Cyclocross in Hamburg sich langfristig weiterentwickeln kann. Beispielsweise soll ein Schutzraum (Container) angeschafft werden, weitere Trainingsangebote sollen ins Rollen gebracht werden, die Stromversorgung soll für das Gelände gelegt werden. Für all diese langfristigen Planungen ist es wichtig, dass Investitionen geplant werden können, und hierfür ist es elementar, dass ein gewisses Budget vorliegt.

    Projektverlauf

    Das Crowdfunding Projekt “Crossland – jetzt erst recht!” auf fairplaid.org wurde größtenteils über die vereinseigenen Kanäle bespielt: Facebook, Instagram und auch über die Homepage cyclocross-land.de. Mit einer Zielsumme von 10.000€ startete die Kampagne Anfang August 2020:

    Am MITTWOCH (05.08.) ist es soweit – wir starten unsere CROWDFUNDING-Aktion "CROSSLAND – JETZT ERST RECHT!". Längst…

    Publiée par Cyclocross-Land Hamburg sur Mardi 4 août 2020

    .

    .

    Unterstützungen gab es in unterschiedlichster Form. Denn nicht nur das Geben eines Betrages für das Projekt kann helfen. Auch das Teilen des Projekt-Links, das Weitersagen, kann ausschlaggebend  für den Erfolg des Crowdfunding-Projektes sein. Hier ein digitales Beispiel von “Helmuts-Fahrrad-Seite.de” – auch hier wurde der Projektlink veröffentlicht. Unzählbar sicherlich, sind die vielen Aufrufe über Whatsapp oder E-Mail von allen Beteiligten, Helfern und Unterstützern.

    Die vielen unterschiedlichen Prämien rund ums Mountainbiken konnten viele Unterstützer/innen dazu animieren zu helfen! Einige Prämien waren letztendlich ausverkauft:

    Dass es eine große Fanbase rund um Cycloross Hamburg gibt, konnte spätestens mit Abschluss der Aktion bewiesen werden. Denn die geplante Zielsumme konnte mit 140% weit übertroffen werden:

    ➯ 115 Unterstützer/innen
    ➯ 14.035€ 

    Was du vom Cyclocross-Projekt aus Hamburg lernen kannst:

    • Social Media funktioniert auch für das Crowdfunding super, wenn diese Kanäle sonst auch für die Vereinskommunikation genutzt werden
    • Wähle Prämien, die zum Sport und deiner Crowd passen und ihr auch einen Mehrwert bieten
    • Deine Crowd gibt dir gerne etwas zurück, wenn sie vom Sportangebot überzeugt sind
  • Wie die Handballfamilie aus Pfullingen die Krise überwindet

    Gerade in schwierigen Zeiten merkt man, auf wen man sich verlassen kann. Beim VfL Pfullingen 1862 e.V. ist der Rückhalt aus der Handball-Familie enorm – wie sie mit ihrer erfolgreichen Sportcrowdfunding-Aktion unter Beweis stellen konnten!

    Handball in und um Pfullingen ist bekannt – und soll erhalten bleiben. Mehrere Personen haben sich dem Thema Crowdfunding angenommen und einen “Fahrplan” für die Aktion aufgestellt. Um bestens auf die Aktion vorbereitet zu sein, waren die Crowdfunding-Initiatoren in unserem Handball-Sportcrowdfunding-Seminar. Was wollen wir erreichen? Wie können wir Werbung für das Projekt machen? Welche Prämien können wir unseren Unterstützer/innen anbieten? Dass die Crowdfunding-Aktion auf unserer Schwesterplattform der toyota-crowd.de mittlerweile erfolgreich ist, ist klar – 276 Personen halfen dabei eine Summe von 28.237€ zusammenzutragen, 113% der eigentlichen Zielsumme von 25.000€!

    Projektverlauf

    Der Kommunikationsplan steht! Viele Aktionen sind geplant und werden auf den Social Media Kanälen vom VfL Pfullingen begleitet. Beispielsweise war der Verein auf dem Wochenmarkt und hat auch offline Werbung für die Crowdfunding-Aktion gemacht.

    #25für25 – vor Ort!Wir sind heute auf dem Pfullinger Wochenmarkt und machen nochmal Werbung für unsere…

    Publiée par Handball Pfullingen sur Vendredi 10 juillet 2020

     

     

    Der ganze Verein stand hinter der Aktion! So kamen beispielsweise die Jugendtrainer zu Wort, die erklärt haben, wofür sie das Geld aus der Aktion nutzen möchten. Oder auch um den Endspurt einzuleiten, wurden noch mehr Vereins-Verantwortliche vor die Kamera geholt!

    #25für25 – ENDSPURT!Unser Crowdfunding-Orga-Team hat eine Nachricht für Euch:Vor knapp 4 Wochen haben wir unsere…

    Publiée par Handball Pfullingen sur Jeudi 16 juillet 2020

     

     

    Die Prämien wurden einzeln hervorgehoben, in Postings auf facebook und Instagram, um so noch mehr potentielle Unterstützer/innen zu aktivieren. Beispielweise einen Platz als Einlaufkind kaufen und gleichzeitg das Projekt unterstützen, oder auch verschieden lokale Unternehmen, die gerne ein paar Gutscheine zur Verfügung gestellt haben.

    Neben der Werbung für die Prämien auf den vereinseigenen Kanälen gab es auch Berichte in der lokalen Pressen zur Crowdfunding-Aktion. Der Reutlinger-General Anzeiger berichtete ebenso wie swp.de.

    Und hier noch ein besonderer Post, der auf kreative Weise zeigt, wie viel Geld bisher gesammelt wurde: 18.000€

    #25für2515 Bälle liegen im Tor – 15.000 Euro sind geschafft!Naja, eigentlich liegen schon 18 Bälle im Tor, denn wir…

    Publiée par Handball Pfullingen sur Jeudi 2 juillet 2020

    Was du dir vom VfL Pfullingen für deine Crowdfunding-Aktion abschauen kannst:

    • Hole alle im Verein ab und binde sie in die Aktion mit ein, um eine möglichst hohe Akzeptanz deiner Crowdfunding-Aktion zu schaffen.
    • Nutze die lokale Presse als Sprachrohr für deine Aktion.
    • Überlege dir schon vor Aktions-Start, wie du im Projektverlauf die Crowdfunding-Aktion bewerben kannst.
  • Genau jetzt wären eigentlich die Olympischen Spiele in Tokio …

    … doch diese wurden aufgrund der Pandemie um ein Jahr verschoben. Aber gerade jetzt möchten wir den Zeitpunkt nutzen und die Geschichten einiger unserer Athletinnen und Athleten erzählen, die für die Olmpischen Spiele in Tokio ihre Sportcrowdfunding Kampagnen bei uns erfolgreich umgesetzt hatten.

    Wir haben den Kanuten Conrad Scheibner, die Sprinterinnen Katharina Grompe und Denise Krebs, den 400m-Läufer Marc Koch sowie die Schwimmerin Jessica Steiger für euch gefragt, wie sie eigentlich zu ihrem Sport gekommen sind und was sie antreibt; auch jetzt in der schwierigen Zeit.

    Conrad Scheibner – mit dem Kanu-Ergometer für Tokio 2021 vorbereitet

    Aktuell wäre Conrad sicherlich lieber in Tokio und würde um eine olympische Medaille kämpfen. Was gerade nicht ist, kann hoffentlich im nächsten Jahr noch werden. Während der Coronazeit im März/April 2020 hatte Conrad schnell reagiert: Um sich auch trotz Trainingsausfall fit zu halten, war seine Lösung eine Sportcrowdfunding-Kampagne für ein Kanu-Ergometer auf unserer Schwesterplattform, der TOYOTA CROWD, umzusetzen.

    Wie Conrad zum Kanu-Sport gekommen ist, und wie er sich in seinen Sport FAIRliebt hat? Schau dir am besten sein Video an:

    https://www.youtube.com/watch?v=wWOyC6j23pE

    Denise Krebs – Aufgeben ist keine Option, Tokio 2021

    Wer hätte das gedacht, dass Denise Krebs als Jugendliche über einen Mehrkampf ihr Talent & ihre Leidenschaft für die Mitteldistanz entdeckt. Ihr Hauptziel in diesem Jahr lautete, wie bei so vielen Athlet/innen, Tokio 2021! Doch aufgrund der Verschiebung der Olympischen Spiele um ein Jahr, stand Denise vor dem Problem, dass ihre finanzielle Planung auf die Spiele in 2020 ausgelegt waren. Unter dem Motto “Aufgaben ist keine Option” hat sie ihre Sportcrowdfunding-Kampagne ebenfalls auf der TOYOTA CROWD erfolgreich umgesetzt.

    Wie Denise zu ihrem Sport gekommen ist, warum sie sportfairliebt ist, erfahrt ihr im Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=dsUrir255Us

    Wie hast du dich in deinen Sport FAIRliebt?

    Die weiteren Geschichten von Katharina Grompe, Marc Koch und Jessica Steiger findest du auch in unserem fairplaid Youtube-Kanal.

  • Diese neuen Features geben deiner Crowdfunding-Kampagne noch mehr Power

    Wir sind immer dran, unsere Crowdfunding-Plattform für dich weiter zu verbessern und dir noch mehr Möglichkeiten auf dem Weg zum erfolgreichen Crowdfunding-Projekt zu bieten.

    In den letzten Monaten haben sich viele neue Features, insbesondere auf den Projektseiten, etabliert. Wer öfters auf fairplaid.org oder einer unserer regionalen Partnerplattformen unterwegs ist, dem ist sicherlich schon die eine oder andere Neuerung aufgefallen. Aber was genau gibt es eigentlich Neues? Hier eine kurze Zusammenfassung der neuesten Features und welche Vorteile sich daraus für dich ergeben:

    _____
    ➙ Eigene Fördertöpfe für deine Crowdfunding-Kampagne
    ➙ Voucher-Option für lokale Partner
    ➙ Projektseiten-Design individualisierbar

    ➙ Highlight-Prämien
    ➙ Projekt-Widget zur Einbindung auf anderen Webseiten

    _____

    Eigener Fördertopf für individuelle Sponsorenaktivierung

    Gerade bei Crowdfunding-Projekten mit einer hohen Zielsumme ist es wichtig, nicht nur auf die Suche nach neuen Sponsoren zu gehen, sondern auch seine bereits vorhandenen Partner und Sponsoren aktiv in den Prozess mit einzubinden. Statt einer einfachen Einzahlung des Sponsors kann die Förderung mit Hilfe eines eigenen Fördertopfes wirkungsvoll – für dein Crowdfunding-Projekt- und auch werblich – für den jeweiligen Partner – in die Aktion integriert werden. Die Systematik des individuellen Fördertopfes ist dabei frei wählbar, beispielsweise können bei jeder Unterstützung ab mindestens 10€ weitere 10€ aus dem Sponsorenfördertopf ausgeschüttet werden.

    Die Höhe des ausgeschütteten Fördertopfbetrags wird dabei stets prominent auf der Projektseite dargestellt. Dabei kann natürlich der maximale Förderbetrag gedeckelt werden. Der individuelle Fördertopf bietet so einen zusätzlichen Anreiz für die Crowd eine Unterstützung zu tätigen. Gleichzeitig wird eine wachsende soziale Rendite durch den Fördermechanismus erzielt. Sozusagen eine Win-Win-Win-Situation!

    Der FC Eintracht Bamberg 2010 e.V. hat diese neue Funktion bei seinem Crowdfunding-Projekt mit seinem Hauptsponsor umgesetzt.

    Individuelle Voucher für noch mehr Unterstützung

    Das neueste Feature, das wir für dich entwickelt haben sieht auf den ersten Blick unspektakulär aus, aber das Ding hat es in sich!

    Mit diesem Code- oder Voucher-System kannst du beispielsweise an lokale Unternehmen herantreten und fragen, ob sie dich bei deinem Crowdfunding-Projekt unterstützen möchten. Damit aber nicht einfach nur ein Betrag X€ von der Bäckerei Backparadis als Unterstützer auftaucht, kann dein lokaler Bäcker seinen Betrag, den er geben möchte, in kleine Beträge aufteilen (mittels Voucher-Codes), und diese an seine Kunden verteilen. Jeder der möchte, kann nun den Code auf deiner Projektseite einlösen, und vielleicht legt er oder sie ja noch ein paar Euro drauf, oder wählt noch zusätzlich eine Prämie aus.

    Dieses neue Feature ermöglicht dir und deinen Sponsoren individuelle Fördergutscheine zu verteilen, um so eine verstärkte und gezielte Aktivierung deines Projektes zu erzielen. Die Beträge der Voucher sind dabei selbstbestimmt und können individuell aufgeladen werden.

    Individuelles Projektseiten-Design

    Die Syntainics MBC haben diese coole neue Funktion bereits genutzt, die wir für Großprojekte (ab 30.000€ Zielsumme) auf fairplaid.org anbieten. Hier hast du die Möglichkeit, deine Crowdfunding-Projektseite mit deinen Vereins-Farben anzulegen. So erstrahlt die Projektseite im individuellen Vereins-Look. Das verschafft deinem Projekt einen größeren Wiedererkennungswert und stärkt zugleich die Identifikation mit dem Projekt bei den Mitgliedern und Fans.

    Wie du am besten deine Projektseite gestaltest, hat dir Steffi aus unserem Projekt-Coaching Team bereits in einem anderen Magazin-Artikel zusammengefasst.

    Highlight-Prämien, hebe deine Lieblings-Prämie hervor

    Sicherlich gibt es immer eine Prämie, die du oder ihr als Verein besonders findet. Sei es weil es diese nur einmal gibt oder andere Gründe. Um genau diese eine oder mehrere Prämie besser platzieren zu können, kannst du diese nun highlighten, indem du sie bei der Projekt-Anlage als Highlight-Prämie markierst.

    Die Highlight-Prämien werden immer direkt als erstes im Prämien-Shop angezeigt und führen zu einer gezielten Fokussierung auf diese Prämien für mehr Unterstützungen. Hier ein Beispiel der Prämienübersicht vom Crowdfunding-Projekt der SG H2Ku Herrenberg.

    Erfahre mehr zum Thema Prämien im Magazin-Artikel von Francesca aus unserem Projekte-Coaching Team.

    Projekt-Widget – Mehr Sichtbarkeit für dein Projekt

    Um direkt auf dein Projekt aufmerksam machen zu können, bieten wir nun die Möglichkeit eines sogenannten Projekt-Widgets an. Diese Funktion gibt es für Großprojekte ab 30.000€ Zielsumme. Das Widget kann auf beliebig vielen Seiten – wie beispielsweise von eurem Verein oder Partnern – eingebunden werden, um noch mehr Reichweite für deine Aktion zu generieren. Dies führt zu einer verstärkten Aktivierung der Community.

    Für die dringende Renovierung der Softballanlage beim Regensburg Legionäre e.V. hat der lokale Energieversorger und zugleich auch Sponsoren in der Projekt-Aktivierung unterstützt und zum Erfolg beigetragen.

    __________

    Hast du noch Fragen zu unseren neuen Features oder möchtest sie direkt für dein Großprojekt anwenden? Dann melde dich gerne direkt über projekte@fairplaid.org oder starte jetzt dein Crowdfunding-Projekt auf fairplaid.org.

  • Mit der Hilfe von Freundestrom dein Crowdfunding-Projekt zum Erfolg bringen

    Auf unserem Weg, unseren Crowdfunding-Projekten zum Erfolg zu verhelfen, zählen für uns viele Faktoren. Wir bieten in erster Linie eine persönliche Beratung, die auf jede Projekt-Art eingeht und individuelle Fragen beantwortet. Darüber hinaus, sind wir immer dran neue Kooperationspartner für euch aufzustellen.

    Ein aktueller Partner von fairplaid ist aus dem Energiebereich, der Stromanbieter Innogy

    Wie kann ich Freundestrom für mein Crowdfunding-Projekt nutzen?

    Biete auf deiner Crowdfunding-Projektseite deinen Unterstützer/innen Freundestrom an! Unterstützer/innen können über deine Projektseite einen Stromvertrag über unseren Partner innogy direkt abschließen. Für jeden Stromabschluss erhältst du 100€ für dein Crowdfunding-Projekt gutgeschrieben. Hier erfährst du mehr zur Aktion.

    Interessiert? Lege jetzt unverbindlich einen Projekt-Entwurf an

  • ▶ Hertener Löwen, Basketball | Instagram Takeover [8:18 min.]

    “Einhundert Prozent der erzielten Erlöse aus dem Crowdfunding gehen an die Hertener Löwen e.V. und kommen damit direkt den vielfältigen Leistungs-, Jugend- und Breitensportmannschaften sowie unseren Trainern zugute.” Somit ist auch klar, was der Zweck der #Sportcrowfunding Kampagne aus dem Ruhrgebiet ist!

    152 Unterstützer und Unterstützerinnen haben dabei geholfen 10.898,91€ für den Verein zu sammeln. Welche Sportart neben dem Basketball noch in dem Verein ist? Und ob es auch Löwinnen gibt? Diese Fragen werden im Instagram Takeover geklärt!

  • #sportfairliebt vs. Corona – das konnte bisher alles umgesetzt werden!

    Good News – das brauchen wir doch alle momentan. Und genau darum geht es hier – wir zeigen wie es weitergehen kann! Klar fehlt uns allen der gemeinsame Sport und direkte Austausch miteinander. Aber so bleibt es nicht: JA, es wird weitergehen mit deinem Sportverein oder deiner Sportgruppe!

    Solidarität und schnelle Hilfsinitiativen für Clubs, Vereine, Organisationen, Institutionen und SportlerInnen vom Leistungs- bis Breitensport sind gefragt. Wir wollen allen, die von abgesagten Veranstaltungen, Spieltagen oder Wettkämpfen, eben von ausbleibenden Mitteln und ausbleibenden Einnahmen betroffen sind, bestmöglich helfen. Es geht um Existenzen und Karrieren, um die schnelle Unterstützung der Engagierten und Freiwilligen, die sich einsetzen für unsere Gesellschaft – gerade jetzt.

    Um verstärkt Hilfe anbieten zu können, haben wir bei fairplaid unsere Optionen der Förderinstrumente weiter geöffnet und uns darum gekümmert, dass die Fördertöpfe auf fairplaid.org und unseren Partnerplattformen gefüllt sind. Davon sollen noch mehr SportlerInnen, Vereine und Organisationen profitieren und positiv an die Zeit nach Corona zu denken.

    Für den Monat April und Mai 2020 stehen 100.000€ für Sportprojekte zur Verfügung. Wie genau auch dein geplantes Sportcrowdfunding-Projekt die Gelder aus unserem #sportfairliebt Fördertopf nutzen kann, kannst du hier nachlesen.

    Wie haben es die anderen gemacht?

    Mittlerweile haben wir einige erfolgreich abgeschlossene Sportcrowdfunding-Projekte, die damit die Weiterführung des Sportangebots nach Corona vorübergehend sichern können. Aber auch SportlerInnen, die u.a. durch die Verschiebung der Olympischen Spiele um ein Jahr in eine finanzielle Schieflage geraten sind, haben bereits profitiert. Um das mal in Zahlen auszudrücken:

    。572.092 € für den Sport
    。45 erfolgreiche Projekte
    。6.438 Unterstützer

     

    Und hier ein Auszug der bereits abgeschlossenen Sportcrowdfunding-Projekte:

    Der Breitensportverein SC DHfK Leipzig e.V. hat sein Sportcrowdufunding-Projekt erfolgreich umgesetzt, für die Weiterführung des Sport-Angebots für alle 6.500 Mitglieder.
    ⇾ Funding-Summe 55.965€ davon 3.670€ aus dem  #sportfairliebt Fördertopf

    Auch der Science City Jena e.V.  aus der 2. Basketball-Bundesliga haben ihre Sportcrowdfunding-Aktion erfolgreich umgesetzt, um die künftige Arbeit im Profi-, Nachwuchs- und Breitensport sicherstellen zu können.
    ⇾ Funding-Summe 37.195€ davon 2.570€ aus dem  #sportfairliebt Fördertopf

    SYNTAINICS MBC haben ihre Sportcrowdfunding-Kampagene für den finanziellen Fortbestand des professionellen Basketballvereins umgesetzt. Durch den Erfolg mit der Kampagne ist der beste Basketball Club Mitteldeutschlands dem Fortbestand in Deutschlands höchster Spielklasse einen großen Schritt näher gekommen.
    ⇾ Funding-Summe 96.998€ davon 990€ aus dem  #sportfairliebt Fördertopf

    Eintracht Hildesheim von 1861 e.V. hat sein Sportcrowdfunding-Projekt mit dem  Titel #comeback versehen, auch hier helfen nun die Gelder aus der erfolgreichen Kampagne alle Angebote in ihrer ursprünglichen Form nach dieser Ausnahmesituation wieder starten lassen zu können.
    ⇾ Funding-Summe 24.306€ davon 570€ aus dem  #sportfairliebt Fördertopf

    Conrad-Robin Scheibner kann gerade nicht wie gewohnt trainieren, muss sich aber für Tokio 2021 fit halten und möchte sich dafür ein Ergometer anschaffen.
    ⇾ Funding-Summe 5.120€ davon 1.200€ aus dem #sportfairliebt Fördertopf

    Jessica Steiger hatte ihre Finanzierung bis August 2020 fixiert, mit der Verschiebung der Olympischen Spiele auf 2021 hat Jessica nun ein finanzielles Problem, das sie mit Hilfe ihrer Sportcrowfdunding-Kampagne nun stopfen kann.
    Funding-Summe 12.065€ davon 1.140€ aus dem #sportfairliebt Fördertopf

    Die SV 03 Tübingen e.V. wollen den “Dschungel retten” und somit auch den Fortbestand der gesamten Basketball-Abteilung gewährleisten. Mit der Hilfe ihrer Unterstützer können sie dies nun tun!
    ⇾ Funding-Summe 39.000€ davon 2.240€ aus dem #sportfairliebt Fördertopf

    Die Handballabteilung vom SG Langenfeld e.V. besteht aus 19 Teams, von den Bambinis bis in den Seniorenbereich. Mit der Umsetzung ihrer erfolgreichen Sportcrwodfunding-Kampagne kann die Abteilung nun durchstarten.
    ⇾ Funding-Summe 6.845€ davon 1.530€ aus dem #sportfairliebt Fördertopf

    Der Mädchen- und Frauen-Basketballverein aus Düsseldorf Capitolbaskets hat durch die Absage ihrer Veranstaltungen keine Einnahmen momentan, doch die Gehälter der angestellten Trainer soll weiter bezahlt werden, hierfür wurde die erfolgreiche Sportcrowdfunding-Aktion durchgeführt.
    ⇾ Funding-Summe 11.683€ davon 1.060€ aus dem #sportfairliebt Fördertopf

    Die Basket Dragons Marzahn wollten ursprünglich Gelder für ein neues Maskottchen-Kostüm sammeln. Dann kam Corona und das Kostüm rückte in den Hintergrund, laufende Kosten die beim Verein anfallen müssen gedeckt werden. Das Crowdfunding-Projekt wurde kurzerhand ausgeweitet und konnte nun auch erfolgreich abgeschlossen werden.
    ⇾ Funding-Summe 2.637€ davon 550€ aus dem #sportfairliebt Fördertopf

    Die Handballer vom 1. VfL Potsdam 1990 e.V. müssen ebenfalls ausfallende Einnahmen von Turnieren kompensieren, um den Fortbestand für alle Teams gewährleisten zu können. Mit der erfolgreichen Sportcrowdfunding-Kampagne ist ein erster Step getan.
    ⇾ Funding-Summe 14.293€ davon 2.240€ aus dem #sportfairliebt Fördertopf

  • Marcs Weg nach Tokio – mit Crowdfunding zu den olympischen Spielen

    Marc möchte zu den Olympischen Spielen nach Tokio, das ist sein großes Ziel. Sein Sport ist in der Leichtathletik der 400m Sprint.

    “Mein Name ist Marc Koch, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Berlin. Seitdem ich sechs Jahre alt bin, betreibe ich mit Leib und Seele Leichtathletik. Auf meinem bisherigen Weg konnte ich dabei schon zahlreiche Erfolge feiern, wie z.B. die Bronze Medaille mit der 4x400m Staffel bei der U23 Europameisterschaften in Tallinn 2015, den Deutschen Hallenmeistertitel 2017 oder den 7. Platz bei der Staffel WM in Yokohama 2019, sowie viele weitere nationale Titel. Außerdem habe ich nebenbei 2014 mein Abitur absolviert und studiere seit 2016 Betriebswirtschaftslehre an der HTW Berlin, welches ich im Jahr 2021 erfolgreich abschließen werde.”

    Marc startete seine Sportcrowdfunding-Kampagne «Mein Weg nach Tokio» in der TOYOTA Crowd – einer Schwesterplattform von fairplaid -, um die Finanzierung für sein Training in England zu sichern. Er hat sich für den Weg nach England entschieden, um mit einer Spitzengruppe trainieren zu können und sich so sportlich nochmal weiter zu entwickeln.

    130 Unterstützerinnen und Unterstützer halfen Marc, dieses Ziel zu verfolgen und haben 9.731 Euro für ihn zusammengetragen. Dies ist sogar um einiges mehr als die geplanten 8.000 Euro Zielsumme!

    ➟ Wie hat Marc das gemacht?

    Projektverlauf

    1) Vorbereitung

    Bereits zwei Monate vor Projektbeginn nahm Marc Kontakt mit der fairplaid-Projektberatung auf und berichtete von seinem sportlichen Vorhaben. Wir von fairplaid haben ihn bei seiner Vorbereitung natürlich unterstützt und schnell gemerkt, dass Marc äußerst motiviert war, seinen Traum mit diesem Crowdfunding-Projekt möglich zu machen. Denn bereits hier zeigte sich das starke Engagements von Marc und es wurde schnell deutlich, dass für ihn am Ende nur die “100%” zählen. Er hat sich jeden unserer Tipps zu Herzen genommen, sich gut überlegt wer ihn bei seiner Mission unterstützen könnte und wie er seine Crowd erreichen kann.

    Wichtig war Marc dabei nicht nur sein Sportcrowdfunding-Projekt vorzustellen, sondern auch die Wichtigkeit dieser Aktion in seinem Leben hervorzuheben. In diesem Zuge war es für ihn von großer Bedeutung seine Unterstützer und Unterstützerinnen persönlich anzusprechen und die Relevanz seines Anliegens so zu unterstreichen.

    Es ist daher nicht überraschend, dass die meisten seiner Unterstützer schon vor dem eigentlichen Projektstart über sein Sportcrowdfunding-Projekt Bescheid wussten und ihn gleich von Beginn an unterstützt haben. Möglich gemacht haben dies die zahlreichen Maßnahmen, die Marc im Vorfeld seiner Crowdfunding-Kampagne gestartet hatte: Neben einer Vorankündigung des Projekts auf der Weihnachtsfeier, hat er unter anderem befreundete Athleten darum gebeten, sein Projekt mit dem Startschuss auf ihren Social Media Seiten zu teilen.

    2) Projektlaufzeit

    Mit dieser Vorarbeit ist die mediale Reichweite und Aufmerksamkeit für Marcs Projekt schnell um ein Vielfaches gestiegen und er konnte bereits am am allerersten Tag 50% seiner Zielsumme einfahren. Auch die Aufmerksamkeit, welche ihm seitens der Presse zu Teil wurde, war ein großer Multiplikator für sein Projekt. Direkt mit Projektstart berichteten sowohl der Berliner Tagesspiegel, als auch der Berliner Leichtathletik Verband über sein Projekt. Einen besseren Start hätte Marc sich nicht wünschen können!

    Wie nun aber diese hohe mediale Präsenz aufrechterhalten? 

    Hierfür gab Marc im Lauf des Projekts zwei Interviews bei lokalen Radiosendern, welche ihm zu einer von Tag zu Tag wachsenden Reichweite verhalf. Darüberhinaus hatte Marc die Möglichkeit genutzt, auf sein Projekt und seinen Sport aufmerksam zu machen, indem er unseren Instagram Account für einen Tag übernommen hat:

    3) Projektende

    Letztendlich konnte Marc  122% seiner ursprünglich geplanten Zielsumme von 8.000€ einnehmen und seinem Traum von den olympischen Spielen in Tokio ein Stück näher kommen.

    Ausblick

    Nun steht er vor einer neuen Hürde. Aufgrund des Covid-19 Virus wurden die olympischen Spiele bekanntermaßen um ein Jahr verschoben –  Trainingslager fallen aus und Leistungssportler müssen jetzt ein weiteres Jahr der Vorbereitung finanzieren. Kurz bevor die Landesgrenzen und Sportstätten geschlossen wurden, ist Marc planmäßig nach Deutschland geflogen. Aktuell trainiert er daher in Berlin und schickt seinem Trainer Videos. Dies sind nicht die besten Voraussetzungen für eine Vorbereitung auf eine Olympiateilnahme, aber mit Marcs Leidenschaft und Enthusiasmus wird er auch diese Hürde locker nehmen. Wir wünschen ihm auf jeden Fall weiterhin viel Erfolg auf seinem Weg zu den olympischen Spielen!

    Was du für dein Sportcrowdfunding-Projekt von Marc lernen kannst

    • Wer sein Projekt mit Leidenschaft und Enthusiasmus angeht, dem fällt es leichter Zeit zu investieren und den Erfolg einzufahren.
    •  Kommuniziere dein Projekt und frag auch andere, ob sie es für dich verbreiten. So generierst du eine enorme Reichweite, ohne dich selber groß anstrengen zu müssen.
    • Sei authentisch und bringe die Bedeutung rüber, welche das Projekt für dich hat.
  • ▶ TV Altdorf, Volleyball | Instagram Takeover [4:48 min.]

    Das Sportcrowdfunding-Projekt der Volleyball-Damen vom TV Altdorf, stellt eine finanzielle Starthilfe dar, um den deutlich erhöhten Etat einer 2. Liga-Saison meistern zu können. Mit Erfolg konnte das Projekt mittlerweile abgeschlossen werden – 273 Unterstützer – 13.400€ für die Saisonfinanzierung 2. Bundesliga Die Projektseite auf unserer Schwesterplattform TOYOTA-Crowd.de könnt ihr euch natürlich auch nochmal anschauen: https://www.toyota-crowd.de/volleybal…

    Das Team hat die Möglichkeit genutzt und unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account zu übernehmen.

  • ▶ Denise Krebs, Leichtathletik | Instagram Takeover [3:21 min.]

    Für Denise Krebs ist Aufgeben keine Option! Die Verschiebung der Olympischen Spiel um ein Jahr, hat die finanzielle Planung von Denise komplett über den Haufen geworfen. Um sich nun für 2021 vorzubereiten hat Denise ihre Sportcrowdfunding Kampagne auf unserer Schwesterplattform der TOYOTA Crowd gestartet und konnte diese mittlerweile erfolgreich umsetzen: .134 Unterstützer .11.981,- Euro Zur Projektseite: https://www.toyota-crowd.de/denisekrebs

    Um auf ihre Situation und somit auf ihr Projekt aufmerksam zu machen, und um einfach mal zu zeigen wie sie trainiert, hat Denise die Möglichkeit genutzt unseren Instagram Account fairplaid_crowdfunding für einen Tag zu übernehmen!

  • Nützliche Internetadressen für Vereine!

    Dem Internet sei Dank gibt es mittlerweile viele hilfreiche Adressen, die euch den Vereinsalltag vereinfachen und euch Arbeit abnehmen oder auch einfach die Zusammenarbeit erleichtern.

    Vereinsarbeit lässt sich in verschiedene Bereiche unterteilen, nachfolgend möchten hilfreiche Tools aus den unterschiedlichen Bereichen vorstellen. Natürlich ist diese Übersicht nicht vollständig, und wir freuen uns wenn wir von euch noch weitere hilfreiche Adressen bekommen, die wir dann direkt ergänzen können:

    ☛ Mitgliederverwaltung

    jverein.de

    ist eine KOSTENLOSE Software zur Mitgliederverwaltung und einfachen Buchhaltung für Vereine. Inklusive Onlinebanking (ist direkt an das Onlinebanking-Tool Hibiskus angebunden) und Statistikmodulen! Das Programm erstellt Rechnungen, Mahnungen und Spendenquittungen, sowie je nach Bedarf Listen von Mitglieder, Geburtstagen und ähnlichem. Weitere Berichte findet ihr hier.

    QuickVerein Plus

    wurde bewusst intuitiv bedienbar entwickelt, so dass auch Computeranfänger nicht mit scheinbar sinnlosen Funktionen überhäuft werden. Die Software zum Download gibt es hier.

    ClubCollect

    ist eine Software-Lösung zur Mitgliederverwaltung, mit der du u.a. mühelos den Überblick über Beiträge und Zahlungen behältst. Hier geht’s zu ClubCollcet.

    Wir hatten uns die Plattform einmal genauer angeschaut:

    Empfehlung: Wie die Software von ClubCollect deine Vereins-Finanzen verbessern kann

    Campai

    auch ein innovatives Tool für Vereins- und Mitgliederverwaltung. Hier kommst du auf die Homepage.

    ClubDesk

    ermöglicht dir auch eine übersichtliche Mitgliederverwaltung. Mehr erfährst du hier.

    easyVerein

    bietet eine einfache und individuelle Lösung speziell für Vereine rund um Mitgliederverwaltung, Finanzbuchhaltung und Kommunikation. Spare wertvolle Zeit und verschaffe dir hier einen Überblick.

    ☛ Software zur Verwaltung von Sportanlagen und Turnieren

    aidoo und ebusy

    www.aidoo-software.de und www.ebusy.de stellen geeignete Software zur Verwaltung von Sportanlagen, wie Tennis- oder Badmintonplätze, Beachvolleyballfelder, Eisstockbahnen oder andere Räumlichkeiten, zur Verfügung.

    Stifter-helfen.de

    Stifter-helfen arbeitet mit namhaften IT-Unternehmen zusammen, die gemeinnützige Vereine mit gespendeten Produkten unterstützen, um so die EDV wieder auf Vordermann zu bringen.

    ☛ Vereinskommunikation

    chapster

    die meisten nutzen ja doch irgendwie immer wieder Whatsapp. Wer aber in seinem Verein die Kommunikation DSGVO-konform aufbauen möchte, sollte sich mal chapster anschauen. Chapster verbindet Vereine mit Mitgliedern, Fans mit ihren Clubs und Familien und Freunde miteinander. Messenger und auch Spaces können über dieses Tool verwaltete werden.

    ☛ Gelder sammeln

    Eine gute Zusammenfassung des Themas Fördermittel für für Vereine gibt es bei vereinswelt.de

    fairplaid.org

    ist deutschlandweit die größte Crowdfunding-Plattform speziell für Sportverein und Sportler: fairplaid.org – für alle olypmischen Sportarten gibt es noch unsere Schwesterplattform die toyota-crowd.de

    bettervest.de

    bietet eine Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung energiesparender Maßnahmen. Anregungen und Ideen, wie Vereine Geld sparen und gleichzeitig die öklogisch nachhaltig arbeiten findet ihr hier

    fundraisingbox & altruja

    fundraisingbox.com und altruja.de bieten Spendentools und passende Online-Spendenformulare für die Vereinshomepage.

    Smoo.st

    Smoo.st geht noch weiter und stellt eine APP zur Verfügung , auf der Spendenprojekte gesammelt werden. Und das für nur ein paar Cent im Monat.

    foerderdatenbank.de

    Unter www.foerderdatenbank.de erhält man vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Hilfe bei der Suche nach Fördermittlen von Bund, Land und EU.

    anschlusstor

    anschlusstor.de vermittelt und vermarktet Flächen für Trikot- und Werbebandensponsoring.

    Sponsoo.de

    geht noch weiter und vermittelt direkt Sponsoren. Weitere Informationen findest du hier.

    ☛ Marketing und PR

    Google Ad Grants

    Google Ad Grants ist eine für gemeinnützige Organisationen konzipierte Version von AdWords, dem Online-Werbetool von Google. Als Teilnehmer am Google Ad Grants-Programm erhalten gemeinnützige Organisationen monatlich 10.000,00 $ in Form von kostenloser AdWords™-Werbung, um auf den Google-Suchergebnisseiten zu werben.

    Cleverreach.de

    Briefe versenden war gestern. Geld sparen und die Umwelt schonen , indem man auf E-Mails umsteigt. Bei www.Cleverreach.de erhalten Non-Profit-Organisationen Rabatt.

    fitnessmarkt

    Unter www.fitnessmarkt.de findet ihr einen großen Marktplatz für Fitness- und Gesundheitsgeräte.

    myfooza.de

    konzeptioniert, designt und produziert individuelle Sammelalben und Sticker für Amateur- und Profisportvereine (fast) aller Sportarten und sind somit das, was Panini einst für die Bundesliga war.

    ☛ Know-How und Weiterbildung

    Die einzelnen Landessportverbände und teilweise auch Sportfachverbände bieten verschiedene Fort- und Weiterbildungsprogramme für Vereine und deren Mitglieder an. Darüber hinaus gibt es auch hier digitale Plattformen, die sich auf die Inhalte der Vereine spezialisiert haben:

    Verein 3.0

    ist eine virtuelle Plattform für Vereine zur Unterstützung in der Digitalisierung, in der Webinaren, E-Learnings, Arbeits- und Lernmaterialien für die tägliche Vereinsarbeit zur Verfügung stehen. Mehr dazu könnt ihr in diesem Artikel erfahren oder schaut direkt bei Verein 3.0 vorbei.

    Verein 3.0 – die virtuelle Vereinsplattform für engagierte Menschen

     

  • ▶ SG Langenfeld e.V., Handball | Instagram Takeover [7:36 min.]

    “In guten wie in schwierigen Zeiten – #nurdiesgl! Die Auswirkungen der Corona-Krise stellen alle vor eine enorme Herausforderung, insbesondere auch uns Handballer von der SG Langenfeld e.V.” Um die Handballabteilung – alle betroffenen 19 Mannschaften (von Bambinis bis Senioren) – sollen mit der Hilfe der erfolgreich umgesetzten Sportcrowdfunding Aktion gestützt werden. Die SGL Handball hat ihre Aktion in der toyota-crowd.de umgesetzt

    93 Unterstützer und 6845€ kamen zusammen!

    Während der Projektlaufzeit hat das Team die Möglichkeit genutzt unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account zu übernehmen. Den Videozusammenschnitt könnt ihr in unserem Youtube-Kanal nochmal anschauen.

  • ▶ Jessica Steiger, Schwimmen | Instagram Takeover [4:11min.]

    Jessicas großer Traum von der Teilnahme an Olympia 2020 ist mit der Verschiebung um ein Jahr ins Wanken geraten. Denn alle Planungen gingen nur bis nach Olympia 2020. Um dennoch an ihrem Traum festhalten zu können startet Jessica ihre Sportcrowdfunding-Kampagne auf unserer Schwester-Plattform der toyota-crowd.de – und dies mit Erfolg! 112 Unterstützerinnen und Unterstützer halfen ihr dabei an ihrem Traum festhalten zu können mit der Summe von über 12.000€.

    Um ihr Projekt und auch ihren Sport für unserer Abonnenten vorzustellen, hat Jessica unseren Instagram Account für einen Tag übernommen. Wer es verpasst hat, kann hier den Zusammenschnitt nochmal anschauen.

  • ▶ Conrad Scheibner, Kanu | Instagram Takeover [6:42 min.]

    Was es eigentlich heißt “Kanadier zu fahren” – wie Conrad momentan in der Corona-Zeit trainiert und wie er sich auf Tokio 2021 vorbereitet – all das kannst du dir in seinem fairplaid Instagram Takeover anschauen, falls du den live verpasst haben solltest!

    Sein Sportcrowdfunding-Projekt auf unserer Schwesterplattform der Toyota-Crowd.de konnte Conrad mittlerweile erfolgreich abschließen – Ziel war es ein Kanu-Ergometer zu kaufen, um seine Vorbereitung weiter vorantreiben zu können.

  • ▶ Syntainics MBC | Instagram Takeover [5:26 min.]

    Um den finanziellen Fortbestand des SYNTAINICS MBC zu gewährleisten, startete der Verein eine groß angelegt Sportcrowdfunding Aktion, die mit Erfolg abgeschlossen werden konnte:

    629 Unterstützer halfen dabei einen Betrag von 96.997,62€ zusammen zu tragen – WOW!

    Schau dir nochmal ihre Projektseite auf fairplaid.org an:

    Den Takeover unseres Instagram Accounts fairplaid_crowdfunding haben die Syntainics noch während der Projektlaufzeit gemacht, um ihren Verein und ihr Projekt vorzustellen.

  • ▶ Eintracht Hildesheim von 1861 e.V. | Instagram Takeover [1:50min.]

    #comeback – mit diesem Titel hat der Verein Eintracht Hildesheim sein Sportcrowdfunding Projekt erfolgreich durchgeführt.

    Sobald das Vereinsleben wieder losgehen kann, möchte der Verein wie gewohnt alles anbieten: ” Es geht um Möglichkeiten, alle Angebote in ihrer ursprünglichen Form nach dieser Ausnahmesituation wieder starten lassen zu können.” 76 Unterstützer halfen dabei eine Funding-Summe von 24.306€ zusammenzutragen. Während der Projektlaufzeit hat der Verein die Möglichkeit genutzt unseren @fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag zu übernehmen.

  • Wie der VfL Lüneburg die finanzielle Hürde zur Ausrichtung eines internationalen Jugend-Fußball-Turniers mittles Crowdfunding gemeistert hat

    “Die Finanzierung unseres viertägigen Turniers mit Beteiligung internationaler Jugendmannschaften ist gesichert!” Die Trainer der U13 des VfL Lüneburg e.V. planen Ende Mai 2020 ein internationales Fußball-Turnier auszurichten.

    Dank der erfolgreich umgesetzten Sportcrowdfunding-Kampagne “Mission: Internationales Fußballturnier 2020” konnte die Finanzierung dieses Vorhabens gesichert werden! 70 Unterstützerinnen und Unterstützern haben dabei geholfen die geplante Funding-Summe von 3.333€ sogar noch zu übertreffen: 3.693€ stehen am Ende der Laufzeit auf dem Zähler – nun kann sich das Projekt-Team voll und ganz auf die Organisation des Turniers konzentrieren!

    Projektverlauf

    Hinter der Crowdfunding-Aktion für die Jungs der U13 steht ein Team, das sich so richtig ins Zeug gelegt hat! Während der Projektlaufzeit konnte man fast täglich spannende neue Inhalte rund um das Team, die Crowdfunding-Aktion oder auch das geplante internationale Fußball-Turnier lesen! Am besten einfach mal direkt beim Instagram Account, der eigens für das Team und die Aktion erstellt wurde, vorbeischauen!

    Beispielsweise wurden alle Fragen, die von den Unterstützerinnen und Unterstützer beim VfL aufgelaufen sind, super zusammengefasst dargestellt und beantwortet:

    Ein Presse-Bericht darf natürlich auch nicht fehlen! Die örtliche Zeitung berichtete über das Vorhaben der engagierten Fußball-Eltern und -Trainer. Hier der Facebook-Post dazu:

    Die gute Vorbereitung und auch der Einsatz während der Projektlaufzeit haben sich in jedem Fall gelohnt!

    Der VfL hat zudem noch die Möglichkeit genutzt, unseren @fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag zu übernehmen, um so auf ihr Projekt aufmerksam zu machen und die Leute hinter dem Projekt zu zeigen.

    Das Abschluss-Posting ist sehr emotional, spiegelt aber genau das wieder, was die ganze Kampagne über zu spüren war – lest selbst:

    “Wir sind überwältigt und erleichtert sagen zu können: wir haben es geschafft!
    Die Finanzierung unseres viertägigen Turniers mit Beteiligung internationaler Jugendmannschaften ist gesichert! Wow!
    Durch die drei Säulen
    •Eltern/Verein/Freunde
    •(lokale) Sponsoren/Unternehmen und
    •Crowdfunding/Social Media
    haben wir eine finanzielle Planungsgrundlage erreicht, die es uns möglich macht die 4 Tage nach unseren Vorstellungen zu gestalten und die Aspekte die uns am Herzen liegen zu vereinen. •Fußballspiele in Turnierform
    •kulturelle Highlights für die Gäste aus Spanien, Portugal, Frankreich und Großbritannien •gemeinsame Mahlzeiten und Abendgestaltung sowie die Bereitstellung der Verpflegung während des Tages
    •Übernachtungen für die auswärtigen Mannschaften unter einem Dach
    •Transfers innerhalb Lüneburgs und von/bis Flughafen oder Bahnhof
    •Turnierpokale und andere Erinnerungen an den Besuch hier in Lüneburg
    Das „wir“ umfasst „uns“, aber auch viele von „Euch“. Ohne die großartige und großzügige Unterstützung, Beteiligung und Aufgeschlossenheit vieler Menschen würde das alles nicht machbar sein.
    Nochmals also „Danke!“ an alle, die sich auf ihre Art einbringen und somit Teil des Ganzen sind.
    Wir werden in den nächsten Wochen planen, organisieren, weiter telefonieren und nicht vergessen uns auch auf das Wesentliche zu konzentrieren:
    nämlich gut Fußball zu spielen.
    Es wird Zeit, dass die Plätze es erlauben wieder draußen zu trainieren und zu spielen! Wir sind fest entschlossen die gemeinsame „wir“-Stärke auch sportlich auf dem Platz umzusetzen und fußballerisch unsere Erfolge zu feiern.
    Respekt, wenn ihr bis zum Schluss gelesen habt!

    #crowdfundingsuccess #vfllüneburg #u13 #u13soccer #fussball #fussballliebe #sportfairliebt #fairplaidcrowdfunding #fairplaid #turnierplanungläuft #internationalesturnier #partnerstadt #clamart #csmclamartfootball #penamacor #scunthorpe #scunthorpeunited #sovieltext #nochmaldanke #stolzemannschaft

    Ein paar Fragen an Simone, aus dem Crowdfunding-Projekt-Team:

    💜 WIE SEID IHR ZUM SPORT-CROWDFUNDING GEKOMMEN?
    Als Eltern haben wir die Verantwortung für die Organisation des Projektes übernommen. Einer von uns Eltern hat per Internetrecherche die Option des Crowdfundings ausfindig gemacht und war von Eurem Angebot überzeugt – und demnach waren wir anderen Eltern auch davon angetan.

    💜 WIE HABT IHR EUCH AUF DIE AKTION VORBEREITET?
    Alle Eltern die “Material” (z.B. Bilder und Filme von unseren bisherigen Auslandsaufenthalten), haben dieses bereitgestellt. Aber die tatsächliche Abwicklung mit Euch, die Erstellung des Projekt-Films und die Aufbereitung der Daten für die fairplaid Projekt-Seite, hat ein Vater komplett übernommen. Alle anderen konnten dann nochmal drüber schauen für evtl. Verbesserungsvorschläge.

    💜 WAS HAT EUCH WÄHREND DER LAUFZEIT GEHOLFEN?
    Geholfen hat es uns, dass wir uns jederzeit mit (auch kleinen) Fragen an Euch wenden konntet und ihr immer Euphorie, Zuversicht und Begeisterung bzw. Antwort entgegengebracht habt.
    Richtig toll war das Takeover Eures Instagram Accounts. Das hat erstens total viel Spaß gemacht, nochmal mehr Beteiligte als die Orga-Gruppe ins Boot geholt und uns obendrein noch ein paar mehr Fans (und vielleicht Unterstützer) beschert.

    💜 WIE KAM DIE AKTION BEI EUCH IM VEREIN AN?
    Im Verein mag zunächst ein kleiner Zweifel gewesen sein, aber man hat uns stets voll unterstützt! Und als das “Produkt” – also der Startschuß gefallen war – waren spätestens alle begeistert. Ich denke wir haben Stadt-intern sicherlich dem ein oder anderen Lust gemacht, auch so etwas -mit Euch- bei Bedarf zu machen.

    Was du vom VfL Lüneburg für dein Sportcrowdfunding-Projekt lernen kannst:

    • Stelle die Menschen hinter deinem Projekt vor. Hierfür wird das Vorhaben persönlicher und zusätzlich schaffst du so Vertrauen bei potenziellen Unterstützerinnen & Unterstützern.
    • Social Media Arbeit lohnt sich! Hierüber kannst du viele Personen gleichzeitig erreichen und deine Crowd auf dem Laufenden halten.
    • Es ist wichtig, dass du dein Projekt auch offline bewirbst. Nutze hierfür z.B. Flyer oder Spendendosen.
  • ▶ VfL Lüneburg | Instagram Takeover [4:40min.]

    Der VfL Lüneburg möchte für seine U13 Jugend ein internationales Fußball-Turnier ausrichten. Hierfür starteten die Trainer ihr Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org. Das Projekt konnte erfolgreich abgeschlossen werden:

    ➺ 70 Supporter helfen dem Verein ihr Vorhaben umzusetzen!
    ➺ 3.693€ decken einen Großteil  der Gesamtkosten für die Umsetzung des Turniers!

    Noch während der Laufzeit des Projektes hat der Verein die Möglichkeit genutzt unseren Instagram Account @fairplaid_crowdfunding zu übernehmen.

  • ▶ Bundesstützpunkt Beachvolleyball Stuttgart | Instagram Takeover [3:30]

    “Wir sind 10 Jugendnationalspieler vom Bundesstützpunkt Stuttgart, die das große Ziel haben, die Beachvolleyball-Weltspitze zu erreichen. Um diesem Ziel näher zu kommen, wollen wir 2020 GEMEINSAM in ein professionelles, auf die Saison vorbereitendes Trainingslager in ein warmes Land zu fliegen. ”

    Der Trainer Alexander hat für das Team die erfolgreiche Sportcrowdfunding-Aktion in der toyota-crowd.de umgesetzt! 68 Unterstützerinnen und Unterstützer haben dabei geholfen die Zielsumme von 5.000 € zu übertreffen!

    Chenoa Christ hat die Möglichkeit genutzt und unserem Instagram Account fairplaid_crowdfunding für einen Tag übernommen! Neben der Vorstellung des laufenden Crowdfunding-Projektes hat Chenoa uns noch ihren Sport Beachvolleyball näher gebracht.

  • ▶ Deutsche Rugby Frauen Nationalmannschaft | Instagram Takeover

    “Doch um den internationalen Wettbewerb zu finanzieren, braucht es mehr. Mit dem Ziel der Europameisterschaft 2021 vor Augen bitten wir daher um eure Unterstützung! Wir wollen uns am 28. März 2020 gegen die British Army messen! Werdet auch ihr Teil der Nationalmannschaftsfamilie!” So der Aufruf der Frauen Nationalmannschaft Rugby auf der Projekt-Seite ihrer Sportcrowdfunding-Kampagne.

    Mittlerweile ist das Projekt erfolgreich abgeschlossen! Das Team hat mehr als 200 Unterstützerinnen und Unterstützer mobilisiert und 28% über die geplanten Fundingsumme von 10.000 Euro Gelder gesammelt. Hier geht es zur Projektseite auf unserer Partnerplattform der toyota-crowd.de.

    Während der Laufzeit ihrer Kampagne haben einige Frauen aus der Nationalmannschaft die Möglichkeit genutzt unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag zu übernehmen.

  • #sportfairliebt-Startguthaben gewonnen: Dies sind die “Projekte des Jahres 2019”-Sieger

    Den Jahresanfang haben wir genutzt, um nochmal unsere Sportcrowdfunding-Projekte aus 2019 Revue passieren zu lassen. In vier Kategorien haben wir euch zur Abstimmung aufgerufen, um jeweils das Projekt des Jahres zu küren!

    Je Kategorie gab es drei nominierte Projekte für die online abgestimmt werden konnte. Die Abstimmung erfolgte über den sogenannten Reaction-Button auf unserer Facebook Seite, wobei jedem ein Emjoi zugeordnet wurde.

    Sooo viele Stimmen für all unsere fairplaid-Projekte, es hat uns richtig viel Spaß gemacht die Abstimmungen zu verfolgen und zum Teil erlebten wir bis zum Schluss enge Kopf-an-Kopf-Rennen!

    Kategorie Team-Sport

    In der Kategorie Team-Sport waren folgende drei fairplaid-Projekte nominiert:

    Gewonnen hat das Projekt der Lateinformations-Tänzerinnen und -Tänzer aus Nürnberg: Rot-Gold-Casino Nürnberg.

    Das erfolgreiche Sportcrowdfunding-Projekt der Franken hat ein ganz klares Ziel: „Das gesammelte Geld soll für die Turnierkleider unserer Damen eingesetzt werden. Die Zielsumme von 6.000 € wird dabei nur einen Teil der Kosten decken. Aber das würde reichen, damit der Verein den Rest bezuschusst.“ Die ganze Erfolgsgeschichte kannst du hier nachlesen.

    Kategorie Team-Sport Jugend

    In der Team-Sport Jugend Kategorie waren ebenfalls drei fairplaid-Projekte nominiert:

    Das Team aus dem Pferdesport Reitverein Kalletal e.V. hat diese Abstimmung für sich gewinnen können und wurde zum Projekt des Jahres gewählt. Bei diesem Sportcrowdfunding-Projekt ging es um die Finanzierung eines sehr speziellen Sportgerätes: “In unserem Projekt geht es um die Anschaffung von MOVIE. Das ist ein galoppierendes Holzpferd, das den Galoppsprung des Pferdes simuliert und so unsere Voltigierpferde entlastet. ” Hier kannst du dir das Projekt auf fairplaid.org nochmal anschauen.

    Kategorie Einzelsporter Jugend

    Im Jugendbereich Einzelsportler hatten wir 2019 einige tolle fairplaid-Projekte; hier sind die drei Nominierten:

    Gewonnen hat die junge Balletttänzerin Emma. Ihr Vater hatte die Sportcrowdfunding-Kampagne erfolgreich durchgeführt, um die Kosten für das Sommercamp zu decken und nicht komplett alleine übernehmen zu müssen. “Emma hatte sich für das dreiwöchige SommerSchool an der weltberühmten Vaganova Ballettschule in St. Petersburg qualifiziert.” Hier kannst du dir nochmal die Projektseite von Emma anschauen.

    Kategorie #wirfürD

    Für die vierte und letzte Kategorie #wirfürD standen drei fairplaid-Projekte aus völlig unterschiedlichen Sportarten zu Auswahl:

    Lucia hat fleißig Herzen gesammelt und somit den Titel “Projekt des Jahres 2019 #wirfürD-Projekte” gesichert! Für die Finanzierung der Fahrt- und Verpflegungskosten beim Karate-Worldcup 2019 in Kuala Lumpur hatte Lucia ihr erfolgreiches Sportcrowdfunding-Projekt realisiert. Ihre Mission war es, in Malaysia ihren Titel zu verteidigen und Deutschland zu vertreten. Schau dir Lucias Erfolgsgeschichte hier an und mach es wie sie!

    Gab es auch was zu gewinnen?

    Klar, dass unsere Gewinner nicht leer ausgehen! Wir stellen für alle vier ein #sportfairliebt-Startguthaben für das nächste fairplaid-Projekt zur Verfügung! Am Ende haben all unsere erfolgreichen Projekte gewonnen, die Dank ihrem Engagement und der zahlreichen Unterstützungen ihre Förderziele realisiert haben.

    Wie geht es weiter?

    Auch für das Jahr 2020 freuen wir uns auf abwechslungsreiche und mitreißende Projekte aus den verschiedensten Sportumfeldern. In 2019 konnten wir gemeinsam die Vielfalt im Sport weiter vorantreiben und genauso soll es auch weiter gehen. Egal ob Einzel- oder Mannschaftssport, ob Amateur oder Profi, jeder soll die gleichen Chancen haben, seine Wünsche und Ziele zu realisieren.

    ➺ Leg jetzt gleich dein Projekt auf fairplaid.org an – wir freuen uns auf deine nächsten Sportcrowdfunding-Projekte und werden auch hier wieder mitfiebern und dich tatkräftig unterstützen!

     

  • Mithilfe von Crowdfunding jährliche Turnierfahrten finanzieren

    Bereits zum zweiten mal startet Christian eine Crowdfunding-Aktion für seine Fußball-Jungs, um beim größten Jugenfussballturnier der Welt «Gothia Cup in Götborg» dabei sein zu können.

    “Wenn ich sehe mit welch großem Selbstvertrauen, mit welcher Freude und Zufriedenheit die Jungs jedes Mal von den Turnieren zurückkehren, motiviert mich dies Jahr für Jahr die Teilnahme an weiteren Turnieren zu planen.” – schreibt Christian auf der Crowdfunding-Projektseite. Und mit dieser Motivation hat er auch das bereits zweite Sportcrowdfunding-Projekt auf fairplaid.org erfolgreich umgesetzt: MTV Girforn U13 goes Gothia Cup 2020.

    ➛ 55 Supporter
    ➛ 2.940 Euro Fundingsumme
    ➛ 47% über der geplanten Summe von 2.000 Euro

    Projektverlauf

    Die Crowdfunding-Aktion hat Christian hauptsächlich bei privaten Kontakten beworben. Es wurden E-Mails & WhatsApp-Nachrichten an potentielle Unterstützer verschickt, die zum Mitmachen motiviert haben.

    Darüber hinaus hat er die Kampagne über die lokale Presse bekannt gemacht, um so mehr Aufmerksamkeit auf sein “Mammut-Projekt” zu lenken und neue Unterstützer zu generieren.

    Mit pfiffiger Idee zum weltgrößten Jugendfußballturnier: Die D-Jugend-Kicker des MTV Gifhorn starten am Freitag, 29. November, ab 10 Uhr eine Crowdfunding-Aktion. Sie wollen nach Göteborg reisen. – Gifhorner Rundschau, 27.11.2019

    Bereits im letzten Jahr hatte Christian die Reise zum Gothia Cup 2019 Christian mithilfe einer erfolgreicher Sportcrowdfunding-Kampagne finanziert. Ein Jahr später mit dem gleichen Ziel erneut eine Kampagne zu starten, bringt den großen Vorteil mit sich, dass die Unterstützer, die beim ersten mal noch überzeugt werden mussten, nun direkt abgeholt werden können. Für die Crowd der Fußball-Jungs aus Gifhorn ist Crowdfunding also bereits ein fester Begriff und kann so für jährlich wiederkehrende Events, wie der Turnierreise, als Instrument zur Finanzierung genutzt werden.

    Was du von Christians erfolgreicher Kampagne lernen kannst:

    • Eine Crowdfunding-Aktion zum gleichen Thema lässt sich schnell umsetzen, weil deine Unterstützer bereits wissen was Crowdfunding ist und wie es funktioniert.
    • Als Team habt ihr eine große Anzahl potenzieller Unterstützer. Dafür ist es nur wichtig, dass alle an einem Strang ziehen und bei der Projektbewerbung mithelfen!
  • ▶ Marc Koch | Instagram Takeover [3:16]

    “Im zarten Alter von sechs Jahren hat der Traum von Olympia begonnen und seitdem verfolge ich das Ziel an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Nun sind die Olympischen Spiele zum Greifen nahe und nicht einmal mehr ein Jahr ist es bis zu meinem Vorlauf über die 400m bei den Olympischen Spielen.”

    Um Marc auf seinem Weg nach Tokio finanziell zu unterstützen, hat er seine Sportcrowdfunding Kampagne erfolgreich umgesetzt! 129 Leute haben ihm dabei geholfen über 9.700 Euro für seine sportlichen Ziele zusammenzutragen. Sein Projekt kannst du dir in der toyota-crowd.de nochmal anschauen: Mein Weg nach Tokio

  • Lina erfüllt sich ihren Traum vom Windsurfen!

    Die größte Herausforderung beim Windsurfen besteht darin, das Gleichgewicht des eigenen Körpers mit der Segelstellung zum Wind zu kontrollieren und wie ein Segler die Windrichtung strategisch zu nutzen.

    Lina Thekook ist 16 Jahre alt und hat die Leidenschaft für den Windsurfsport von ihrem Vater geerbt. Bereits mit 10 Jahren stand Lina zum ersten mal auf einem Windsurfboard. Da Lina nicht direkt am Meer wohnt, kann sie ihrer Leidenschaft für das Windsurfen nur in Ferien oder bei kurzen Trips ans Meer nachgehen.

    Ihr großes Ziel lautet: THE PWA WAVE JUNIOR WORLD TOUR 2020. Zur Finanzierung hat Lina eine Sportcrowdfunding-Kampagne in der toyota-crowd.de  mit dem Titel “help me on my way into the PWA Wave Junior WORLDTOUR 2020” ins Leben gerufen. Insgesamt haben ihr über 50 Unterstützerinnen & Unterstützer dabei geholfen, den Traum wahr werden zu lassen!

    ➼ 56 Unterstützer
    ➼ 5.231 Euro 

    Wie hat es Lina geschafft ihre Unterstützerinnen & Unterstützer für ihre Leidenschaft zu gewinnen. Der Projektverlauf:

    Neben privaten Kontakten, die Lina direkt angeschrieben hat waren ihre Social Media Accounts auf Facebook und Instagram während der kompletten Projektlaufzeit das Hauptinstrument für die Verbreitung und Bekanntmachung ihres Sportcrowdfunding-Projektes. Immer wieder hat sie Milestones gepostet und ihre Leidenschaft zum Windsurfen mit der Welt geteilt.

    Lina hat sich zudem an die lokale Presse gewandt, die in der Folge über ihr Projekt berichtet hat: Straelenerin will zur Surf-WM, 02.12.2019, rp-online.de 

    Und auch andere lokale Tageszeitungen, haben ihr dabei geholfen, mehr Aufmerksamkeit für die Kampagne zu generieren:

    Was sich Lina für 2020 vorgenommen hat: „In 2020 werde ich mein Bestes geben und versuchen meine Leistungen zu verbessern.“

    Was du für dein Crowdfunding-Projekt von Lina mitnehmen kannst

    • Verbreite dein Projekt über möglichst viele verschiedene Kanäle, um die Reichweite zu erhöhen und so viele Unterstützerinnen & Unterstützer für dein Projekt zu finden
    • Begeistere deine Crowd für deine Mission auf kreative Art & Weise. Je authentischer, desto besser! Gut eignet sich hierfür z.B. eine Videobotschaft.

  • ▶ LAC Freiburg | Instagram Takeover [1:57]

    Der LAC Freiburg läuft momentan im Dunkeln! Der junge Leichtathletik-Verein aus Freiburg benötigt für die städtische Leichtathletik-Anlage Flutlicht, sodass niemand mehr im Dunkeln laufen muss! Mit ihrem erfolgreichen Sportcrowdfunding Projekt in der Schwarzwald-Crowd konnte der Verein knapp 1.800,- Euro für dieses Vorhaben einsammeln.

    Mit dem Instagram Takeover von unserem fairplaid_crowdfunding Account hat der Verein sein Projekt und seine Problem vorgestellt – schaut euch das takeover unbedingt an!

  • Billard wird in Bayern ab sofort auf sechs neuen “Dynamic 3”-Billardtischen gespielt.

    Um weiter am Ligabetrieb teilnehmen zu können, benötigt der Verein Alternativ Sport Städtedreieck e.V. neue Billardtische.

    Die Anschaffung eines neuen Sportgerätes kann für Sportlerinnen & Sportler schnell zum kostspieligen Unterfangen werden und die weitere Ausübung ihres Sports gefährden. Im Fall des bayerischen Sportvereins werden 20.000€ benötigt, damit die Mitglieder weiterhin am Ligabetrieb teilnehmen können. Eine Summe, die der Verein nicht alleine stemmen kann.

    Marco Jobst spielt seit seinem 11. Lebensjahr Billard und engagiert sich seit über 15 Jahren für den Alternativ Sport Städtedreiecke e.V. Vor sieben Jahren rettete er den Verein bereits ein erstes Mal vor dem Aus. Damals verlor der Billardverein sein Stammlokal und der Projektstarter bewerkstelligte mithilfe vieler Mitglieder den Aus- und Umbau des heutigen Vereinsheims.

    Um seinem Verein erneut zu helfen und damit den Verbleib in der Liga sicherzustellen, werden insgesamt 20.000€ benötigt. Diese unglaubliche Summe konnte durch das Engagements des Projektstarters und der insgesamt 83 Unterstützerinnen & Unterstützer in Form der Crowdfunding-Aktion “Mission: Neue Billardtische” auf fairplaid.org letztlich zusammengetragen werden.

    Projektverlauf

    Zur Bekanntmachung des Projekts hat sich das Team rund um den Projektstarter einiges einfallen lassen.
    Neben spannenden Gegenleistungen für die verschiedenen Unterstützergruppen, die den Anreiz für eine Beteiligung an der Aktion steigern sollten, wurden die weiteren gezielte Maßnahmen durchgeführt:
    Die ersten Unterstützungen des Projekts wurden durch die Vereinsmitglieder vollzogen, um auf diesem Wege die ersten Prozente der Zielsumme zusammenzutragen und den Stein ins Rollen zu bringen.
    An alle Billard-Vereine in Bayern wurden Plakate verschickt, die über die Crowdfunding-Kampagne informierten. Hierdurch hat das Projektteam viel Aufmerksamkeit und damit Unterstützung innerhalb der Billard-Community generieren können.

    Größere Summe kamen durch verschiedene Firmen aus dem Umkreis zusammen. Ein Unternehmen hat sich bspw. die Prämie „Rückenwerbung“ auf den Trikots der Sportler gesichert und damit das Projekt in Höhe von 1.200€ unterstützt.

    Besonders beliebt war auch der Tankgutschein, den sich viele der Unterstützerinnen & Unterstützer als Dankeschön ausgewählt haben.
    Mithilfe von regelmäßigen Updates auf den Social Media Kanälen, wie der Vereins-facebook-Seite, wurden die Follower zudem regelmäßig auf dem Laufenden gehalten und zum Mitmachen motiviert.

    Neben den Postings zu den jeweiligen Milestones, gab es immer wieder Posts zu Prämien auf der Projektseite.

    Spendenziel erreicht, Projekt erfolgreich umgesetzt! Nun können die neuen Billard-Tische gekauft werden.

    Was du vom Alternativ Sport Städtedreieck e.V. für dein Sportcrowdfunding-Projekt abschauen kannst:

    • Es ist wichtig, dass du den gesamten Verein in die Crowdfunding-Kampagne einzubeziehst. Nur wenn sichtbar wird, dass die eigenen Mitglieder sich engagieren, tun dies auch Externe.
    • Mit zielgerichteten Prämien für die verschiedenen Unterstützergruppen (Vereinsmitglieder, Familie & Freunde, Gleichgesinnte aus deiner Sportart, Unternehmen, etc.) kannst du den Anreiz zur Unterstützung um ein vielfaches erhöhen.
    • Je mehr Aufmerksamkeit dein Projekt bekommt, desto größer ist die Erfolgswahrscheinlichkeit!
  • ▶ American Football Kaltenkirchen e.V. | Instagram Takeover [2:11]

    Um neues American Football Trainingsequipment für den Verein aus Kaltenkirchen zu kaufen, startete der Vorstand Patrick Fillies das Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org – mit Erfolg:

    ⇝ 41 Unterstützer halfen dabei knapp 2.000 Euro für den American Football in der Region zu sammeln!

    Um auf den Verein und natürlich auf das Crowdfunding-Projekt aufmerksam zu machen, hatte Patrick die Möglichkeit genutzt während der Projektlaufzeit unseren Instagram Account fairplaid_crowdfunding zu übernehmen.

  • ▶ Daniel Schmidt Trampolin-WM Tokio | Instagram Takeover [3:07 Min.]

    Daniel Schmidt hatte vor der Weltmeisterschaft bereits seine zweite Sportcrowdfunding Kampagne erfolgreich abschließen können! Für die Reise- und Fahrtkosten sowie die Unterbringung vor Ort müssen die Athleten mit einem Eigenanteil selbst aufkommen. Dank seiner Unterstützer kamen über 5.000 Euro zusammen.

    Was Du von Daniel für deine Crowdfunding Kampagne lernen kannst, kannst du ein seiner Erfolgsgeschichte nachlesen:

    Zur Trampolin-WM nach Tokio via Sportcrowdfunding – Daniel Schmidt

     

    Alle acht Trampolin-Springer auf einen Blick:

    Wie Crowdfunding dem Trampolin-Sport auf die Sprünge hilft

  • Wie Crowdfunding dem Trampolin-Sport auf die Sprünge hilft

    Wahnsinn!!! Was für ein Zusammenhalt in der Trampolin-Community – Jeder unterstützt jeden für den gemeinsamen großen Traum: Die Teilnahme an der Trampolin WM 2019 in Tokio

    Die Trampolin-Weltmeisterschaft findet dieses Jahr in Tokio statt . Der Eigenanteil für die Turnerinnen und Turner ist hierbei nicht unerheblich. Es müssen die Flüge nach Tokio und zurück, der Transport & die Verpflegung vor Ort, die Registrierung für das Turnier und sowie die Kleidung durch jeden selbst finanziert werden.

    Aus diesem Grund freuen wir uns umso mehr darüber, dass rechtzeitig vor der Trampolin-WM gleich acht erfolgreiche Sportcrowdfunding-Projekte auf fairplaid.org und auch in der toyota-crowd.de gelaufen sind und die Athletinnen und Athleten so den Großteil der Kosten mit der Unterstützung ihrer Trampolin-Fan-Crowd finanzieren konnten.

    Nikola, Janis, Adrian, Emilie, Ciao & Lars, Philipp, Ryan und Daniel – für alle die gleiche Mission: Trampolin Weltmeisterschaft 2019!

    wir sind #sportfairliebt

    Nikola Volska

    “Ich turne seit fünf Jahren Trampolin bei der TGJ Salzgitter. Dieses Jahr habe ich mich für die Jugendweltmeisterschaften in Tokio qualifiziert. Ich bin jetzt elf Jahre alt. Ab sofort darf ich endlich an allen Wettkämpfen teilnehmen! Mein großer Traum ist es, in Tokio das Finale zu erreichen.”

    Janis- Luca Braun

    “Ich werde Deutschland im Einzelspringen und im Synchronspringen mit meinem Teamkollegen auf dem Trampolin vertreten. Derzeit bin ich mit meinem Team deutscher Meister und mit meinem Teamkollegen ebenfalls deutscher Meister im Synchronspringen.”

    Adrian Thomson

    “Ich bin 13 Jahre alt und springe seit ich 8 Jahre alt bin Trampolin bei der Turngemeinde Münster.  Im Dezember 2018 habe ich dann auch den Sprung in den Trampolin Bundeskader geschafft und bin amtierender Deutscher Vizemeister auf dem Trampolin und Doppel-Mini-Trampolin, sowie Deutscher Mannschaftsmeister auf beiden Geräten.”

    Emilie Volikova

    “Ich springe schon seit meinem 3. Lebensjahr. Von sportlicher Seite habe ich mich in der Einzel-Disziplin bereits erfolgreich qualifiziert. Um jetzt Deutschland bei der Weltmeisterschaft vertreten zu können, habe ich gerade noch rechtzeitig die Hürde der Deutschen Einbürgerung gemeistert (vorherige Staatsbürgerschaft war ukrainisch).”

    Caio & Lars

    “Wir sind zwei ambitionierte Trampolinturner auf dem Weg zur WM nach Tokio.

    Mein Name ist Lars Garmann und ich bin 14 Jahre alt. 2017 nahm ich an der WM in Sofia mit persönlicher Bestleistung teil und dieses Jahr möchte ich mich in Tokio nochmal um ein weiteres steigern.”

    Mein Name ist Caio Lauxtermann, ich bin in Camarillo, Kalifornien, aufgewachsen. Ich habe an internationalen Wettkämpfen in Sofia, St. Petersburg und Baku teilgenommen. Ich habe dieses Jahr große Ziele und arbeite hart daran, diese zu verwirklichen. Darüber hinaus hoffe, dieses Jahr mit einer Medaille aus Tokio nach Hause zu kommen.”

    Ryan Eschke

    “Im vergangenen Jahr habe ich als erster 11- jähriger deutscher Trampolinturner an einer Jugendweltmeisterschaft (in St. Petersburg) teilgenommen. Ich bin amtierender Deutscher Meister und habe mich auch in diesem Jahr für die Teilnahme an der Jugendweltmeisterschaft qualifiziert. Ich liebe meinen Sport!”

    Philipp Wolfrum

    “Ich bin 12 Jahre alt und springe erst seit 2 Jahren Trampolin. In der kurzen Zeit habe ich bereits viele Erfolge verbuchen dürfen.”

    Die Erfolgsgeschichte von Philipp haben wir bereits veröffentlicht. Schau dir an, wie Philipp und sein Papa es zusammen geschafft haben: Vor 2 jahren zum ersten Mal auf dem Trampolin – und jetzt direkt nach Tokio! 

    Daniel Schmidt

    “Ich bin 28 Jahre,  Polizeibeamter und Trampolinturner in 3. Generation! 2x Europameister, 23x Deutscher Meister und hatte schon diverse Teilnahmen an WMs und EMs!”

    Daniel hat bereits zum zweiten Mal erfolgreich ein Crowdfunding-Projekt umgesetzt. Wie er das gemacht hat und welche Tipps du für deine nächste Crowdfunding-Kampagne nutzen kannst, findest du in seiner aktuellen Erfolgsgeschichte: Zur Trampolin-WM nach Tokio via Sportcrowdfunding – Daniel Schmidt

     

    Auch hat Daniel einen großen Teil dazu beigetragen, dass alle Trampolinspringerinnen & -springer ihre Crowdfunding-Projekte so erfolgreich umgesetzt haben. Er hat jedem einzelnen Projektstarter mit Rat und Tat zur Seite gestanden und bei der Unterstützersuche geholfen:

    Was kannst du aus diesen Erfolgsgeschichten lernen?

    • Nutze den entscheidenden Vorteil einer Nischensportart:  Jeder kennt jeden! Haltet zusammen und unterstützt euch gegenseitig bei euren Crowdfunding-Kampagnen. Gemeinsam könnt ihr viel mehr Aufmerksamkeit erzeugen.
    • Artikel in der örtlichen Presse helfen dabei, dich & deine Sportart in den Fokus zu rücken. Schau dir auf unserer Presse-Seite unter presse.fairplaid.org die Berichte zu den Crowdfunding-Projekten der Trampolin-WM-Teilnehmenden an.
    • Drehe ein kurzes Video mit deinem Handy und erkläre darin, worum es in deinem Crowdfunding-Projekt geht. Zusammen mit dem Link zu deiner Projektseite kannst du es dann an alle deine Kontakte schicken und so deine Crowd davon überzeugen dich zu unterstützen! Schaue dir zur Inspiration das Video von Adrian an:

     

  • ▶ Leander Kress, Monoski | Instagram Takeover [1:24 Min.]

     

    “Mein großes Ziel ist es, an den Paralympics teilzunehmen. Um diesem Ziel einen Schritt näher zu kommen, bin ich seit September 2018 auf einem Sportinternat in Berchtesgaden. Dort kann ich Schule und Sport perfekt kombinieren. Die Kosten der Schule müssen zum größten Teil von meiner Familie getragen werden, was für sie nicht sehr leicht ist. Das Projekt habe ich gestartet, um meine Familie in Zukunft weitgehend zu entlasten und trotzdem weiter diese Schule besuchen zu können.”

    Leanders Sportcrowdfunding Projekt hat er erfolgreich in der toyota-crowd.de umgesetzt. “Ein Ski – ein Ziel” haben 38 Personen unterstützt und dabei 4.100 Euro gemeinsam zusammengetragen. Leander hat die Möglichkeit genutzt unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag zu übernehmen, um auf sein Projekt aber auch auf seien Sport aufmerksam zu machen.

    ⇒ Weitere Instagram Takeover ansehen

  • Neue Badeanzüge für den Synchronschwimm-Verein aus Bochum via Sportcrowdfunding

    Der Verein Freie Schwimmer Bochum 1919 hat schon viele Erfolge in seiner Sportart vorzuweisen! Umso wichtiger ist es, den Sportlerinnen auch mal etwas Neues zu bieten.

    Die erfolgreiche Sportcrowdfunding-Kampagne “Synchronschwimmen braucht Unterstützung” auf unserer Schwesterplattform, der toyota-crowd.de, diente der Anschaffung neuer Badeanzüge für das gesamt Wettkampf- und Nachwuchsteam. Dank vieler Unterstützer konnte dieser Traum ermöglicht werden:

    ⇾ 54 Unterstützer
    ⇾ 3.890 Euro 

     

    Projektverlauf

    Neben einem Projektvideo, das den Sport sowie das Vorhaben der  Crowdfunding-Kampagne beschreibt, hat das Synchronschwimm-Team sich auf ihrem  Instagram-Account mächtig ins Zeug gelegt und viele tolle Postings vorbereitet. So gab es zum Beispiel einen Countdown zum Start der Kampagne:

    Das Team hat den Projektlink fleißig verbreitet und die Crowd zum Teilen und Unterstützen der Kampagne angeregt. Regelmäßige Posts die über die große Auswahl der Prämien und den #sportfairliebt Fördertopf, der bei einer 10 Euro-Unterstützung weitere 10 Euro in das Projekt ausschüttet, waren hierbei besonders überzeugend.

    Außerdem haben sie ihre Fans immer auf dem Laufenden gehalten und so die Spannung über den Ausgang des Projekts hochgehalten:

    Neben Postings auf den Vereins-Kanälen ist es natürlich auch wichtig, die Synchronschwimm-Crowd direkt und persönlich anzugehen. Dies hat das Team gelöst, indem jeder in seinen persönlichen WhatsApp Gruppen das Projekt im Vorfeld und natürlich auch projektbegeleitend verschickt hat.

    Was du von den Schwimmerinnen für dein Crowdfunding-Projekt lernen kannst:

    • Posting-Planung! Bereite deine Bewerbungsmaßnahmen schon vor dem Projektstart vor, um während des Projektverlaufs genügend Material für  zu haben.
    • Hole dein ganzes Team ins Boot, um möglichst viele Personen mit deiner Kampagne zu erreichen. Nur wenn Personen von deinem Projekt erfahren, können sie dich auch unterstützen.
    • Nutze deine Kontakte. Wenn du all deine Telefon-Kontakte zusammenzählst, hast du schon eine große Anzahl möglicher Unterstützer.
  • ▶ Yanagi Jutaijutsu Berlin e.V. | Instagram Takeover [1:49 Min.]

    Um ihren Sport die Kampfkunst Jutaijutsu in Berlin und auch über Berlin hinaus bekannter zu machen, hat Eva Dingel und ihr Verein Yanagi Jutaijutsu Berlin e.V. ihr Sportcrowdfunding Projekt auf unserer lokalen Partnerplattform der Berlin-Recycling-Crowd.de erfolgreich abgeschlossen! Mach es wie Eva und schau dir ihre Tipps in der Erfolgsgeschichte an:

    Wie Crowdfunding dabei hilft Jutaijutsu in Berlin und in Deutschland bekannter zu machen

    Um auf ihre Aktion und ihren Sport aufmerksam zu machen hat Eva die Möglichkeit genutzt und unseren Instagram Account @fairplaid_crowdfunding für einen Tag übernommen. Folge uns direkt und verpasse keinen Takeover mehr!

    _____
    wir sind #sportfairliebt 💜

  • Zur Trampolin-WM nach Tokio via Sportcrowdfunding – Daniel Schmidt

    “Trampolinturnen ist seit 24 Jahren meine Leidenschaft und Tokio könnte einer meiner letzten großen internationalen Wettkämpfe werden.”

    Daniel Schmidt springt schon seit vielen Jahren Trampolin – und er ist nicht der Erste in seiner Familie: Trampolinturner in 3. Generation!

     

    Der Eigenanteil für die Fahrt zur Weltmeisterschaft Trampolinturnen liegt bei 3.000€. Mithilfe seiner erfolgreichen Sportcrowfdunding Kampagne auf unserer Partnerplattform, der Toyota Crowd, kann sich Daniel seinen Traum der WM-Teilnahme in Tokio finanzieren:

    ➛ 5.376€
    ➛ 157 Unterstützer
    ➛ 61% über der geplanten Zielsumme

    Der Projektverlauf

    Daniel hat bereits einige Erfahrungen mit dem Thema Crowdfunding gesammelt. Bereits 2017 hat er erfolgreich eine Sportcrowdfunding Kampagne auf fairplaid.org (Trampolin WM 2017) durchgeführt, um die Fahrtkosten zur Weltmeisterschaft mithilfe seiner Crowd zu finanzieren.

    Diese Erfahrungen kamen ihm auch dieses Jahr wieder zu gute. Sein aktuelles Crowdfunding-Projekt hat er mit 61% über der geplanten Zielsumme wahnsinnig erfolgreich abschließen können.

    Doch nicht nur das. Daniel hat auch anderen Trampolin-Turnerinnen & -Turnern, die sich für die WM qualifiziert haben, dabei geholfen finanzielle Hürden Dank eigener Crowdfunding-Projekte aus dem Weg zu räumen.

    Hierdurch hat sich schließlich eine inspirierende Eigendynamik innerhalb der Trampolin-Community entwickelt, im Rahmen derer sich die Sportlerinnen & Sportler gegenseitig bei ihren Crowdfunding-Projekten finanziell aber vor allem auch hinsichtlich der Projektbewerbung gegenseitig unterstützt haben.

    Während der Projektlaufzeit hat Daniel außerdem regelmäßig seine Fans über Instagram und facebook auf den neuesten Stand gebracht und so sicherlich noch den ein oder anderen neuen oder sogar auch “doppelten” Unterstützer finden können.

    Um sich bei seinen Unterstützerinnen und Unterstützern zu bedanken, hat Daniel auf der Projektseite eine Menge spannender Prämien als Gegenleistungen für den Support angeboten.

    Der letzte Baustein, der ihm Aufmerksamkeit für sein Projekt erbracht hat, war die Präsenz in der örtlichen Presse. So haben sowohl das Hamburger Abendblatt als auch die Hamburger Morgenpost haben über Daniel Schmidt, die Trampolin-WM und das Sportcrowdfunding Projekt berichtet (Anfang Oktober 2019):

    Hamburger Turner will per Crowdunding zur WM springen
    Hamburger Trampolin-Ass Dieser Polizist hat ’nen Sprung

    Der Toyota #sportfairliebt Fördertopf

    Über 20% der erreichten Fundingsumme konnte Daniel über den Toyota #sportfairliebt Fördertopf finanzieren! Wie er das gemacht hat?

    Für alle Sportcrowdfunding-Projekte auf der toyota-crowd.de stellt Toyota Deutschland jeden Monat 2.000 Euro in einem Fördertopf zur Verfügung. Bereits ab einer Unterstützung von 10 Euro wird das Sportcrowdfunding Projekt automatisch mit weiteren 10 Euro bezuschusst. Das Geld wird dem Projekt gut geschrieben und hilft so, die Zielsumme noch schneller zu erreichen. Dieser Zuschuss wird bis zur Erreichung 100%-Marke gewährt.

    Learnings für dein eigenes Crowdfunding-Projekt

    • Motiviere die gesamte Community deiner Sportart und unterstützt euch gegenseitig auf dem Weg zu eurem großen Turnier
    • Erkläre deiner Crowd die Funktionsweise des #sportfairliebt-Fördertopfes und nutze ihn so für dein Projekt
    • Platziere dein Sportevent zusammen mit deiner Crowdfunding-Kampagne in der Presse
  • Wie Crowdfunding dabei hilft Jutaijutsu in Berlin und in Deutschland bekannter zu machen

    Jutaijutsu ist eine traditionelle japanische Kampfkunst, deren Wurzeln ins Mittelalter zurückreichen. Wörtlich übersetzt bedeutet es “die sanfte Kunst der Körperbewegung”. Nichtsdestotrotz werden sehr anspruchsvolle Techniken trainiert, deren Grundprinzip ist, die Energie des Gegners umzuleiten und für die eigenen Zwecke und zur eigenen Verteidigung zu nutzen.

    Eva Dingel hat den noch relativ jungen Berliner Verein Yanagi Jutaijutsu Berlin gegründet und ist dabei, ihn bekannter zu machen. Dafür plant der Verein eine Kick-Off Veranstaltung mit ordentlich Werbung und auch mit der Präsentation und Vorstellung des Sports durch zwei Meister, die aus Italien eingeladen werden. Der Verein hat seine Sportcrowdfunding Aktion erfolgreich auf unserer Berliner Partnerplattform Berlin Recycling Crowd durchgeführt:

    ➮ 2.690 Euro
    ➮ 29 Unterstützer

    Projektverlauf

    Bereits vor Aktionsstart bereitete der Verein einen Countdown für seine Social Media Kanäle vor, um auf das anstehende Crowdfunding-Projekt hinzuweisen. Mit Hilfe unserer Vorlagen, die jeder Projektstarter nutzen kann, konnte somit die Crowd schon mal für das Thema sensibilisiert werden. Dabei wurde zunächst dargestellt, warum der Verein auf die Mithilfe von privaten Unterstützern angewiesen ist und warum in dem Zuge eine Crowdfunding-Kampagne geplant wurde.

    Nach wenigen Tagen erreichte das Team um Eva Dingel dann direkt das Fundingziel von 2.000 Euro! Dies ist sicherlich auf die gute Vorbereitung und den Start der Kampagne zurückzuführen. Besonders gut gelungen ist dabei dem Verein die klare Struktur der Inhalte und Texte ihrer Crowdfunding-Seite: berlin-recycling-crowd.de/jutaijutsufueralle.

    Da die potentielle Crowd nicht nur im deutschsprachigen Raum angesprochen werden sollte, sondern vor allem auch in Ländern, in welchen Jutaijutsu bereits bekannter ist, hatte Eva kurzerhand einige der Texte einfach doppelt eingebaut, einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch. Zudem sind sowohl die Projektbeschreibung als auch die Kostendarstellung sehr klar und zielführend formuliert worden.

    Eine weitere Kommunikations-Maßnahme, die wir gerne allen Projektstartern aus dem Bereich des Sports anbieten (egal von welcher fairplaid Crowdfunding Plattform), ist die Übernahme unseres Instagram Accounts. Diese Möglichkeit hat Eva genutzt, um nicht nur auf ihre Crowdfunding-Kampagne aufmerksam zu machen, sondern auch um ihren Sport vorzustellen. Wer den Takeover verpasst hat, kann sich den gerne nochmal in unserem youtube Kanal anschauen:

    Die komplette Playlist mit dem Best Of unserer Instagram Takeover findest du hier.

    Was du von Eva und dem Yanagi Jutaijutsu Berlin e.V. für dein Sportcrowdfunding Projekt lernen kannst

    • Bewerbe und verbreite deine geplante Crowdfunding-Kampagne bereits vor dem Starttermin.
    • Alle aus deinem Team sollten hinter der Aktion stehen und diese entsprechend weiter tragen.
    • Stelle auf deiner Projektseite transparent dar, was genau das Ziel der Kampagne ist und welches Ziel du damit finanzieren willst.
    • Nutze unsere Vorlagen, um dein Projekt bekannt zu machen und deine Unterstützer auf Social-Media sowie persönliche anzusprechen.

     

  • ▶ Ryan Eschke Trampolin | Instagram Takeover [2:24 Min.]

    Ryan Eschke ist gerade mal 12 Jahre alt, springt aber schon seit seinem 6. Lebensjahr Trampolin! Ryan nimmt 2019 nun an der Jugendweltmeisterschaft im Trampolin teil, die findet in Tokio statt.

    Jeder Turner wird vom Verband unterstützt, aber trotzdem bleibt jeweils immer ein Eigenanteil, den jeder Sportler selbst aufbringen muss. Der ist auch für Ryan und seine Familie nicht gering. Daher startete Ryans Papa eine Sportcrowdfunding Aktion auf unserer Partnerplattform der toyota-crowd.de. Mit Erfolg: 45 Unterstützer halfen dabei über 2.200 Euro zu sammeln und so Ryan bei seinem sportlichen Traum zu unterstützen.

    Im Projektverlauf nutzte Ryan die Möglichkeit unseren Instagram Account fairplaid_crowdfunding zu übernehmen, um auf seinen Sport und natürlich auch auf seine Aktion aufmerksam zu machen. Folge uns direkt und verpasse keinen unserer absolut coolen Takeover!

    ____
    wir sind #sportfairliebt

  • Wie die Hurricanes mit Hilfe von Crowdfunding zum Europapokal Beachhandball fahren

    Ein Klassiker für eine Crowdfunding-Kampagne: Unterstützung bei den Fahrtkosten zu einem internationalen Event. Die Sportart dieses Mail weniger klassisch: Beachhandball.

    Jährlich werden die deutschen Meisterschaften im Beachhandball in Berlin ausgetragen, die BHT Hurricanes sind Vizemeister 2019 geworden und haben nun die Möglichkeit beim Europapokal in Sizilien teilzunehmen. Um die Reisekosten zu decken hat das Team ihr Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org gestartet und mehr als erfolgreich abgeschlossen:

    ☞ 76 Unterstützer 
    ♡ 4.590 Euro gesammelt
    ↑ 153% über der geplanten Fundingsumme

    Der Projektverlauf

    Die Grundlage für den Projektstart hätte nicht besser sein können: Gerade feierte das Team noch ihre Vizemeisterschaft und damit die Qualifikation für den EHF Champions Cup, als sie schließlich ihre Crowdfunding-Kampagne starteten. Alle Fans und Freunde des Beachhandballs waren noch in bester Stimmung und konnten somit ganz einfach auch für die Crowdfunding Aktion begeistert werden.

    Die Sportler wählten als Kick-off für das Crowdfunding-Projekt einen Heimspieltag bei dem sie an einem großen Stand über ihr Vorhaben informierten. Ein cleverer Schachzug, um schon mal möglichst viele Fans mit dem Thema Crowdfunding in Kontakt zu bringen und die ersten Unterstützer zu finden.

    Neben der Offline-Bewerbung waren die Handballer auch auf ihren Social Media Kanälen sehr aktiv. Hier gab es regelmäßige Updates über den aktuellen Stand des Crowdfunding-Projekts sowie eine Vorstellung des gesamten Teams, die der gesamten Kampagne eine viel persönlichere Note verschafft hat – ein wichtiger Aspekt beim Crowdfunding!

    “Teamwork” lautet ein weiterer Schlüssel zum Erfolg. Bei dem Projekt der BHT Hurricanes haben sich alle 20 Spieler an der Unterstützersuche für das Crowdfunding-Projekt beteiligt. Jeder einzelne hat die Kampagne auf seinem persönlichen Instagram-/Facebookprofil beworben, sodass insgesamt eine große Anzahl an möglichen Unterstützern erreicht werden konnte. Doch nicht nur das…

    Im Rahmen der Projektvorbereitungen haben alle Teammitglieder ihr persönliches Umfeld mit dem Thema Crowdfunding vertraut gemacht und erste Zusagen in Höhe von jeweils ca. 100€ eingeholt.

    Mithilfe dieses Engagements konnte bereits 10 Tage vor dem geplanten Projektende die angesetzte Zielsumme von 3.000€ erreicht werden:

    Beachhandball endlich olympisch?

    “Wird der Beachhandball in Paris 2024 olympisch sein oder nicht? Diese Entscheidung fällt am Jahresende 2020. Das teilte der Weltverband IHF auf Anfrage von handball-world mit. Ob sich die Sandvariante zuvor in Tokio präsentieren darf, ließ man indes noch offen.” – zum ganzen Artikel auf handball-world.news

    Platz 6 beim Europapokal in Sizilien Ende Oktober 2019:

     

    Was du von den Hurricanes für dein Sportcrowdfunding-Projekt lernen kannst:

    • Stelle die Personen, die hinter dem Crowdfunding-Projekt stehen dar, um eine Nähe zu den Unterstützern zu schaffen
    • Nutze Sportevents als Kick-Off für deine Kampagne
    • Teamwork – die gesamte Mannschaft hilft bei der Bewerbung
    • Um einen Wettkampf zu gewinnen, braucht es Training. Um eine Crowdfunding-Kampagne erfolgreich zu machen, eine gute Vorbereitung!
  • Karate Titelverteidigung beim Worldcup in Malaysia

    Generell ist Karate eine vielfältige Kampfkunst und die Stilrichtungen des Karate sind Ausdruck der Vielfältigkeit. Lucia Carvalho Da Silva Prior hat sich auf die Stilrichtung Goju-Ryu spezialisiert und in dieser Disziplin schon einige Erfolge in den vergangenen Jahren feiern dürfen. Nun möchte sie ihren Titel für Deutschland beim Worldcup in Kuala Lumpur verteidigen.

    Lucia startete ihr Sportcrowdfunding Projekt rechtzeitig vor dem Worldcup Ende September 2019, um Gelder vor allem für die Anreise, Verpflegung und Unterkunft in Malaysia zu sammeln. Und das mit Erfolg – innerhalb der Projekt-Laufzeit von 22 Tagen konnte sie die benötigte Fördersumme aufbringen:

    ➽ 2.500 Euro für ihre Mission
    ➽ 32 Unterstützerinnen und Unterstützer

    Projektverlauf

    Schon vor Projektstart hat Lucia auf ihre geplante Crowdfunding-Kampagne aufmerksam gemacht, um möglichst viel Leute im Vorfeld abzuholen. Neben der persönlichen Ansprache ihrer Crowd hat Lucia viel über ihren Social Media Kanal facebook gepostet und auch intensiv die Instagram Story für die Bewerbung ihres Projektes genutzt.

    Besonders an dem Projekt war, dass Lucia nicht nur eine sehr erfolgreiche Karate-Athletin ist, sondern auch als Amateur-Golferin viel Erfolg hat. Dadurch konnte sie auch viele andere Sportler aus dem Golfbereich von ihrer Mission überzeugen und somit sportartübergreifend kommunizieren und ihr Projekt bewerben.

    Den Video-Dreh ihres Projekt-Filmes hat sie genutzt, um schon vor Projektstart einen Spannungsbogen aufzubauen. Wichtig hierbei war, dass die Crowd schon von Anfang an auf das Projekt aufmerksam wurde, um dann zum Projektstart direkt zu unterstützen.

    Im weiteren Verlauf der Kampagne hat Lucia konstant ihr Projekt kommuniziert und “am Laufen” gehalten. So gab es unter anderem immer wieder Hinweise auf facebook und der Insta Story zum Projekt.

    Und nicht nur ihr Sportcrowdfunding-Projekt war erfolgreich: Mehr zu Lucias Erfolgen kannst du auf ihrer Homepage nachlesen.

    Mission Titelverteidigung – 18.-22.09.2019

    Neben der Besichtigung von Kuala Lumpurs Sehenswürdigkeiten und natürlich einigen Trainingseinheiten vor Ort, hat sich Lucia den Vize-Worldcup-Titel gesichert! Klasse Leistung – Glückwunsch!!

    Lucia’s Fazit zum Worldcup und fairplaid- Projekt

    So ein Projekt zu starten, heißt auch sich zu überwinden, nicht alleine einen Kampf und die bevorstehenden Hürden zu bestreiten. Manchmal braucht man Hilfe und dann sollte man diese auch annehmen und zulassen. Viele Menschen von denen man denkt, dass man ihnen egal sei, zeigen einem erst wenn man Sie braucht, wieviel man Ihnen bedeutet.

    Glaube an deine Freunde und Menschen die hinter dir stehen. Auch wenn Sie nicht immer sichtbar sind, heißt es nicht, dass sie jemals weg waren.

    Ebenso solltest Du dich niemals von anderen schlecht reden lassen! Wenn jemand sagt, er findet deine Idee nicht toll, oder dass er es schwachsinnig findet, das du sowas machst. Dann sollte dir das egal sein. Die Besten und Erfolgreichsten Ideen und Denkmäler wurden durch Menschen geschaffen, die an sich und Ihre Mitmenschen geglaubt haben.
    Das wichtigste was ich dir mitgeben kann, ist vor allem niemals aufzugeben und immer an dich selbst zu glauben.
    Eure Lucia

    Was Du von Lucia für dein Sportcrowdfunding-Projekt lernen kannst

    • Erstelle einen Kommunikationsplan für dein Crowdfunding-Projekt, der schon vor dem Start beginnt.
    • Nutze all deine Social Media Kanäle und auch deine privaten Kontakte beispielsweise via Whatsapp, um kontinuierlich über dein Projekt auf dem Laufenden zu halten.
    • Nutze auch andere Sportarten, die du betreibst, um dein Projekt bekannt zumachen. Erfahrungsgemäß unterstützen Sportler andere Athleten sehr gerne:)
    • Lass deine Crowd an deinem Projekt teilhaben, indem du nicht nur im Projektverlauf, sondern auch darüber hinaus interessante Inhalte von dem Projekterfolg kommunizierst.
  • Das Geheimnis der Lacrosse Indoor Nationalmannschaft

    Es ist soweit: Die Lacrosse Weltmeisterschaft findet 2019 in Kanada statt – und Deutschland ist dabei! Neben Eishockey ist Lacrosse DER Nationalsport in Kanada – noch ein Grund, sich auf die WM zu freuen.

    Was für das Deutsche Lacrosse Indoor Nationalteam jedoch nicht so einfach ist, sind nicht die extra Trainingsstunden, Vorbereitungsturniere und zusätzlichen Workout Stunden, die das Team optimal auf die WM vorbereiten sollen: Es sind die Kosten für den Flug, die Unterkunft, die Verpflegung! Um diese Kosten zu decken, startete Gustav das Sportcrowdfunding-Projekt in seinem Namen als Spieler und auch im Namen des Verbandes DLaxV, der hinter der Kampagne steht.

    Das Nationalteam hat es geschafft

    Ihr Sportcrowfunding-Projekt haben die Lacrosse-Spieler mit 135% erfolgreich abgeschlossen – WOW! Knapp 6.500 Euro von 114 Unterstützerinnen und Unterstützern, die ihren Sport und somit ihre Nationalmannschaft auf dem Weg zur WM unterstützen möchten.

    Wie du in unserer Info-Grafik erkennen kannst hat das Team zum Einen zu Monatsbeginn ordentlich Supporter aktiviert – was sicherlich auf den Start des vollen Fördertopfes zum Anfang jeden Monats zurückzuführen ist. Und zum Anderen zum Ende hin, kurz bevor die Laufzeit des Projektes endete, hat es das Team geschafft noch viele Unterstützer für ihre Sache zu motivieren.

    Und was ist denn nun das “Geheimnis”?

    Alles richtig gemacht: Lässt sich rückblickend auf die Crowdfunding-Aktion zusammenfassend sagen. Denn wie bei so vielen Sportarten, müssen die Kosten zu den Austragungsstätten von beispielsweise einer WM oder EM von den Spielern selbst getragen werden. Die Spieler wollen sich aber in erster Linie nur um den Sport und um die Vorbereitung kümmern und nicht um monetäre Themen.

    Bei der Lacrosse Indoor Nationalmannschaft hat sich der Verband an der Lösung dieses Problems insofern beteiligt, als dass sie hinter der Sportcrowdfunding-Kampagne der Mannschaft stehen. Ein nicht unwesentlicher Punkt, von dem viele Sportler anderer Sportarten nicht profitieren dürfen. Dafür hat der Lacrosse Verband auch auf seinen eigenen Kanälen Werbung für die Aktion gemacht und konnte so dazu beitragen, die Leute zu erreichen, die das Nationalteam schlussendlich unterstützten.

    Darüber  hinaus hat die Mannschaft selbst ordentlich die Werbetrommel für die Crowdfunding Aktion gerührt. Zum einen auf den Team-Kanälen, also auf der facebook und Instagram Seite, aber auch die einzelnen Spieler waren sehr aktiv und haben auf ihr Herzens-Projekt hingewiesen! Zudem haben sie die Möglichkeit genutzt, unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag zu übernehmen!

    fairplaid.org bietet jeden Monat aufs Neue einen vollen #sportfairliebt Fördertopf. Den kann jeder für sein Projekt ausschöpfen, indem er seine Supporter animiert, sein Projekt mit mindestens 10 Euro zu unterstützen, dann kommen nämlich nochmal 10 Euro aus dem Fördertopf dazu (so lange der Fördertopf gefüllt ist). Und ja, das haben die Spieler vom Lacrosse Nationalteam für sich genutzt: Über 700 Euro aus dem Topf sind in ihrem Projekt gelandet!

    Kanada vom 19. – 28. September 2019

    Die Crowdfunding-Kampagne hat sich gelohnt: Nach vielen Spielen erreichten die Lacrosse Männer am Ende den 10.Platz bei der Weltmeisterschaft und konnten mit vielen neuen Erfahrungen nach Hause zurückkehren:

    Was du von der Lacrosse Nationalmannschaft für dein Sportcrowdfunding-Vorhaben lernen kannst:

    • Abstimmung mit dem Verband, bietet zusätzlichen Hebel für die Verbreitung der Sportcrowdfunding-Kampagne.
    • Nutze die Vorteile des #sportfairliebt Fördertopfes und weise deine Crowd darauf hin, damit jeder 10Euro-Support mit weiteren 10Euro unterstützt wird.
    • Nutze den Zeitdruck am Ende, um noch einmal viele Unterstützer zu finden. Die Deadline beim Crowdfunding löst in den Unterstützern einen Druck aus, den du mit deiner Kommunikation aktivieren solltest.
  • Deutsche Hochschulmeisterinnen 2019 träumen von der Basketball EM

    In diesem Jahr qualifizierte sich das Frauen-Basketballteam der Universität Göttingen bereits zum dritten Mal für die Teilnahme an den Universitäts-Europameisterschaften (EUSA Games) – und das sogar für beide Wettbewerbe, das 5×5 in Polen + das 3×3 in Portugal!

    Die Organisation der Teilnahme an den EMs übernimmt das AStA Sportreferat der Universität Göttingen in Kooperation mit dem Hochschulsport. Die Universität Göttingen kann jedoch aus dem Wettkampfsporthaushalt nur ein begrenztes Budget für das Projekt „EUSA Games 2019“ zur Verfügung stellen. Um die Reisekosten für die Spielerinnen und den Trainer sowie die Startgebühren zu decken, hat das Team ihre Sportcrowdfunding Aktion “Mission Europameisterschaft Polen & Portugal 2019” gestartet. Mit Erfolg:

    ☛ 54 Unterstützerinnen und Unterstützer
    ❤ 4.051 Euro für die Mission

    Projektverlauf

    Insbesondere die Team-Facebook Seite wurde genutzt, um die Kampagne ihrer Crowd vorzustellen, ausgeschmückt mit Bildern & selbstgeschnittenen Videos.

    Natürlich haben die Basketballerinnen auch den Start des #sportfairliebt Fördertopfs zum Anlass genommen, potenzielle Unterstützer zum Mitmachen zu animieren:

    It’s time to take over! Auch die Möglichkeit den fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag zu übernehmen, um so auf die Aktion aufmerksam zu machen, haben die Frauen genutzt. Einen Tag lang durften wir sie begleiten und so ein paar spannende Insights bekommen.

    Falls ihr den takeover verpasst habt, könnt ihr ihn euch hier nochmal anschauen:

    Neben viel eigener Werbung, gab es auch einen Bericht in der örtlichen Presse, der dabei geholfen hat, die nötige Unterstützung zu sichern: Crowdfunding: Uni-Frauenteam sammelt für Auslands-Auftritte (vom 21.06.2019) in der hna.de.

    Mit dem erfolgreichen Sportcrowdfunding Projekt und der Unterstützung der Hochschule selbst, sind sie ihrem Ziel, mit einer Medaille von den Europameisterschaften nach Göttingen zurückzufahren, einen großen Schritt nähergekommen!

    Wie war es in Polen (20-27.07.2019) beim 5 gg 5?

    Das Göttinger Tageblatt berichtet “Team G“ steht im EM-Viertelfinale in Polen – (23.07.2019) – es läuft also für unsere Damen in Polen!

    “Kurz und knapp: Team G gewinnt erneut und holt Platz 5. Am Ende steht eine Bilanz von 4 Siegen und 1 Niederlage.”

    Wie war es in Portugal beim 3 gegen 3?

  • Mit Teamwork zum Erfolg – Einradgruppe TV Appenweier

    Der Einradsport ist sehr vielfältig. Es gibt da zum Beispiel Einrad-Weitsprung oder Einrad-Parcour. Das Einradteam des TV Appenweier hat sich in der Disziplin Freestyle etabliert und hat in 2019 sportlich so einiges geplant!

    2019 findet die Einrad-Europameisterschaft in den Niederlanden Sittgard-Geleen statt und hier will das Team natürlich aufs Treppchen. Doch die Einradfreestylerinnen sind nicht nur sportlich hoch motiviert. Zur Finanzierung ihres Traums haben die Mädels zusammen mit ihrer Trainerin Rebecca Schöttler ein eigenes Sportcrowdfunding Projekt: “Mission Einrad EM 2019” gestartet. Insgesamt 89 Supporter haben sich an dem Projekt beteiligt und den Traum der Sportlerinnen mit 5.835 Euro unterstützt:

    Projektverlauf

    Sowohl die Vorbereitungen als auch die Durchführung der Kampagne erfolgten in Zusammenarbeit mit dem Verein. Das Ergebnis? Ein voller Erfolg! Bereits am zweiten Tag wurde die 10%-Marke geknackt und genauso erfolgreich verlief auch der Rest der Kampagne.

     

    Die Erfolgsfaktoren des Crowdfunding-Projekts? Während der gesamten Projektlaufzeit wurde fleißig gepostet. Zwischenstände wurden sowohl auf der facebook-Seite des Vereins, als auch über den dazugehörigen Instagram-Kanal durchgegeben – insbesondere die Instagram-Story wurde von den Mädels intensiv bespielt. Auf diesem Wege bekam die Crowd schnell einen Einblick darüber, wer alles hinter dem Projekt steht.

    Auch die Möglichkeit eines Takeovers unseres Instagram Accounts fairplaid_crowdfunding haben sich die Athletinnen nicht nehmen lassen. Hierbei hatten sie die Möglichkeit einerseits ihren Sport zu präsentieren und andererseits ihre Crowdfunding-Kampagne vorzustellen. Den Takeover gibt es hier zum Anschauen.

    Darüber hinaus wurde zur Bekanntmachung des Projekts auch auf die örtliche Presse zurückgegriffen. Das regionale Online-Magazin Baden Online berichtete über das laufende Projekt und über die Entwicklung des Einradfahrens beim TV Appenweier – gleichzeitig also Werbung für den Sport: »Crowdfunding-Projekt« des TV Appenweier – Einrad-Gruppe braucht Geld für EM-Teilnahme

    ———————————————————–

    Alle Presse Berichte von unseren Sportcrowdfunding Projekten findest du unter presse.fairplaid.org

    Update – Einrad EM wurde abgesagt!

    “Due to various unforeseen circumstances and reasons, we are forced to CANCEL ECU2019.” Zum kompletten Statement der Ausrichter.

    Wie es weitergeht? Wir halten Euch auf dem Laufenden!

  • Marla und Hanna lieben es, sich den Wind um die Ohren wehen zu lassen

    “Segeln – ein Sport der verbindet”: Hanna und Marla verbindet schon seit vielen Jahren die Leidenschaft für den Segelsport – und das auf hohem Leistungsniveau!

    Die beiden nehmen an der Junioren Weltmeisterschaft im 49er FX teil und von dem Ergebnis dort hängt alles ab: die zukünftige finanzielle aber auch sonstige Unterstützung, der Kaderstatus und damit auch der erste Schritt in Richtung Olympia. Denn das langfristige Ziel von Hanna und Marla ist die Olympiateilnahme!

    ➯ 34 Unterstützerinnen und Unterstützer möchten die beiden bei ihrem Traum unterstützen und haben gemeinsam über 2.000 Euro zusammengetragen, um so die Teilnahmekosten für die Junioren WM im 49er FX zu finanzieren. Das Sportcrowdfunding-Projekt war also ein voller Erfolg!

    Projektverlauf

    Hier der erste Aufruf für ihr fairplaid Sportcrowdfunding Projekt:

    Moin!
    Vielleicht kennt ihr unser Projekt schon: Hanna und ich segeln seit nun fast einem Jahr in der olympischen Bootsklasse 49er FX!
    Wir sind mit großem Spaß dabei, trainieren viel und intensiv, haben bereits unsere ersten Erfolge gehabt – das ist allerdings sehr kostspielig.
    Deswegen starten wir nun eine Spendenaktion für die Junioren WM in Norwegen (siehe link). Jede Spende, sei es nur ein Euro, hilft uns! Denn mit einem Euro können wir uns schon fast einen Bambuspinnenausleger bauen 😉
    Eure Hanna und Marla

    Innerhalb von nur wenigen Tagen haben die beiden es geschafft, ihre Crowd zu aktivieren. Über facebook und Instagram wurde das Sportcrowdfunding Projekt immer wieder aktiv beworben und gleichzeitig ein Einblick in das Training für die Junioren WM geboten; beispielsweise bei der Kieler Woche.

    Junioren WM 49er FX in Norwegen

    Die WM in Norwegen ist vorbei und Hannah und Marla sind um einige Erfahrungen reicher! Wir wünschen ihnen weiterhin ganz viel Erfolg und vor allem Spaß an ihrem Sport!

  • Der erste eigene Kunstrasenplatz für Vorwärts Spoho 98

    Beim Fußballverein Vorwärts Spoho 98 aus Köln ist der Sport für alle, egal welches Geschlecht oder Alter. Der Verein braucht einen Kunstrasenplatz, um konkurrenzfähig zu bleiben und die Jugend- und Seniorenmannschaften bestmöglich zu fördern.

    Mit der Vision Nordfeld startete der Kölner Fußball-Verein Vorwärts Spoho 98 ein Sportcrowdfunding Projekt mit der ambitionierten Zielsumme von 150.000€. Um ihre Mission nach außen zu tragen, haben die Verantwortlichen ein polarisierendes Video aufgenommen, bei dem sie sich von einem bekannten Werbe-Clip inspiriert haben lassen:

    Der Fußball-Verein aus Köln wurde 1998 von Studenten gegründet, die sich in anderen Vereinen nicht so recht heimisch gefühlt hatten und so einfach selbst einen Verein gründeten! Hier zählt das gemeinsame Erreichen von sportlichen Zielen, die Jugendarbeit, aber auch die Förderung von Frauenfußball. Vorwärts Spoho Homepage

    Wie hat es nun dieser hauptsächlich ehrenamtlich geführte Breitensportverein mit gerade mit 600 Mitgliedern geschafft über 150.000€ zu erreichen?

    Projektverlauf

    Der Kick-Off des Projektes wurde mit einem Spenden-Lauf gesetzt (15.06.2019): “Heute laufen unsere jüngsten Mitglieder viele Runden, um unserem gemeinsamen Traum von einem eigenen Kunstrasenplatz ein Stück näher zu kommen.” Die Kids erliefen fleißig Runde für Runde mehr und mehr Spenden ihrer eigens akquirierten Sponsoren. Dabei waren die Kinder teilweise ausdauernder als dem ein oder anderen Spender lieb war! Eine stattliche Summe von rund 40.000€ kamen allein bei dem Spendenlauf zusammen. Ein perfekter Start ins Sportcrowdfunding-Projekt!

    Nach diesem Start ging es Schlag auf Schlag mit der Bewerbung des Crowdfunding-Projektes weiter; Lothar Matthäus oder auch Reiner Calmund – alle haben einen Aufruf auf ihren Kanälen zur Unterstützung des Projektes gemacht!

    Die Multiplikatoren haben sich des Weiteren auch mit Prämien engagiert. So konnten immer wieder neue Prämien ausgelobt werden, die sich Unterstützer des Sportcrowdfunding-Projektes sichern konnten. Einige Highlights waren hier: der Derbystar-Ball von Calli, Fußballschuhe von Lothar Matthäus, BVB-Trikot mit original Unterschriften, ein signiertes Trikot von Viktoria Köln oder VIP Tickets für das Spiel Schalke gg. Bayern.

    Verfolgen konnte man alle Aktivitäten stets mit tollen Bildern und Videos auf den Social Media Kanälen des Vereins – Facebook und instagram.

    Darüberhinaus hat auch die Kölner Presse einige Berichte über den Verlauf der Crowdfunding-Aktion geschrieben, darunter der Kölner-Express oder auch der Kölner Stadtanzeiger. Alle Spoho Presse-Berichte gibt es auf unserer presse.fairplaid.org Seite.

    Lea Wippermann, 2. Vorsitzende

    “Wir sind überglücklich, dass die Aktion so erfolgreich gelungen ist und wir über 150.000€ sammeln konnten. Wir haben viele langfristige Sponsoren gewinnen können und durch die tolle Eigendynamik, die sich entwickelt hat, unglaublich viel Aufmerksamkeit gewinnen können. Für unser Bauvorhaben aber auch für den ganzen Verein haben wir durch die Aktion enorme Reichweite generieren können. Der Film war natürlich auch ein Highlight, der die ganze Aktion nochmal ordentlich gepusht hat. Wir haben uns mit der ambitionierten Summe einen Namen gemacht und gezeigt, dass wir das gemeinsam schaffen! Der geilste Verein den (vorher) keiner kannte!”

    Detailanalyse Projekt Vorwärts Spoho

    Der Start der Sportcrowfunding-Kampagne war natürlich mit dem Spendenlauf zum Anfang optimal! Durch die reglmäßigen Promi-Prämien und Bewerbung zwischendurch als auch Sponsorenzusagen und weiteren Prämien zum Ende hin, konnten immer wieder Unterstützungs-Höhepunkte im Verlauf verzeichnet werden.

    Mit einer durchschnittlichen Unterstützersumme von 188,- Euro liegt diese eher über dem Durchschnitt, was auf die vielen Unternehmen und Sponsoren als Supporter zurückzuführen ist.

    Ein weiterer Aspekt, der eher ungwöhnlich ist, sind die Unterstützungen am Wochentag Sonntag, der sonst eher nicht als typischer Crowdfunding-Unterstützungs-Tag anzusehen ist. Aber beim Spoho-Projekt gab es den Spendenlauf zum Anfang und der fand an einem Sonntag statt, was zum aktuellen Analyse Ergebnis beiträgt.

     

    Was sind die Learnings aus diesem Projekt?

    Folgende Handlungsempfehlungen kannst du für die Planung deines eigenen Sportcrowdfunding-Projekts mitnehmen:

    • Beginne frühzeitig mit der Planung des Projekts
      Bei Vorwärts SpoHo begann die Vorbereitung der Kampagne bereits 3 Monate vor Beginn der Fundingphase. Gerade bei Großprojekten ist es wichtig, bereits früh die eigenen Vereinsmitglieder die Thematik Crowdfunding zu erklären. So werden im Vorfeld schon offene Fragen beantwortet und Bedenken genommen, sodass zum Start der Kampagne jeder Bescheid weiß, was zu tun ist. Gleichzeitig bekommt man wertvolles Feedback von der Crowd.
    • Starte mit einer aktivierenden Kick-Off Veranstaltung
      Der Spendenlauf für den Kunstrasen von Vorwärts SpoHo war eine wirkungsvolle Maßnahme direkt zu Beginn der Fundingphase, mit der bereits in den ersten Tagen fast ein Drittel der Zielsumme eingezahlt wurde.
    • Bereite besondere Highlight-Prämien vor
      Bei jeder Crowdfunding-Kampagne kommt es früher oder später zu einer Durststrecke, wo nicht mehr viele Unterstützungen getätigt werden. Um diese möglichst kurz und den Spannungsbogen hoch zu halten, solltest du besonders attraktive Prämien während dieser Durststrecke raushauen und so dem Tal der Tränen entkommen. Bei Vorwärts SpoHo hat dies mit der Prämieneinbindung von sportartnahen Promis wie Rainer Calmund und Lothar Matthäus oder den unterschriebenen Trikots vom BVB wunderbar funktioniert.
  • ▶ Klaudia Grudzien, Basketball | Instagram Takeover [3:22 Min.]

    Das Göttinger Damen Basketball Team um Klaudia ist die erste und einzige deutsche Universität, die sowohl bei dem 5×5 Wettbewerb (20-27.07.2019 in Polen) als auch bei den 3×3 Games (31.07-03.08. 2019 in Portugal) an den Start gehen soll!

    Um die Reisekosten, die von den Spielerinnen selbst getragen werden müssen, zu finanzieren starteten die Damen ihr Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org.

    Für die letzten 4 Tage hatten sie die Möglichkeit genutzt unseren @fairplaid_crowdfunding Instagram Account zu übernehmen, um nochmal auf ihr Projekt aufmerksam zu machen, aber auch um sich selbst vorzustellen! Und sie haben es geschafft: 53 Supporter haben geholfen über 4.000 Euro zusammen zu sammeln! Viel Erfolg in Polen und Portugal!

  • Wie vier Rope Skipperinnen mit der Hilfe ihrer Crowd zur WM nach Oslo springen

    Mit großer Leidenschaft üben die vier Rope Skipperinnen ihren Sport aus. Der Traum der vier Schwestern: die Teilnahme an der WM 2019 in Oslo.

    “Egal wo wir sind, unsere Seile haben wir immer in der Tasche. Es gibt nicht einen Tag, an dem es nicht ums Rope Skipping geht.” Schreibt die Projektstarterin Judith Saul. Das Sportcrowdfunding-Projekt haben die vier Schwestern gestartet, um bei den Reise- und Unterbringungskosten zur Weltmeisterschaft finanziell unterstützt zu werden. Am Ende haben 40 Supporter den Athletinnen mit 2.515 Euro bei der Realisierung ihres Traums geholfen!

    Rope Skipping hat schon immer eine große Rolle im Leben der vier Sportlerinnen gespielt:

    “Unser Projekt für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft ist fast vorbei und weil Rope Skipping uns schon seit unserer Kindheit begleitet, bekommt ihr heute mal ein altes Video von vor fast 10 Jahren. Damals waren wir zum Teil noch ziemlich klein und süß 😍
    Klein sind wir immer noch, aber leider nicht mehr annähernd so süß. Trotzdem brauchen wir noch ein paar Leute, die sich an unserem Projekt beteiligen. 😊”

    Ihre Crowdfunding-Aktion haben die vier vorbildlich über ihre Social Media Kanäle gepusht. Außerdem haben sie sich viele tolle selbstgemachte Prämien ausgedacht, die ihre Crowd überzeugt haben, das Projekt zu unterstützen.

    Wir bieten allen Projektstartern die Möglichkeit unseren Instagram Account fairplaid_crowdfunding für einen Tag zu übernehmen, ein sogenannter Takeover. Diese Möglichkeit haben die engagierten Sportlerinnen ebenfalls genutzt, um ihren Sport und natürlich auch ihr Sportcrowdfunding-Projekt vorzustellen. Wer den Takeover verpasst haben sollte, kann ihn sich hier nochmal anschauen:

    Wir wünschen Euch für die WM viel Erfolg!

    Update nach der WJR Weltmeisterschaft im Rope Skipping in Oslo, 2. bis 12. Juli 2019

  • Jana Nixe schwimmt in Korea

    “Einige Jahre lang konnte ich berufsbedingt kaum schwimmen. Es wurde immer wieder versucht, meine Schwimmleidenschaft zu unterbinden. Seit 1,5 Jahren habe ich mich davon befreit und bin nun in der glücklichen Situation, dass ich mehrmals die Woche das umfangreiche Trainingsangebot meines neuen Vereins nutzen kann.”

    Diese Leidenschaft unterstützten insgesamt 39 Supporter bei der erfolgreichen Sportcrowdfunding Kampagne von Jana Nixe. Um die Teilnahme bei der Masters-Schwimm-WM in Südkorea im August 2019 zu finanzieren, hatte Jana ihr Projekt gestartet.

    Regelmäßig hat Jana bei verschiedenen Trainingslagern Kontakte geknüpft und so auf ihr Crowdfunding-Projekt aufmerksam gemacht. Über ihre Social Media Kanäle hat sie auf ihren Projektlink verwiesen und so ihre Crowd aktivieren können.

    “Dies ist meine allererste Masters-WM. Noch nie hatte ich die Möglichkeit an solch einem Sportevent teilzunehmen. Meine erste Teilnahme an einer Masters-EM letztes Jahr im verregneten Slowenien war der erfolgreiche Sprung ins Kalte Wasser, dem soll jetzt ein erfolgreicher Sprung ins warme Wasser im schwül-heißen Korea folgen.”

    ❤️ Wir wünschen Jana viel Erfolg in Korea bei der Masters-WM!

     


    Folge Jana auf Instagram
    Folge Jana auf facebook

  • Ruhr Games Crowd – Sportförderung für Nachwuchssportler in der Metropole Ruhr

    Die Kooperation von fairplaid und den Ruhr Games ist logisch und der nächste große Schritt unserer Mission, die Sportförderung weiter auszubauen & die Vielfalt im Sport zu stärken!

    RUHR GAMES 2019

    Vor der kontraststarken Hochofenkulisse des Landschaftsparks Duisburg-Nord trafen am vergangenen Wochenende, vom 20. – 23. Juni, tausende Jugendliche aus ganz Europa aufeinander, um sich in verschiedenen Sportarten zu duellieren und gemeinsam zu feiern. Von Skaten, über Judo & Klettern bis hinzu Kanupolo – mit mehr als 110.000 sportbegeisterten Besucherinnen & Besuchern – das waren die RUHR GAMES 2019, EIN VOLLER ERFOLG!

    Trailer

    fairplaid & die Ruhr Games Crowd

    Auch fairplaid war mit einem eigenen Stand vor Ort. Direkt in der Kraftzentrale, neben den Spitzenwettkämpfen, hatten die Athletinnen & Athleten, Teams & Vereine so die Möglichkeit unser Team kennenzulernen und sich zugleich darüber zu informieren, wie sie Geld für ihr eigenes Sportcrowdfunding-Projekt sammeln können.

    Crowdfunding-Projekte können seit dem 20. Juni jetzt auch auf der eigens von fairplaid & den Ruhr Games entwickelten RUHR GAMES CROWD gestartet werden. Das Ziel: Gezielt Nachwuchssportler aus der Metropole Ruhr zu fördern! Die Vision dahinter: Jeder Athlet, jede Mannschaft, jeder Sportverein sollte unabhängig von äußeren Umständen die gleichen fairen Möglichkeiten haben, seiner Leidenschaft zu folgen, ohne dabei auf finanzielle Hindernisse zu stoßen. Dabei erhalten Sportler & Vereine beim Einstellen ihres Projekts ganzheitliche und professionelle Hilfestellung, sowie Beratung bei der Realisierung ihrer Kampagne.

    Projektleiter Niklas Börger im Vorfeld:

    „Der Regionalverband Ruhr unterstützt mit zahlreichen Maßnahmen ganzjährig die Athletinnen und Athleten der Sportmetropole Ruhr. Eine Schlüsselkomponente ist dabei die Finanzierung junger Talente auf ihrem Weg in den Leistungssport. Daher hat uns der Ansatz von fairplaid, die erfolgreiche Idee des Crowdfundings auch auf die Sportförderung anzuwenden, als weitere Finanzierungsvariante sofort überzeugt. Über eine eigens für RUHR GAMES eingerichtete Plattform bei fairplaid können wir so ab sofort ein weiteres, nachhaltiges Angebot für unseren Sportnachwuchs anbieten.“

    Ein paar Presse-Stimmen zu den Ruhr-Games

    ➣ Coole Events, tolle Kulisse – Auftakt der Ruhrgames – sportschaue.de
    ➣ So laufen die Ruhr Games 2019 in Duisburg – waz.de
    ➣ Zuschauerrekord bei Ruhr Games  – sport1.de
    ➣ Ruhr Games 2019: Das Festival, das die Jugend auf die Bühne bringt – wdr.de
    ➣ Highlights der Ruhr Games im TV – sport1.de

     

  • Schwimmleistungszentrum Aachen – ein weiterer Schritt zum Ziel!

    Der Förderverein Aachener Schwimmsport hat sich zum Ziel gesetzt ein Schwimmleistungszentrum zu bauen, um den Schwimm- und Rehasport vor Ort voranzubringen!

    Der erste Schritt ist getan: Das Sportcrowdfunding-Projekt konnte erfolgreich abgeschlossen werden! Insgesamt 112 Unterstützerinnen und Unterstützer sind von dem Projekt überzeugt, welches Projektstarter Karl-Heinz Gennen (Gründungsmitglied des Förderverein Aachener Schwimmsport 2017 e.V.) auf die Beine gestellt hat.

    Mit der Fundingsumme von über 15.300 Euro kann endlich die Machbarkeitsstudie für das Schwimmleistungszentrum umgesetzt werden. Hiermit hat der Verein dann alle Fakten in der Hand um Investoren, Banken und das Land von dem Vorhaben endgültig zu überzeugen und das lang ersehnte Projekt in die Tat umzusetzen.

    Die Ziele, die mit dem Bau des Leistungszentrums verfolgt werden sind vielseitig und gesellschaftlich relevant: Kinder sollen möglichst früh schwimmen lernen; Trainer, Lehrer & Übungsleiter sollen ausreichend geschult werden und auch der Leistungssport soll mehr Raum finden – insbesondere auch für Menschen mit Behinderungen.

    Projektverlauf

    Die Unterstützersuche wurde sowohl online als auch offline realisiert. Neben persönlichen Ansprachen von potentiellen Supportern bei verschiedenen Schwimmveranstaltungen, hat Karl-Heinz auf der facebook Seite des Fördervereins immer wieder auf das Projekt aufmerksam gemacht und die Crowd auf dem Laufenden gehalten.

    Als Gegenleistungen gab es für die Unterstützer viele tolle Prämien, wie bspw. Schnupperkurse in verschiedenen Wassersportarten, Einzeltrainings & Videoanalysen.

    Wir gratulieren zum erfolgreichen Abschluss und drücken die Daumen, dass bald der nächste Meilenstein, nämlich der Bau des Leistungszentrums, in Angriff genommen werden kann!

  • Bämhill 2019 – Auf zur Quiddtich EM in Bamberg

    Der Deutsche Quidditchbund e. V. ist nicht zum ersten Mal auf fairplaid.org zu finden! Für die Europameisterschaft in Bamberg hat das Nationalteam ihre Sportcrowdfunding-Kampagne erfolgreich durchgeführt!

    “Nach der DM ist vor der EM, so das Klischee. Und vor der EM liegt der Crowdfunding-Endspurt. In zwei Tagen gilt es noch knapp 750€ zu sammeln – eine Herausforderung, aber nicht unmöglich. Ganz wie das Medaillenziel unseres Nationalteams!”

    So der facebook Post kurz vor Ablauf der Sportcrowdfuding-Aktion:

    Damit das Team die Turniergebühren und Verpflegung in Bamberg übernehmen und den Spieler*innen und Betreuer*innen einen Teil der Reise- und Unterbringungskosten rund um die Europameisterschaft erstatten können, hat Juliane das Projekt kurz vor EM-Start aktiviert.

    ⇝ 77 Unterstützerinnen und Unterstützer
    ❥ 2.630 Euro

    Mit 132% Überfinanzierung konnte das Sportcrowdfunding Projekt erfolgreich abgeschlossen werden. Wieder mit dabei waren wieder viele tolle & kreative Prämien:

    • Hannah färbt sich die Haare
    • Gestalte Leons Kurzhaarschnitt
    • Signierter Klatscher
    • Signierter Quaffel

    Bleibt uns nur noch: Viel Erfolg bei der Europameiststerschaft zu wünschen – holt Euch eine Medaille!

     

    Nach der EM ist vor der nächsten EM

    Eine super Leistung hat unsere Nationalmannschaft bei der Quidditch Europameisterschaft gezeigt! Herzlichen Glückwunsch zu Platz 4!

     


     

    Weitere Sportcrowdfunding Projekte des Deutschen Quidditchbundes:

    Team Germany bei der Quidditch-WM 2018 
    Schickt Deutschland zur Quidditch-EM 2017

  • Update: Jetzt gibt es mehr Platz zum Hockey-Spielen beim Münchner SC

    Update Juli 2019

    Es ist soweit – der 2. Kunstrasenplatz wird gebaut: Die Bagger tragen zunächst den Naturrasen ab.

    Mehr Infos gibt es auf der Homepage zum Projekt 2. Kunstrasenplatz

    Projekt erfolgreich abgeschlossen! 58.361 Euro mit 174 Unterstützern kamen bei einer Projektlaufzeit von 44 Tagen zusammen. Der Hockey-Sport in München hat nun mehr Platz zum üben, trainieren und Turniere austragen!

     

    Das Projekt

    Es ist eigentlich immer ein Grund zur Freude für einen Verein, wenn er viel Zulauf hat und aus “allen Nähten platzt”. So auch beim Müncher Sport Club in der  Hockeyabteilung. Um weiterhin für alle Teams die Möglichkeit zu bieten, zu trainieren und auch den Nachwuchs fördern zu können, muss ein 2. Kunstrasenplatz her: MEHR PLATZ IM MSC.
    Mit dieser Mission wurde das Sport-Crowdfunding-Projekt gestartet, denn für die Umsetzung fehlten noch 50.000 Euro.

    Die Gesamtkosten für die Baumaßnahmen werden auch von der Stadt München und dem BLSV bezuschusst, sowie interne Spendenzusagen, die sich ebenfalls an der Umsetzung beteiligen wollen. Doch um ein solch großes Projekt in Auftrag geben zu können, müssen erst alle finanziellen Mittel gedeckelt sein! Und so startete der MSC ihre fairplaid Kampagne.

    Projektverlauf

    Während der Projekt-Laufzeit gab es immer wieder Aufrufe den MSC und somit den Hockeysport in München zu unterstützen. Die Damen des Clubs haben beispielsweise eine Trikoversteigerungs-Aktion gestartet, um so weitere Aufmerksamkeit und natürlich auch Gelder für das Projekt zu sammeln.

     

     

    Alle Teams haben sich während der Laufzeit eingebracht und haben ihre Freunde, Bekannte und Hockey-Fans dazu aufgerufen das Projekt publik zu machen und natürlich auch selbst aktiv zu unterstützen.

    UND JAAA! Das Projekt konnte erfolgreich abgeschlossen werden, der MSC bedankt sich bei allen Mitwirkenden:

    Wir haben den Projektverlauf nochmal im Detail angeschaut und eine Info-Grafik daraus erstellt. Hier bestätigt sich erneut, dass die Aktivierung der Unterstützer zum Wochenbeginn (in diesem Fall ganz klar am Montag) bei Crowdfunding-Projekten effektiver ist als am Wochenende. Zudem zeigt der Projektverlauf deutlich die magische Kraft einer Deadline.

    Auch wenn das Projekt bereits erfolgreich abgeschlossen ist und nicht mehr unterstützt werden kann, kannst du dir alles nochmal anschauen und durchlesen: fairplaid.org/mehr-platz-im-msc

  • Update | Auf dem Weg zu den All African Beach Games

    Update: Silber für Julia und Kim bei den All African Beach Games!

     


    Die Qualifikation für die World Beach Games erfolgt für Julia & Kim über die All African Beach Games in Kap Verde. Es geht um den Sport mit dem Sand zwischen den Zehen: Beachvolleyball!

    “Obwohl es immer ein unglaublich tolles Gefühl ist sein Land an sportlichen Wettkämpfen zu repräsentieren, konnten wir in den vergangen Jahren aus finanziellen Gründen an nur wenigen, ausgewählten Turnieren teilnehmen.”

    Aus diesem Grund haben die beiden Beachvolleyballerinnen ihr Sportcrowdfunding Projekt gestartet: “Team Namibia, der Weg zu den All African Beach Games 2019”. Mithilfe der Crowdfunding-Kampagne sollen nun die Kosten für Vorbereitung und Training sowie ein einheitliches Teamdress finanziert werden.

    Auf ihrer Vereinsseite, Hauptstadt Beacher, haben die zwei Sportlerinnen laufend über den Stand ihres Crowdfunding-Projekts berichtet. Hier wurde das Erreichen der 50%-Marke gefeiert:

    🏐CROWDFUNDING UPDATE FÜR TEAM NAMIBIA🏐

    Es freut uns euch mitteilen zu können, dass bereits knapp 50% des Crowdfunding Ziels von Julia und Kim zusammen gekommen ist! 🎉 Das bedeutet, dass die beiden schon ein Stück näher sind, auch sicher für Namibia an den All African Beach Games teilzunehmen. 🇳🇦

    An dieser Stelle wollen wir uns ganz herzlich bei den bereits 19 fantastischen Unterstützern bedanken, die das Projekt soweit gebracht haben. 🙏🏼

    ➡️ Allerdings wird das eingesammelte Geld nur ausgezahlt, wenn die ganzen 100% des Zieles erreicht werden…

    Die beiden Afrikannerinnen brauchen somit noch etwas Hilfe. Jeder € hilft weiter.

    Wer Julia und Kim unterstützen will, findet alle weiteren Informationen zu dem Projekt unter folgendem Link:

    https://www.fairplaid.org/team-namibia

    Wir hoffen, dass sie ihr Ziel erreichen.

    ☀️🏐☀️🏐☀️🏐☀️🏐☀️🏐☀️

    Lieben Dank im Voraus.

     

    Zur weiteren Bewerbung ihres Sportcrowdfunding Projektes haben die beiden die Möglichkeit genutzt, einen Takeover auf unserem Instagram Account für einen Tag zu übernehmen. Takeover verpasst? Kein Problem, ihr könnt ihn hier nochmal ansehen:

    Wir wünschen euch ganz viel Erfolg bei den All African Beach Games 2019 und viel Kraft für die Vorbereitung!

  • Tanzen ist gesund für Körper und Geist

    Die Lateinformation A-Team vom Rot-Gold-Casino Nürnberg e. V. hat in der vergangenen Saison den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Beim Tanzen ist das Outfit nicht ganz unwichtig – und für den nächsten Aufstieg in die 1. Bundesliga braucht das Team neue Turnier-Kleidung und den Support aus der Fan-Base!

    Das gestartete Sportcrowdfunding Projekt der Franken hat ein ganz klares Ziel: “Das gesammelte Geld soll für die Turnierkleider unserer Damen eingesetzt werden. Die Zielsumme von 6000 € wird dabei nur einen Teil der Kosten decken. Aber das würde reichen, damit der Verein den Rest bezuschusst.”

    Projektverlauf

    Hendrik ist selbst Tänzer, aber kümmert sich auch um das Marketing der A-Formation. Er startete die Crowdfunding-Kampagne für das Team – am 2. Mai 2019 ging es dann endlich los! Und bereits nach 2 Tage waren schon knapp 25% der Zielsumme erreicht.

    Während des Projekt-Verlaufs stellte das Team neue Prämien ein, um so die Crowd zu einer Unterstützung zu motivieren:

    Videos funktionieren einfach immer super gut, um eine Crowdfunding-Kampagne mit Emotionen aufzuladen! Dies hat auch das Lateinformations-Team umgesetzt und viele Video-Postings rund um die Crowdfunding-Kampagne auf ihrer facebook-Seite gezeigt.

    Bei Sonnenschein ist das Team dann noch zum Endspurt der Kampagne durch die Nürnberger Innenstadt getanzt – WOW – was für eine coole Aktion! Was letztendlich dann zu einer Überfinanzierung von 141% geführt hat:

    ☛ 95 Unterstützer*innen
    ❥ 8.470 Euro

  • Turnen und Trainieren im Bewegungspark Trier

    Ein Bewegungspark für Jung und Alt in Trier! Dies ist das ambitionierte Ziel von Florian, das er bereits beim Start seiner Kampagne sehr weit vorangetrieben hatte. Denn die Baumaßnahmen waren bereits finanziert und sämtliche Genehmigungen lagen vor – lediglich die Geräte mussten noch finanziert werden.

    Und für die Finanzierung der Geräte hat Florian stellvertretend für den Brunnenverein Heiligkreuz e.V. das Sportcrowdfunding-Projekt im April 2017 erfolgreich durchgeführt! Mit dem neuen Park bekommen Vereine, Schulen, Sportgruppen und Privatpersonen eine neue Gelegenheit kostenfrei gemeinsam Sport zu treiben. Eine coole Sache, die es sich zu unterstützen lohnt:

    ☺ 157 Unterstützerinnen und Unterstützer
    ♡  5.232,- Euro für die Sportgeräte

    Um nochmal alle Inhalte rund um das Projekt zu erfahren lohnt es sich den Film von Florian anzuschauen:

    Natürlich dauert es seine Zeit so einen Bewegungspark auf die Beine zu stellen. Schritt für Schritt wurde alles auf der facebook Seite Mehrgenerationenpark Trier dokumentiert. Jetzt endlich Anfang Juni 2019 ist die offizielle Eröffnung – schick schaut der aus -genau richtig zur Sommer-Saison.

  • Update: Torsten Weber: Ultracycling ist Kopf gegen Körper

    ‹Ultracycling ist eine Selbsterfahrung der inneren Motivation, dem Ziele setzen, die Angst vor dem Unmöglichen verlieren, das Unmögliche wagen, dem inneren Schweinehund, dem Kennenlernen des wirklichen ICH, gepaart mit Gefühlen wie Aufgeben wollen, Schaffen wollen, Zusammenreißen, über sich hinauswachsen, Motivation, Freude, Stolz. Ein Kampf mit und gegen sich zugleich, von dem man nur schwer wieder los kommt!›

    So beschreibt Torsten Weber seinen Sport Ultracycling! Es steckt sehr viel Herzblut im Ausüben dieses Extremsports – und genau diese Power hat Torsten auch für die Durchführung seines zweiten Sportcrowdfunding Projektes genutzt; mit Erfolg: 52 Supporter geben 4.718 Euro, um Torstens Traum vom «Race Around Austria» wahr werden zu lassen!

    Projektverlauf

    Auf seinem Weg zum erfolgreichen Crowdfunding-Projekt hat Torsten die Möglichkeit genutzt, seinen Sport und auch sein Projekt mit einem Takeover unseres fairplaid Instagram Accounts vorzustellen. Hier bekommt ihr einen super-spannenden Einblick in die Arbeit und das Team hinter dem Sport Ultracycling:

    Bei seinem mittlerweile zweiten Sportcrowdfunding-Projekt konnte Torsten auf die Unterstützer seines ersten Projektes setzen. In der Unterstützerliste des zweiten Projekts hat er viele Namen wiederentdecken können.

    Die Bewerbung des Projekts lief hauptsächlich über seine Social-Media-Kanäle, insbesondere über sportartspezifische facebook-Gruppen.

    Hier bedankt sich Torsten bei seiner Crowd für die Unterstützung, in seiner facebook Gruppe #LiveYourDream – Ultracycling, our way to the Race Across America 

     

    Torsten hat  es getan, sein Crowdfunding Projekt ist erfolgreich und er hat sich direkt beim Race around Austria angemeldet – es gibt kein zurück mehr!

     

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

     

    Now there is no way back anymore!! Thanks to all my supporters & Crewmembers!! 😘😍 #racearoundaustria #liveyourdreams

    Ein Beitrag geteilt von Torsten Weber (@torstenwebercyclist) am

    “Mut haben – machen!”

    Francesca Poschen – Head of Projektberatung bei fairplaid – hat Torsten im Rheinland besucht und ihn zu seinen beiden erfolgreichen Crowdfunding Projekten befragt. Torsten sagt im Interview über sich selbst: “Ich bin auch nur ein ganz normaler Typ und habe es auch hinbekommen, dann schafft das jeder”.

    Hier eine kurze Zusammenfassung von Torstens Tipps, wie er seine beiden Sportcrowdfunding Projekte zum Erfolg gebracht hat:

    • fairplaid Webinar anschauen
    • Keine Angst bei der Zielsumme
    • Vernünftige Vorarbeit, Community aktivieren
    • Videos kommen sehr gut an
    • Leute immer wieder informieren, am Ball bleiben
    • Unterstützergruppen sind “Gönner”, “Unterstützer über gute Prämien” und “Leute, die einfach dabei sein wollen”
    • Produkte von unterstützenden Unternehmen als Prämien einstellen

    Hier geht’s zum kompletten Interview:

     

    Rückblick

    Das erste fairplaid Projekt von Torsten hatte er 2017 gestartet, um die Kosten für die Ausrüstung und die Startkosten für das Race across Germany zu finanzieren, woran er 2018  dann teilgenommen hatte. Torsten Weber beendete das 1.150km lange RAG innerhalb von 39:03 Std. auf dem 3. Platz und erlangte damit die offizielle Race Across America Qualifikation! Mehr dazu hier in diesem Video:

    Update: 2. Platz beim Race Across Germany

    Wow – Torsten Weber ist auf Platz zwei angekommen! Wir gratulieren für die sagenhafte Leistung!

  • Tivoli bleibt für die Alemannia Aachen-Fans erhalten

    Mit der Kampagne “Kulturgut Tivoli erhalten!” sollen die letzten verbliebenen Teile des Stadions erhalten werden. Damit soll eine Anlaufstelle für alle Alemannia Fans geschaffen werden.

    133 Unterstützerinnen und Unterstützer haben es möglich gemacht – WOW! 20.143 Euro für den Erhalt des traditionsreichen Stadions in Aachen.

    So viel Unterstützung! Darüber freuten sich Dennis und sein Team, die gemeinsam die Sportcrowdfunding Aktion gestartet haben, um ihren Traum- das Kulturgut Tivoli zu erhalten – zu verwirklichen!

    Das Geld fließt ausschließlich in die Realisierung des Projektes. Neben den baulichen Maßnahmen rund um die Treppenanlage und die dazugehörigen Container, müssen Strom- und Wasseranschlüsse geschaffen und die Räumlichkeit eingerichtet werden. Zusammengefasst soll das Crowdfunding Projekt die finanziellen Mittel auftreiben welche uns für die Ausführung baulicher Maßnahmen bisher fehlen.

    Die Präsenz auf der eigens dafür eingerichteten facebook Seite war hoch. Es gab viele tolle Prämien, welche die Supporter für ihre monetäre Unterstützung auswählen konnten:

    Neben der Onlinepräsenz gab es noch viel Werbung für das Crowdfunding-Projekt beispielsweise bei den Heimspielen. Diese konstante Präsenz und Werbung zum Projekt waren wichtige Faktoren, die zu dem tollen Ergebnis geführt haben!

     

  • Hajime – Mission 2. Judobundesliga in Ludwigsfelde

    Das Ziel der Wettkampfsaison 2019 des Judovereins Ludwigsfelde e. V. ist klar: Klassenerhalt in der oberen Tabellenhälfte! Hierdurch will der Verein in der Bundesliga ankommen und zugleich den Judosport in der Stadt vorantreiben.

    “Wir greifen nach den Sternen und brauchen Deine Hilfe, damit wir Großes schaffen und gemeinsam voll durchstarten können.” schreibt Paul auf der Sportcrowdfunding Projektseite des Vereins. Für die Vorbereitung auf das Projekt hat Projektstarter Paul am fairplaid Webinar teilgenommen: Das Online-Seminar erklärt zunächst grundlegende Funktionsweisen des Sportcrowdfundigs, bevor anschließend konkrete Tipps zur Gestaltung und Durchführung der Kampagne gegeben werden. Hierbei werden die Projektstarter mithilfe von Beispielen und Erfahrungswerten optimal auf ihr eigenes Projekt vorbereitet.

    Die Erfolgswahrscheinlichkeit eines Crowdfunding-Projekts steigt bspw. in der Regel um 20%, wenn auf der Projektseite eine Videobotschaft eingebunden wird, in der potenzielle Unterstützerinnen & Unterstützer für das Vorhaben des Projektstarters begeistert werden. Hier das Video der Sportler aus Ludwigsfelde:

    Projektverlauf

    Während der Projektlaufzeit wurden regelmäßig Meilensteine zum Projektstatus auf der Vereins-Facebook Seite gepostet – emotionsgeladen und mit viel Power:

    Ein Super Idee war es zudem, den gesamten Kader persönlich vorzustellen. Hierdurch konnten sich die Unterstützer des Vereins ein gutes Bild von den Personen auf der Matte machen. Die Personen hinter einem Sportcrowdfunding-Projekt tragen in jedem Falle zum Erfolg bei, wenn sie mit viel Herzblut ihr Ziel verfolgen!

    Projekte-Ende

    Am Ende haben 49 Unterstützerinnen und Unterstützer des Judo-Sports in Ludwigsfelde dabei geholfen 3.080€ zusammenzutragen – WOW! Alles Gute für die Zukunft!

  • “Weil Jumping unsere Art des Fliegens ist”

    Mark hat den Weg zum Rope Skipping über Umwege gefunden: Vom Fußball über Volleyball bis hin zu einer erfolgreichen Zeit in der Leichtathletik, die schließlich im Rope Skipping mündete!

    Sein Rope Skipping Team, die Sparkling Skippers, stehen vor einer großen Herausforderung in 2019: Sie wollen sowohl an der EM als auch an der WM teilnehmen! Das Sportcrowdfunding Projekt der Skippers soll die Reise- und Fahrtkosten der 10 teilnehmenden Personen abdecken, sodass die Kosten nicht komplett privat gestemmt werden müssen.

    Im Projekt-Video bekommt ihr einen Eindruck darüber, was die Sparkling Skippers leisten. Hier Impressionen der Deutschen Teammeisterschaften in Wuppertal:

    Social Media Werbung für das Crowdfudnding-Projekt

    Die Sparkling Skippers waren während der ganzen Projektlaufzeit sehr präsent auf ihren beiden Social Media Kanälen Instagram und facebook. Kurz vor dem Erreichen der 50%-Marke hat Mark diese ganz persönliche Botschaft geteilt:

    Es gab immer wieder tolle Rope Skipping Sequenzen zu bewundern, mit denen das Team auf den aktuellen Stand oder die noch verbleibenden Tage der Crowdfunding-Aktion aufmerksam gemacht hat:

    Bericht in der örtlichen Presse

    Die Sparkling Skippers haben auch die Möglichkeit genutzt, die lokale Tageszeitung für sich zu gewinnen. In dem Bericht geht es um eine Vorstellung des Sports, um Sarah Höfers und natürlich wurde auch auf die Sportcrowdfunding-Aktion hingewiesen:

    Mit Rope Skipping auf dem Sprung nach oben: Die Bad Friedrichshallerin Sarah Höfers tritt im Juli bei der Europameisterschaft in Graz an. Ihre Karriere begann vor elf Jahren in der Einfahrt vor ihrem Elternhaus. – stimme.de (23.04.2019)

    Projekt erfolgreich!

    89 Unterstützerinnen und Unterstützer wollen den Sparkling Skippers bei ihrem Weg zur EM und WM 2019 helfen! 3.133 Euro sind über den Projektzeitraum von 28 Tagen zusammengekommen. Wir wünschen Euch ganz viel Erfolg – und hoffen natürlich auf einen Bericht von den Meisterschaften!

  • Wie der ASV Fronberg zu einer eigenen eSport-Abteilung kam | Update

    Update 09.05.2019

    E-Sport gilt nicht als Sportdisziplin im klassischen Sinn und kann deshalb keine Abteilung des ASV Fronberg werden, wie es eigentlich geplant war!

    Hier ist ein Update von Andé dazu:

    “Nach Rücksprache mit dem Finanzamt und dem bayerischen Landessportverband ist eSport als Sportart bisher nicht anerkannt und darf deshalb von einem Sportverein, dessen Vereinszweck die Förderung des Sports ist, nicht als Abteilung angeboten werden. Eine Zuwiderhandlung führt im schlimmsten Fall zum Verlust der Gemeinnützigkeit. Deshalb, damit das Projekt nicht eingestampft werden muss, wurde ein eigener Verein gegründet, der als Kooperationspartner mit dem ASV Fronberg fungiert.

    Die Vorbereitungen zur Gründung des neuen Vereins waren reibungslos. Ich war im engen Kontakt zur angehenden Vorstandschaft und stand als Vertreter des ASV Fronberg mit Rat und Tat zur Seite. Die Gründung an sich war ein voller Erfolg. Vor allem die Anwesenheit von 33 Personen hat uns sehr gefreut und hat uns in unserem Handeln bestärkt, dass wir anscheinend, auch wenn uns das die Ergebnisse der Sportcrowdfunding Kampagne bereits bestätigt haben, den Zahn der Zeit getroffen haben. Ich muss der neuen Vorstandschaft ein echtes Kompliment machen, mit welchem Engagement und Eifer sie bei der Sache ist und bin sehr stolz auf diese Truppe.

    die Unterlagen der Vereinsgründung sind zum Notar gewandert und diese werden nun hoffentlich vom Amtsgericht bestätigt, damit die Vereinseintragung erfolgt. Auch die Beantragung der Gemeinnützigkeit vom Finanzamt lief schneller als gedacht. Unser Satzungsentwurf wurde geprüft und wir haben bereits den Bescheid, dass unser Verein als gemeinnützig anerkannt wird, erhalten, was wir als großen Erfolg verbuchen. Die ersten Umbaumaßnahmen der künftigen Sportstätte des Fronberg eSport e.V. sind erfolgt. Es wurde die notwendige Elektrik optimiert.

    Am kommenden Samstag (11.05.2019) ist das erste Treffen, wo organisatorische Sachen wie Aufbauorganisation, Trainingszeiten und -Einteilung etc. besprochen werden. Sobald die Vereinsregistereintragung erfolgt ist, wird ein Bankkonto eröffnet, um das Geld der Crowdfunding Kampagne erhalten und um die geplanten Investitionen in Bereichen Soft- und Hardware tätigen zu können. Die Suche danach ist bereits im vollen Gange und die ersten Deals dazu wurden unter Dach und Fach gebracht.”

     

     


    Update 10.04.2019

    ASV Fronberg: Doch keine Zocker-Abteilung: E-Sport nicht als Sport anerkannt – Initiatoren wollen eigenen Verein gründen – Kampf um Gemeinnützigkeit onetz.de

    Endlich ist es soweit liebe eSport-Gemeinde! Wir laden euch am 27.04.19 um 18.00 Uhr ins Sportheim beim ASV Fronberg ein, um die Gründung des Fronberg eSport e. V. gemeinsam mit euch zu beschließen. Nutzt die Chance ein Gründungsmitglied zu werden. Themenpunkte sind unter anderem die Wahl des 1. und 2. Vorstandes nebst der Wahl anderer Funktionäre, die Vorstellung bzw. Auswertung unserer Umfrage etc.. Hier könnt Ihr uns auch persönlich kennenlernen, falls noch nicht Geschehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, kommt einfach vorbei bei Interesse.
    Wir freuen uns auf euch!

     


    Die Gründung einer neuen Abteilung. So lautete das Ziel der Sportcrowdfunding Kampagne des ASV Fronberg e.V. Noch dazu in einem neuen und spannenden Bereich: dem eSport!

    Der eSport Bund Deutschland e.V. definiert eSport als „das sportwettkampfmäßige Spielen von Video- bzw. Computerspielen, insbesondere auf Computern und Konsolen, nach festgelegten Regeln.“

    Der eSport hat sich in den letzten Jahren weltweit stark entwickelt. Da bleibt es nicht aus, dass auch in Deutschland der Anteil der Nutzer und Zuschauer stetig wächst (Quelle: statista.com). Aus kleineren Turnieren in Kellern sind heute Megaevents mit mehreren Millionen Euro Preisgeldern entstanden. ESport-fans verfolgen ihre Teams beispielsweise über Twitch oder live bei den größten eSport-Turnieren der Welt in Köln und New York.

    Der Verein ASV Fronberg hat zur Gründung einer eigenen eSport-Abteilung ein Sportcrowdfunding Projekt gestartet. Auf der Projektseite schreiben die Projektinitiatoren: “Unser höchstes Ziel ist es, Jugendliche und junge Erwachsene nicht nur über das Internet kommunizieren zu lassen, sondern auch mit der Schaffung eines geregelten Trainings- und Wettkampfbetriebes und der Bereitstellung eines Sportheims soziale Komponenten außerhalb der Online-Welt und der eigenen vier Wände zu fördern.”

    Projektverlauf

    Bereits nach kurzer Zeit wurde die 1.000 Euro Marke geknackt und genauso erfolgreich ging es weiter. Berichte in der örtlichen Presse sowie ständige Updates über den aktuellen Stand des Sportcrowdfunding Projektes auf den Social Media Kanälen waren wichtige Aspekte im Rahmen der Projektbewerbung. Die Fangemeinde wurde aktiviert  und letztendlich haben 59 Supporter dazu beigetragen, eine Fundingsumme von 11.410 Euro für den Aufbau der neuen Abteilung zu stemmen!

    IHR SEID DER WAHNSINN!!!! Noch knapp 24 Stunden bis zum Ende unserer Crowdfunding-Kampagne und wir haben die 11.000 € längst überschritten!!! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für eure Unterstützung. Die Nachfrage ist groß, also sichert euch noch eure Mitgliedschaft oder holt euch z. B. unser cooles Jersey mit Nickname!

    Fronbergs virtuelle Pioniere  – Vier junge Schwandorfer wollen mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne die erste eSport-Abteilung in ganz Bayern gründen. mittelbayerische.de

    ASV Fronberg plant Sparte für Zocker – Es wäre ein bayernweites Unikum. Der ASV Fronberg möchte als erster Mehr-Spartensportverein eine E-Sport-Abteilung ins Leben rufen. Voraussetzung ist, dass eine Crowdfunding-Kampange Erfolg hat. 10 000 Euro an Spenden müssen zusammenkommen. onetz.de

    Genug Geld für Zocker-Abteilung – Der ASV Fronberg kann seine E-Sport-Sparte gründen. Eine Spendenaktion im Internet hat 11410 Euro eingebracht. onetz.de

     

    Wie sportlich sind eSportler?

    Wer noch mehr zum Thema eSport wissen möchte, kann sich gerne folgenden Bericht anschauen: Professor Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln untersucht die sportliche Leistungsfähigkeit von eSportlern, die entgegen des über sie verbreiteten Vorurteils mehr tun als nur vor dem Bildschirm zu hocken. Mehr dazu auf Sportschau.de (05.03.2019, 01:30 Min.)

     

  • »Du kannst es nehmen und es wird kleben!« Handballharz ist (leider) ein großes Thema beim Handball in Hamburg-Barmbek

    »Du kannst es nehmen und es wird kleben!« Das ist der Refrain des Raps, den die Handballer der Handball-Gemeinschaft Hamburg-Barmbek aufgenommen haben. Es geht um Handballharz, dessen Einsatz die Stadt Hamburg nun allerdings verbietet.

    Um der Mannschaft die optimalen Voraussetzungen zum Aufstieg in die 3. Liga zu verschaffen, will der Verein die Harzreste auf eigene Kosten entfernen lassen. Dies ist aber nicht mit einem einfachen Aufwischen nach den Spielen getan. Es bedarf einer professionellen Reinigung, die mit hohen Kosten für den Verein einhergeht. Mit dem Titel “Au Backe, ohne Putzen keine 3. Liga!” startete somit die Sportcrowdfunding-Kampagne des Hamburger Handballvereins.

    Neben der Bewerbung des Projektes auf der Vereins-Facebook Seite haben die Handballer auch “offline” viel Engagement gezeigt, um die Crowdfunding-Kampagne zum Erfolg zu führen:

    Firmen wurden nach Prämien gefragt, die dann über die Crowdfunding-Aktion verkauft wurden und auf diesem Wege dem Projekt zugute kamen. Ein Vorteil auch für die Unternehmen, denn so machen sie ganz einfach Werbung in eigener Sache.

    Neben den Unternehmensprämien gab es natürlich auch viele eigene Prämien aus dem Verein, wie zum Beispiel Eintrittskarten für die Spiele des Handballteams.

    Bei den Heimspielen wurden die Zuschauer zum Unterstützen der Crowdfunding-Aktion motiviert.

    Unterm Strich haben sich 80 Unterstützerinnen und Unterstützer an der Kampagne der Handball-Männer aus Hamburg-Barmbek beteiligt. Die stolze Summe von 8.752 Euro kann nun für ihren angegebenen Zweck verwendet werden:

    “Das Geld wird dem Projektziel entsprechend für die Reinigung unserer Heimspielstätte “Margaretha-Rothe-Gymnasium”, Langenfort 5 im Herzen Barmbeks eingesetzt. Die Reinigung muss teilweise von professionellen Unternehmen durchgeführt werden und dies ist eine sehr kostspielige Angelegenheit.”

  • Update: Die München Rangers Ladies fliegen dank ihrer 82 Supporter nach Birmingham

    Update – Birmingham muss abgesagt werden!

    “Euer gespendetes Geld würden wir gerne erst mal zur Seite legen und dann im nächsten Jahr verwenden. Dann würden wir noch einmal versuchen eine Genehmigung zu erhalten oder ggf. ein Freundschaftsspiel mit einem anderen Team planen.”

    Bleib up-to-date und folge dem Team auf ihrer Facebook-Seite


    «Übung macht den Meister» – oder wie man in Birmingham wohl sagen würde «practice makes perfect»! Doch warum wollen die München Ranger Ladies nach Birmingham?

    Die Antwort ist klar: zum Trainieren! Ihr sportliches Ziel für 2019 sind die Play-Offs im American Football. Daher würde das Team aus München gerne der Einladung aus Großbritannien folgen und zum Trainingsspiel nach Birmingham fliegen. Um die Kosten für jede Spielerin möglichst gering zu halten, haben die Ladies auf fairplaid.org ein Sport-Crowdfunding Projekt gestartet. Mit der Hilfe von insgesamt 82 Unterstützerinnen und Unterstützern haben sie die Funding-Summe von 4.260€ erreicht.

    Zur Bewerbung der Sport-Crowdfunding Kampagne hat das Team ein tolles Video gedreht…

    …und einen takeover auf dem @fairplaid_crowdfunding Instagram-Account gestartet! Hierdurch konnte das Team ihre Sportart vorstellen und noch mehr Supporter für das Projekt finden. Solltest du den takeover verpasst haben, kannst du ihn hier nochmal anschauen:

    Doch nicht nur auf Instagram waren die Ladies sehr aktiv, auch facebook wurde zum Bewerben der Kampagne genutzt. Jedes Crowdfunding-Projekt steht und fällt mit der aktiven Arbeit aller im Projekt-Team. Die München Ranger Ladies haben dies vorbildlich umgesetzt und so die 100% erreicht.

     

    Wir wünschen dem Team viel Erfolg beim Trainingsspiel und freuen uns über ein Update aus Birmingham!

  • Görlitz läuft – mit neuer Zeitmessanlage!

    Anlässlich des Beitritts Polens und Tschechiens in die Europäische Union 2003 wurde die Idee eines grenzüberschreitenden Marathons ins Leben gerufen. Der erste “Europamarathon” fand am 12. Juni 2004 statt.

    Mittlerweile werden durch den Verein Europamarathon Görlitz/Zgorzelec e.V. neben dem Marathon weitere sehr erfolgreiche und beliebte Sportveranstaltungen organisiert. Mit der Anschaffung einer neuen Zeitmessanlage soll ein größerer Anreiz für weitere Teilnehmer an den Veranstaltungen geschaffen werden:

    Mit dem RaceResult – System können die Sportveranstaltungen professioneller durchgeführt werden. Wir können den Sportlern folgenden besseren Service bieten: Sichere Start- und Zielzeiten, Erfassung von Brutto-, Netto- und Rundenzeiten, Urkundendruck sofort nach Zieleinlauf, Anzeige der Ergebnislisten zeitaktuell auf Bildschirmen, Senden der Zielzeiten per Mail oder SMS direkt an die Läufer.

    Projektverlauf

    Der WochenKurier berichtete über die Aktion:
    Crowdfunding für Zeitmessanlage: Der Europamarathonverein möchte seine Laufveranstaltungen in und um Görlitz professioneller gestalten und dazu eine Zeitmessanlage erwerben.

    Mit der Hilfe von 125 Unterstützern und Unterstützerinnen kamen stolze 128% der geplanten Funding-Summe von 5.300 Euro zusammen. Die persönliche Ansprache der Mitglieder, Läufer und Fans des Veranstaltungen hat hier einen Großteil der Bekanntmachung des Sportcrowdfunding-Projektes “Görlitz läuft professionell” ausgemacht. Zudem gab es noch einige Posts auf der Vereins-Facebook Seite, die auf den jeweils aktuellsten Stand der Aktion aufmerksam gemacht haben.

    Zum erfolgreichen Abschluss der Kampagne wurde auf dem Vereins-Blog geschrieben:

    Unsere Spendenaktion für ein neues Zeitsystem wurde erfolgreich abgeschlossen!

    Hallo Sportlerinnen und Sportler!
    Vielen Dank den vielen Spendern! Wir haben es geschafft!
    Am Ende waren über 6700 € im Spendentopf.

    Wie geht es weiter: Sobald das Geld auf dem Vereinskonto ist, können wir die Technik bestellen. Nach Lieferung führen wir eine Schulung durch und es erfolgt ein erster Testeinsatz.

    Der harte Start mit dem neuen System ist der 12. Mai zum Landskron- Cross. Wir rechnen mit weit über 100 Teilnehmern.

    Über weitere Aktivitäten zum Einsatz unseres Zeitsystem informieren wir Euch auf dieser Seite.

     

  • Die Karower Dachse auf Achse zum Handballcamp!

    Nicht zum ersten Mal startete der Verein Sporttreff Karower Dachse e.V. ein Sportcrowdfunding-Projekt, um für ein  sportliches Ziel Gelder zu sammeln. Diesmal stand das Handballcamp im Sommer “Dachse auf Achse” auf der Agenda!

    Am 31.08./01.09.19 steht ein Vorbereitungsturnier an: der Berliner Sparkassen Cup – Günther Hampel Gedenkturnier der Füchse Berlin Reinickendorf e.V.. Hier treten die Dachse mit 2 Mannschaften an.

    Und um sich optimal darauf vorbereiten zu können, wurde das Handballcamp vom 15. bis 19. Juli 2019 mit 22 Kindern und 4 Betreuern von den Verantwortlichen geplant.  “Der familiäre Zusammenhalt im Verein ist einzigartig! Für alle Kinder soll diese Teilnahme möglich werden – egal welche finanziellen Hintergründe.”

    Die Handballabteilung selbst ist noch ganz jung (gegründet im Mai 2018), jedoch sind schon viele begeisterte Kinder dabei: “Für die neue Saison 19/20 sind wir mit 3 Mannschaften vertreten. Darauf sind wir stolz!”

    60 Unterstützer und Unterstützerinnen haben dabei geholfen 5.271 Euro für die Umsetzung das Handballcamps zu ermöglichen!

    Projektverlauf

    Über die vereinsinterne Verbreitung der Aktion kamen schon viele Unterstützer auf die Projektseite auf unserer Partnerplattform Berlin Recycling Crowd. Aber auch mit Hilfe der Presse! Dabei muss es nicht immer ein Pressebericht sein – in diesem Fall beispielsweise hat die facebook Seite der Berliner Morgenpost den Aufruf geteilt und so für mehr Aufmerksamkeit für das Handball-Crowdfunding-Projekt gesorgt!

    Am letzten Tag ist nochmal richtig viel passiert – viele Unterstützer haben die letzten Stunden genutzt, um ihre Hilfe für die Dachse und ihrem geplanten Handballcamp weiterzugeben:

    Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß beim Handballcamp und natürlich viel Erfolg beim Turnier dann im Juli 2019!

  • Judo-Sport in Hamburg-Bergedorf: Mission 2. Bundesliga

    Erstmals in der Vereinsgeschichte der JGS i.d. TSG Bergedorf mischt nun der Frauenkader 2019 in der 2. Judo-Bundesliga mit. Dies ist nicht nur eine Herausforderung für den Kader selbst, auch die Kinder- und Jugendarbeit soll profitieren. Es gilt eine Perspektive zu bieten!

    Für das einheitliche Auftreten des Frauenkaders sollen neue Judo-Anzüge in den Vereinsfarben angeschafft werden. Doch dies ist bei einer ehrenamtlich geführten Judoabteilung nicht so einfach zu stemmen. Daher hat der Verein das Sportcrowdfunding Projekt «Misson 2. Bundesliga» gestartet. Mit der Hilfe von 89 Unterstützerinnen und Unterstützern wurden knapp 4.000 Euro zusammengetragen. Eine Überfinanzierung von 31%, denn das geplante Fundingziel lag bei 3.000 Euro.

    Die Trainerin Solveig Martens der JGS-Bundesligamannschaft ist zugleich eine der Projektinitiatoren. Wir haben sie gebeten, ihre Erfolgsstory für uns aufzuschreiben:

    “Nach einem dritten Platz in der vergangenen Saison in der Regionalliga hatten wir die Möglichkeit in die 2. Judo-Bundesliga aufzusteigen. Die Judogemeinschaft Sachsenwald in der TSG Bergedorf hat sich dieser Herausforderung gestellt.

    Um den Mädels den bestmöglichen Start zu ermöglichen und ihren Trainingsfleiß zu belohnen, reifte in uns die Idee die komplette Mannschaft mit einheitlichen Judoanzügen auszustatten. Da dies das Budget des Vereins bei weitem übersteigt, kam uns die Idee ein Crowdfunding ins Leben zu rufen. Hierbei war unser Sportwart, Florian Hahn, die treibende Kraft und holte mich, Solveig Martens, die Trainerin der Mädels, direkt mit ins Boot.
    Wir haben uns dann gemeinsam mit der Gestaltung und der Umsetzung beschäftigt.

    Projektvorbereitung

    Etwa 8 Wochen vor dem Start haben wir ein Fotoshooting organisiert, um genug Material zur Werbung zur Verfügung zu haben. Die Projektseite habe ich innerhalb von 8 Wochen aufgebaut und zum Abschluss mit Florian und dem Vorstand optimiert. In dieser Zeit haben wir uns intensiv mit den verschiedenen Fragestellungen sowie dem Design auseinandergesetzt.
    Die Prämienauswahl fiel uns nicht leicht, denn wir als Verein haben keine großen Werbemittel, die zur Verfügung gestellt werden können. Also haben wir uns folgende Prämien ausgedacht: Kinderlehrgang, Sporteinheiten und persönliche Grüße.

    Während dieser Phase stand die Crew von fairplaid uns jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Auch sie waren es, die uns zu der höheren Zielsumme ermutigten.

    Projektverlauf

    Mit dem Projektstart haben wir die Kampagne auf allen Kanälen, die uns möglich waren, geteilt.

    • Facebook
    • Instagram
    • Email-Verteiler des Vereins
    • Email-Verteiler des Verbands
    • Verteilung innerhalb des Netzwerkes der Geschäftskunden
    • Zeitungsartikel in der Regionalpresse
    • Werbung bei unseren Wettkämpfen mit einer Spendenbox

    Da wir im Verein jemanden mit der Öffentlichkeitsarbeit betraut haben, ist Florian hauptsächlich durch seine Arbeit, für den Erfolg zuständig.
    Natürlich haben alle anderen aus der Mannschaft die Beiträge geteilt, Profilfotos geändert, Insta-Stories bespielt, undundund.

    Fazit

    Meiner Meinung nach ist der wichtigste Punkt die persönliche Ansprache der potenziellen Unterstützer. Nur sie haben haben es uns ermöglicht, dass wir unser Ziel erreicht haben. Die Mädels sind super stolz und fühlen sich als ein Teil von einer tollen Mannschaft, die jetzt schon einen tollen Zusammenhalt zeigt. Gestern konnten wir die ersten Anzüge probieren. Davon ein Bild für euch.”

    Vielen Dank, Solveig


    ———

  • ▶ Team Namibia, Beach Volleyball | Instagram Takeover [2:35 Min.]

    Um sich für die All African Beach Games 2019 optimal vorbereiten zu können, und die damit verbundenen Kosten nicht alle aus eigener Tasche stemmen zu müssen, haben die beiden Beach-Volleyballerinnen Julia und Kim ihr Sportcrowdfunding Projekt gestartet. Mit Erfolg! 44 Supporter haben 3.500 Euro für den sportlichen Traum der beiden zusammengetragen.

    Beim Takeover unseres Instagram Accounts fairplaid_crowdfunding, geben die beiden einen super Einblick in ihren Sport Beachvolleyball, oder wie sie beschreiben: Den besten Sport der Welt!

    Mach es wie die beiden und schau dir ihre Erfolgsgeschichte an:

    Update | Auf dem Weg zu den All African Beach Games

  • ▶ Passionate Skippers, Rope Skipping | Instagram Takeover [3:06 Min.]

    Im Juli 2019 findet in Oslo die WJR Weltmeisterschaft im Rope Skipping statt. Seit über 14 Jahren trainieren die Mädels Passionate Skippers für ihren Traum! Und nun ist es endlich soweit – für einen Teil der Passionate Skippers geht’s nach Oslo zur WM.

    Die Seilspringerinnen haben ihr Sport-Crowdfunding Projekt gestartet, um die Reise- und Teilnahmekosten für die WM zu finanzieren – mit Erfolg! 40 Supporter haben geholfen 2.515,-Euro für die Mädchen zu finanzieren.

    Um ihren Sport vorzustellen, und um auf ihr Projekt aufmerksam zu machen, hatten die Mädels unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account übernommen. Einen super Einblick in die verschiedenen Varianten beim Rope Skippin bekommt ihr in dem Takeover.

  • ▶ Interview mit Sebastian Schorre, Wuppertaler SV [16:18 Min.]

    Die groß angelegte und zügig ins leben gerufenen Sportcrowdfunding Aktion des Wuppertaler SV sollte zum einen auf die aktuelle Situation aufmerksam machen und natürlich gleichzeitig alle Fans aktivieren und anstupsen, den Traditionsverein zu unterstützen. Mit dem Titel “Dein Euro für den WSV” startete die Kampagne durch – mit großem Erfolg, über 2.000 Unterstützer und Unterstützerinnen haben ihren Verein supportet.

    Wie der Verein das geschafft hat haben wir Sebastin Schorre persönlich gefragt!

    Die Erfolgsgeschichte zum Sportcrowfunding Projekt des WSV gibt es auch zum Nachlesen in unserer Rubrik Erfolgsgeschichten

    Wie der Wuppertaler SV 2.006 Supporter in nur 10 Tagen aktivierte

  • Projekt des Jahres 2018 – Warum diese Projektstarter nochmal feiern dürfen

    All unsere Sportcrowdfunding Projekte erzählen Geschichten. Diese Geschichten handeln von Sportlern und Teams, die ihren Sport lieben.

    Wir möchten euch einen Einblick in die vielfältigen und spannenden Geschichten unserer Projektstarter ermöglichen. Die Welt des Sports umfasst nämlich weitaus mehr als die allgemein bekannten Sportarten. Um euch diese Vielfalt darzustellen, haben wir zur Abstimmung des “Projekt des Jahres 2018” in sechs verschiedenen Kategorien aufgerufen.

    Wie erfolgte die Abstimmung?

    Je Kategorie wurden drei erfolgreiche fairplaid Projekte aus dem Jahr 2018 nominiert. Auf unserer auf facebook-Seite konnte dann wöchentlich über den reaction-Button für eines der Projekte abgestimmt werden. Ganz einfach mit: dem Daumen hoch, dem Herz oder dem WOW-Emoji!

    Kategorie Team-Sport

    In der Kategorie Team-Sport wurden die folgenden Projekte nominiert:

     

    Bei der Abstimmung lieferten sich die Beach Boyz und der Hannoversche SV 96 ein spannendes Duell. Gewinner des Titels “Projekt des Jahres 2018 in der Kategorie Team-Sport” war am Ende die Tanzabteilung Hannover 96!

    Die gesamte Erfolgsgeschichte der Tanzabteilung aus Hannover, sowie viele spannende Tipps zum Thema Sportcrowdfunding, könnt ihr im fairplaid-Magazin nachlesen: «Warum die Lateinformation Hannover 96 ihre Saison kaum erwarten kann».

    Kategorie Einzel-Sportler

    In der Kategorie “Einzel-Sportlern” traten die folgenden Projektstarter gegeneinander an:

     

    Auch hier ist der reaction-Button ist heiß gelaufen. Die meisten Herzen sammelte allerdings Charles Franzke und gewann so deutlich die Abstimmung zum “Projekt des Jahres 2018 in der Kategorie Einzel-Sportler”. Der Sportler und Crowdfunding-Profi hat bereits sein drittes fairplaid-Projekt erfolgreich abgeschlossen. Sein Ausblick für das Sportjahr 2019:

    «In diesem Jahr möchte ich mit einem neuen Trainer neue Ziele erreichen. Bei internationalen Wettkämpfen will ich beweisen, dass es für die Top 20 der Welt reicht. In der Saison konzentriere ich mich daher auf 2 Serien (XLETIX und Spartan Race), bei denen ich meinen Titel als Gesamtsieger verteidigen möchte.»

    Schaut euch hier die ganze Erfolgsgeschichte des Sportlers an: «Charles Franzke liebt die Herausforderung»

    Kategorie Behinderten-Sportprojekte

    In der Kategorie Projekte mit Handicap, gab es die folgenden Nominierungen:

     

    Olga Ulrich hat fleißig WOWs gesammelt und letztendlich die Abstimmung zum Projekt des Jahres in dieser Kategorie gewonnen. Auf unsere Frage nach ihren sportlichen Vorhaben für 2019 antwortete sie:

    “In diesem Jahr bin ich mit meiner Mannschaft Torpedo Ladenburg wieder sportlich in der 1. Bundesliga unterwegs. Dort versuchen wir vorne mitzuspielen und wenn möglich, den Meistertitel anzupeilen. Dafür muss aber schon viel passen, dass dies gelingen kann. Ansonsten werden wir an den hochklassig besetzten internationalen Turnieren in München und Belgien teilnehmen. Persönlich möchte ich mich noch besser an meinen neuen Sportrollstuhl gewöhnen und mit Topleistungen meiner Mannschaft ein starker Rückhalt im Tor sein.”

    Die ganze Erfolgsgeschichte zu ihrem fairplaid Projekt aus 2018 gibt es hier: «Neuer Rolli für Oli – wie 256 Supporter einen neuen Sportrollstuhl für Olga möglich machten»

    Kategorie US-Sportarten

    In dieser Kategorie waren folgende drei Projekte nominiert:

     

    Die Teams lieferten auch in dieser Kategorie ein spannendes Duell! Doch am Ende waren es die Rugby Ruckoons, die das Rennen für sich entscheiden konnten.  «Leidenschaft, Engagement und die sozialen Medien: Wie die Rugby Ruckoons es schfften über 150% der Zielsumme zu erreichen.»  so der Titel der Erfolgsgeschichte der Ruckoons, verfasst von der Projektstarterin Jana Böttcher. Sie offenbart euch in ihrem Beitrag einen spannenden Einblick in ihre Tipps und Tricks zum erfolgreichen Sportcrowfunding Projekt.

    Kategorie Groß-Projekte

    In der Kategorie Groß-Projekte, also Kampagnen mit einer Fundingsumme über 50.000 Euro, gab es die folgenden Nominierungen:

     

    Hier heißt der Sieger: Münchner Sportclub. Die Erfolgsgeschichte des Vereins, gibt es hier: «Jetzt gibt es mehr Platz zum Hockey spielen beim Müncher SC» .

    Upcoming Sportarten

    In dieser Kategorie waren folgende drei Projekte nominiert:

    Es wurde eifrig geteilt und kommentiert, doch schlussendlich konnte das Nationalteam Quidditch den Titel für das “Projekt des Jahres 2018 in der Kategorie Upcoming Sportarten” nach Hause holen. Es war zudem bereits das zweite erfolgreiche Sportcrowdfunding Projekt des Nationalkaders. Diesmal wurde die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Florenz mithilfe der Kampagne finanziert. Impressionen von der Qudditch-WM in Italien und Infos zur Sportart gibt es in der Erfolgsgeschichte.

    Der Deutsche Quidditchbund feiert auf der facebook Seite den Titel “Projekt des Jahres 2018”: Den ersten Titel des Jahres hat sich TeamGermany schonmal gesichert – unsere Crowdfundingkampagne rund um die Weltmeisterschaft 2018 ist fairplaid.org-Projekt des Jahres in der Kategorie “Upcoming Sportarten”!
    Nächster Halt: Bamberg, zur Heim-EM 2019! #bämhill2019

     

  • ▶ Hamburg Young Huskies, American Football | Instagram Takeover [1:38 Min.]

    Für die Anschaffung von neuem Trainingsmaterial haben die Hamburg Young Huskies ihr Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org gestartet und mit Erfolg abgeschlossen: 68 Supporter haben 4.300 Euro zusammengetragen!

    Beim Instagram Takeover unseres fairplaid_crowdfunding Accounts der Hamburg Young Huskies geben sie einen Einblick vom Trainingslager – ganz schön windig 😊 – und die neue Ballmaschine wurde auch schon geliefert!

    Wie Burpees den Hamburg Young Huskies bei ihrem Crowdfunding-Projekt geholfen haben

  • ▶ Giants Cheerleader Berlin | Instagram Takeover [3:03 Min.]

    Die Giants Cheerleader Berlin möchten an Europas größtem Cheerleading Event, den Elite Cheerleading Championship, teilnehmen. Um die Reise- und Teilnahmekosten für alle Teilnehmer im Team aufbringen zu können, haben sie ihr Sportcrowdunding Projekt auf der fairplaid Partnerplattform Berlin-Recycling-Crowd gestartet. Mit der Hilfe von 136 supportern haben sie ihr Projekt erfolgreich finanziert, es sind über 7.000 Euro zusammengekommen.
    Um ihren Sport vorzustellen und natürlich auch um auf ihr Crowdfunding Projetk aufmerksam zu machen, hatten die Giants die Möglichkeit genutzt und unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag übernommen.
  • Charles Franzke liebt die Herausforderung

    Es ist einiges passiert seit 2016: Dank seines dritten Sportcrowdfunding-Projekts im August 2018 konnte Charles Franzke bei der OCR World Championship in London starten.

    Aber erstmal der Reihe nach! Charles übt eine Sportart aus, die sicherlich nicht jedem geläufig ist: Obstacle Course Racing, kurz OCR. Doch was genau ist das? Hierfür hält der Athlet in seinem Blog eine gute Zusammenfassung parat:
    “OCR oder zu Deutsch Hindernislauf bzw. Extrem- Hindernislauf ist nicht mit dem Hindernislauf aus der Leichtathletik gleichzusetzen […].” Zur ausführlichen Definition: charles-franzke.de/ocr

    Alternativ könnt ihr euch auch einfach sein Video anschauen, das er für die Bewerbung seines Crowdfunding-Projektes genutzt hat:

    Charles ist nicht nur sportlich überaus fit, auch seine Social Media Kanäle füllt er regelmäßig mit tollen Beiträge für seine OCR Fans. In 2016 haben wir dazu ein Interview mit ihm geführt «Von 0 auf über 4.000 Facebook-Fans: So hat es Charles Franzke als unbekannter Sportler geschafft»

    In diesem Jahr hat Charles dann bereits sein drittes Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org zum Erfolg gebracht! Alle 3 Projekte hat der Sportler gestartet, um Gelder für die Fahrt-, Teilnahme- und Unterkunftskosten zu stemmen.  Das aktuellste, um nach London zu fliegen: An den OCR World Championships in London 2018 konnte Charles bereits zum 4. Mal teilnehmen.

    Projekt von Charles 2015 OCR WM USA
    Projekt von Charles 2016 Road to Tahoe
    Projekt von Charles 2018 OCR World Championships London

    Das Ergebnis? Platz 20 in der Einzeldisziplin und Platz 7 im Team – WAS FÜR EINE LEISTUNG – und das mit einer Erkältung in den Knochen!

    Charles über seine Ziele in 2019:

    «In diesem Jahr möchte ich mit einem neuen Trainer neue Ziele erreichen. Bei internationalen Wettkämpfen will ich beweisen, dass es für die Top 20 der Welt reicht. In der Saison konzentriere ich mich daher auf 2 Serien (XLETIX und Spartan Race), bei denen ich meinen Titel als Gesamtsieger verteidigen möchte. »

  • ▶ Titans Iserlohn – American Football | Instagram Takeover [1:33 Min.]

    Mit ihrem erfolgreichen Sportcrowdfunding Projekt auf unserer Partnerplattform 30 TRIKOTSÄTZE FÜR DIE A-JUGEND DER TUS ISERLOHN TITANS können die Titans Iserlohn nun die Trikotsätze für die Jugend kaufen. 49 Supporter haben über 2.500 Euro für die Youngsters zusammengetragen.

    Um noch die letzten Tage ihres Projektes zu pushen, hatte das Team unseren fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Nachmittag übernommen.

  • ▶ Judo Sachsenwald | Instagram Takeover [8:03 Min.]

    Die Mission 2. Bundesliga! Dies ist der Titel des Sportcrowdfunding Projektes der Judo Gemeinschaft Sachsenwald. Mit dem Geld aus dem erfolgreich abgeschlossenen Projekt möchte der Verein das Frauen-Bundesligateam mit einheitlichen Judoanzügen ausstatten.

    Um auf das Projekt aufmerksam zu machen und das Team vorzustellen, wurde von der Judo-Gemeinschaft Sachsenwald unser fairplaid_crowdfunding Instagram Account für einen Tag übernommen!

  • Wie der Wuppertaler SV 2.006 Supporter in nur 10 Tagen aktivierte

    “Es geht ums Überleben!” Dies war die Kernbotschaft vom Sportcrowdfunding Projekt des Wuppertaler SV. Im Januar 2019 sammelte der WSV für den Fortbestand des Gesamtvereins, mit einem Riesenerfolg: Mit ganzen 130% von einer Zielsumme von 100.000€ wurde das Projekt überfinanziert.

    Mit dieser groß angelegten Crowdfunding Aktion wollte der Wuppertaler SV auch auf seine Situation aufmerksam machen und natürlich gleichzeitig seine Fans aktivieren, den Traditionsverein zu unterstützen. Unter dem Hashtag #DeinEuroFürDenWSV gab es viele, viele Posts und Kommentare, die sicherlich einen großen Teil zum Erfolg des Projektes beigetragen haben.

    Hier wird der Start der Crowdfunding Aktion ausgelobt:


    Bereits vor dem Start, gab es von Seiten des Vereins ein Statement zur aktuellen Situation. Transparenz ist dem Verein sehr wichtig. Hier wurde offen gelegt, dass ein großer Batzen Geld für den Fortbestand des Wuppertaler SV fehle und wie es zu der Lücke kam. Um einen Teil davon zu stemmen, wurde die Crowd angesprochen. Und schon nach ein paar Tagen, war die 50% Marke geknackt:

    Pressestimmen

    Fußball-Regionalliga: WSV fehlen 260.000 Euro im laufenden Etat – Der Fußball-Regionalligist WSV hat sich am Dienstagabend (8. Januar 2019) ausführlich zur aktuellen Finanzlage geäußert. Die Stellungnahme im Wortlaut – schreibt die Wuppertaler Rundschau kurz vor Start der Crowdfunding-Kampagne.

    Viele Medien haben das Team aufgegriffen, von welt.de über die einschlägigen Fußball Online Medien – projektbegleitend gab es immer wieder Berichte über den Wuppertaler SV und die Crowdfunding Aktion. Weitere Pressemeldungen findest du auf presse.fairplaid.org

    Prämien

    Wer Fan vom Wuppertaler SV ist, ist dies mit Herzblut. Und genau hier haben die vielen tollen Prämien die Unterstützer abgeholt. Da gab es beispielsweise für 15 Euro Unterstützung die “Anrufbeantworter-Ansage vom Stadtionsprecher Carsten Kulawik”, verschiedene Original-Trikots, oder den “Zugang zum VIP-Raum”. Regelmäßig wurden neue tollen Prämien eingestellt und natürlich auf der facebook Seite des WSV beworben.

    Projektverlauf

    Das Sportcrowdfundingprojekt “Dein Euro für den WSV!” hat letztendlich die 100% nach einigen Tage vor Ablauf der Laufzeit von 10 Tagen erreicht. Dennoch wurde weiterhin fleißig unterstützt …

    Der Peak war am 16. Januar, hier wurde die 100% Marke geknackt. Und die Unterstützungen kamen weiter rein – die Anhänger des WSV wollten ihren Verein auch über das gesetzte Ziel hinaus unterstützen! Die durchschnittliche tägliche Unterstützer-Summe von knapp 13.000 Euro ist überdurchschnittlich hoch, was bei der recht kurzen Laufzeit und der hohen Funding-Summe sicherlich nicht verwunderlich ist. Spannend zu sehen ist auf jeden Fall, dass die Crowd auch nachts sehr aktiv unterstützt hat, denn auch von Mitternacht bis morgens um 8 Uhr gingen einige Unterstützungen ein.

     

    Interview mit  Sebastian vom Wuppertaler SV

    Hier gibt es noch mehr Infos rund um das Sportcrowdfunding Projekt vom WSV – aber auch viele spannende Infos, die du für dein nächstes Projekt nutzen kannst: Franci im Interview mit Sebastian.

    Sebastians Hot Tip für andere Projektstarter ist: “Bereitet euch gut vor! Lieber ein paar Tage mehr in die Vorarbeit und Vorbereitung deines Crowdfunding-Projektes stecken!”

  • ▶ Christiane Reppe | Instagram Takeover [4:53 Min.]

    Christiane Reppe hatte ihr Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org für ihre Mission Tokyo 2020 gestartet: CHRISTIANE GOES PARATRIATHLON:
    RENNROLLSTUHL FÜR DIE PARALYMPICS. 72 Supporter haben ihr geholfen ihren Rennrollstuhl mitzufinanzieren.

    Nun hat sie uns am 16.02.2019 mit genommen, um uns einen Tag ihres Trainingslagers in Spanien zu zeigen. Wenn du den Instagram Takeover unseres Accounts @fairplaid_crowdfunding verpasst hast, kannst du ihn dir hier nochmal anschauen!

    Follow us on Instagram @fairplaid_crowdfunding

  • Wie Burpees den Hamburg Young Huskies bei ihrem Crowdfunding-Projekt geholfen haben

    Das American Football Team, die Young Huskies aus Hamburg, wollen den Junior German Bowl erreichen – das Endspiel der GFL Juniors. Doch nicht nur der Wille und die zusätzlichen Trainingseinheiten sind dafür notwendig, auch neues Trainingsmaterial wird dringend benötigt!

    Eric Salzinger ist Projektinitiator und gleichzeitig auch Headcoach der  Hamburg Young Huskies. Er möchte das Team voranbringen und setzt sich unermüdlich für seine Youngsters ein. Aus diesem Grund hat er das Sportcrowdfunding-Projekt auf fairplaid.org gestartet. In nur 18 Tagen haben sie es geschafft mithilfe von 62 Unterstützerinnen und Unterstützern 4.301 € einzusammeln, also sogar 143% der anfänglich geplanten Zielsumme!

    Coole Prämien ausgelobt

    Eine super Idee vom Projektstarterteam war es, immer wieder neue Prämien auszuloben und somit die Crowd zu aktivieren. Beispielweise mit diesem Teaser:

    Hamburg Young Huskies
    1. Februar um 08:21 ·
    The Three Days Triple Treat!

    Tick tack – unsere Crowdfunding Kampagne für die Young Huskies läuft nur noch 3 Tage. Heißt 3 weitere Tage gibt es die Möglichkeit als Supporter einzusteigen.

    Wir bieten Euch im Gegenzug den – Triple Treat –
    Einen dreifachen Anreiz noch mit von der Partie zu sein, um 3 gute Sachen zu erreichen.

    1) Du hilfst die Young Huskies auf die nächste Stufe zu heben !

    2) Du ebnest den Weg für diese talentierten Jugendlichen

    3) Du begleitest uns aktiv auf dem Weg in den Kampf um die Deutsche Meisterschaft (das haben wir uns nämlich vorgenommen 😉

    Wichtig ist auch während der laufenden Kampagne immer online zu sein, sprich alle Reaktionen, die über Social Media Kanäle reinkommen direkt zu beantworten. Auch dies haben die Projektinitiatoren super gemeistert und hierdurch einen großen Teil zum Projekterfolg beigesteuert.

    Doch warum eigentlich die Burpees? Das war eine Prämie, die von den Supportern ausgewählt werden konnte: “LASS DEN COACH SCHWITZEN. 100 BURPEES”. Hier der Videobeweis, der Coach Salzinger bei den Burpees zeigt:

    Finale ist vorbei! Was für ein Erfolg! Wir sagen Danke!

    Am 3.2., den Tag des Superbowls, hatte unsere Crowdfunding Kampagne ihren letzten Tag.

    Nochmal zur Erinnerung. Unser Ziel war es 3.000 € über Spendengelder oder Prämienverkauf zu erhalten. Und das innerhalb von gerade mal 18 Tagen. Hätten wir dieses Ziel nicht erreicht, hätten wir nichts bekommen!
    Das Ziel haben wir nicht nur erreicht, sondern mit 143 % sogar deutlich übererfüllt.
    67 Supporter haben uns, mit insgesamt 4.300€ unterstützt! Wahnsinn!

    Aber das wäre nicht möglich gewesen, ohne eine gute Vorbereitung, eine grandiose Unterstützung von fairplaid.org (Der Crowdfunding Plattform mit Herz für den Sport), der unermüdlichen Werbetrommelarbeit der Coaches und aller Huskies Teams…von den Little Huskies bis zu den Herren/2te Herren.

    Aber vor allem nicht ohne euch… den Unterstützern und Supportern und fleißigen Spendern.
    Egal ob es nur 10 € waren, 50 € oder ein Kauf der Football Style Socken, oder einen signed Bild von Kasim Edebali oder der Großspende von Porath Customs Agents GmbH. Egal ob Huskies Mitglied, Eltern, Ehemalige oder einfach nur Freunde, Kollegen oder Fans of the Programm. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen und deswegen bedanken wir uns ganz herzlich für euren Support und Hilfe.

     

  • Update: Warum die Lateinformation Hannover 96 ihre Saison kaum erwarten kann

    Update der Lateinformation Hannover 96

    Das Sport-Crowdfunding Projekt vom Lateinformations-Tanz-Team Hannover 96 wurde gestartet, um die Mannschaft mit Turnierkleidern, Herrenoutfits, eine Musiklizenz sowie Fahrtgeld zu den Turnieren zu unterstützen. Wie Maurice das Projekt zum Erfolg gebracht hat, könnt ihr unten im Bericht vom Oktober 2018 nachlesen.

    Hier haben wir nun erstmal ein Update für Euch, natürlich auch mit Bildern im neuen Outfit!

    “Wir wussten, wir müssen uns zum Finale steigern und noch einen drauf setzen. Gerade als neues Team in diesem Sport war es umso wichtiger alle von uns zu überzeugen.”, so der Trainer Maurice Marschall nach dem Turnier.

    Zum Bericht: Einstand nach Maß – 96er Tant sich auf Rang zwei!

    Credits: Sheila May

    — Bericht vom 15.10.2018 —

    Landesliga wir kommen! Es gab für die Lateinformation von Hannover 96 Tanzen nur eine Mission: Aufstieg in die Oberliga der Lateinformation in 2019. Das junge Team brauchte Starthilfe, um Turnierkleider, Herrenoutfits, eine Musiklizenz und Fahrtgeld für die Turniere zu finanzieren. Zudem ist das langfristige Ziel, den Tanzsport in Hannover bekannter zu machen. 104 Unterstützer haben mit insgesamt 4.840 Euro dem Team den Start in der Landesliga ermöglicht!

    Wir haben den Projektstarter bzw. in diesem Falle das Projektstarter-Team gefragt, was sie für ihr erfolgreiches Projekt alles getan haben. Denn sie haben ihr Projekt nicht nur erfolgreich finanziert, sondern sogar mit gut 120% überfinanziert!

    —–

    Maurice Marschall ist Trainer der Tanzformation und startete das Crowdfunding-Projekt stellvertretend für das ganze Team:

    Ich hatte zwei Unterstützer bei dem Projekt, die Teil des Tanzteams sind. Diese haben sich im Wesentlichen um die Umsetzung des Projektes gekümmert. Etwa 3 Monate vor Projektstart haben wir uns intensiv die Tutorials und Tipps von fairplaid angeschaut. Daraus abgeleitet haben wir uns einen Projektplan in Form einer Tabelle gemacht und dann Punkt für Punkt abgearbeitet:

    • Projekttitel
    • Video/Bilder
    • Laufzeit
    • Zielsumme
    • Projektlink
    • Projektstarter (wer sind wir?)
    • Worum geht es in diesem Projekt?
    • Was passiert mit dem Geld bei Erfolg?
    • Wieso solltest du uns unterstützen?
    • Was geben wir zurück?
    • Wie kann man euch erreichen?
    • Wofür werden die Überschüsse verwendet?
    • Erhalte ich eine Spendenquittung?
    • Prämien

    Das Abarbeiten der Tabelle klingt erstmal einfacher gesagt als getan. Denn wir hatten einige Hürden zu meistern, die wir als Tipps gerne weitergeben möchten:

    Zeitplan:
    Den Projektstart wollten wir auf einen Wochenanfang legen, in den folgenden 14 Tagen sollte die Prämisse sein, dass es auch ein Heimspiel von Hannover 96 gibt, bei dem wir ordentlich Werbung machen wollten. Vielleicht hat euer Verein auch größere Events, die ihr zum Werbung-machen in eurer Projekt-Laufzeit nutzen könnt.

    Projektseite:
    Dann war es nicht einfach alle Teammitglieder für ein Fotoshooting im Stadion zu koordinieren. Das sollte rechtzeitig geplant werden. Auch für den Promo-Videodreh mussten wir uns vorbereiten, Text lernen, Klamotten abstimmen, Tanzszenen aussuchen.

    Die nächste größere Aufgabe war die Prämienauswahl. Wir haben darauf geachtet, dass die meisten Prämien mit uns bzw. dem Tanzsport zu tun haben, denn unsere Sportart und das Team stehen bei dem Projekt im Fokus. Die Sponsoren möchten ja auch eine persönliche Prämie erhalten.

    Kommunikationsplan:
    Dritte größere Aufgabe war die Erstellung eines Redaktionsplans. Wir haben uns zusammengesetzt und für jeden einzelnen Tag der 14 Tage überlegt und aufgeschrieben, was wir bei Facebook und Instagram posten wollen. Denn die Unterhaltung bzw. Animation unserer Follower zum spenden ist essenziell, um ein erfolgreiches Projekt durchzuführen. Pro Tag wurden ca. 2 Videos und zusätzlich „Danke für x Euro“-Fotos gepostet. Unser Posting-Plan umfasste folgende Ideen:

    • Paarvideos (ca. 12 Stück) inkl. Unterstützungsaufruf
    • Video von 2 Paaren, die synchron eine Sequenz tanzen
    • Video einer Flyerverteilaktion auf einem großen Bürgerfest in Hannover mit dem Hannover 96-Maskottchen
    • Fitnessvideo
    • Freizeitbild
    • Trainigs- und Tanzvideos des gesamten Teams
    • Boomerang-Videos von Tanzfiguren
    • Video eines Einzel-Tanzturniers einer Formations-Dame

    Für die Statusbilder „Danke für x Euro“ haben wir ein Plakat gebastelt und mit diesem Plakat während des ersten Trainingslagers Fotos für jeden 500€-Schritt gemacht. Die Paarvideos haben wir nach und nach während des Aufwärmens gedreht. Das Fitnessvideo und die Trainings- bzw. Tanzvideos sind während des Trainings entstanden. Wir hatten unser Ziel all diese Videos/Fotos zu machen und haben das Material zum posten bereits vor dem Projektstart zusammen gehabt. Das ist ein wichtiger Tipp von uns, da man so viel Material nicht während der Laufzeit des Projektes sammeln kann. Auch die Prämien-Titelfotos müssen im Vorfeld geschossen werden.

    Weiterhin haben wir uns dann noch im Vorfeld darüber Gedanken gemacht, wie wir die Bekanntheit des Projektes pushen können. Wir haben mit Hannover 96 die Möglichkeiten der Präsentation bei einem Heimspiel abgeklärt, zudem TV, Zeitung sowie Radio angeschrieben. Außerdem haben wir andere Sportarten von Hannover 96 im Zeitraum der Aktion angeschrieben, ob diese unsere fairplaid-Seite teilen und um Unterstützung bitten würden. Der Support war hier echt groß. Dann haben wir auch noch Flyer gedruckt und diese an die Teammitglieder ausgegeben, damit diese die Flyer im eigenen Umfeld verteilen. Zudem haben wir viele hundert Unternehmen angeschrieben und um Unterstützung für unser Projekt gebeten. Auch fairplaid hat uns in der Story erwähnt oder ein Video geteilt, das ist eine super Unterstützung.

    Kurz vor Projektstart hat Hannover 96 Tanzen noch die Landesmeisterschaft für die Einzeltanzgruppen D bis B ausgerichtet, auf der wir von dem Radiosender Leineherz zum Thema Crowdfunding-Aktion interviewt wurden und dies wurde dann ein paar Tage später im Radio gesendet. Im Business- und Mitgliedernewsletter von Hannover 96 ist unsere Aktion während der Projektzeit auch erschienen.

    Und jetzt kommt ein wichtiger Punkt

    Alle unsere Teammitglieder haben sich ab Projektstart extrem ins Zeug gelegt. Ohne das hätten wir es niemals geschafft. Am Projektstarttag hat jeder aus dem Team sein Profilbild bei WhatsApp, Facebook und Instagram in „Wir brauchen eure Unterstützung auf…“ geändert. Hierzu haben wir zahlreiche Vorlagen geliefert. Und dann hat jeder der Teammitglieder täglich mehrfach den Status bei WhatsApp sowie die Story bei Instagram und Facebook gefüttert, um das persönliche Umfeld ständig an die Aktion zu erinnern. Dazu haben wir jeden Tag den Teammitgliedern die Videos und Bilder laut Redaktionsplan geschickt und alle haben diese dann verwendet. Was aber am Meisten gebracht hat, war, dass alle die Beiträge auf Facebook geteilt haben und auch die Beiträge bei Instagram geliked haben. Dadurch haben wir viele tausend Leute täglich erreicht. Und alle haben mitgefiebert. Bei den Trainings, in der Gruppen-Whats-App-Gruppe. In diesem Zeitraum gab es für uns kein anderes Thema. Dieses Gemeinschaftsprojekt hat uns noch mehr zusammengeschweißt und vor allem stolz gemacht, dass wir allein eine so große Unterstüzter-Crowd haben, die uns geholfen hat, unserer Mission ein ganzes Stück näher zu kommen. Und wir waren stolz, dass wir es aus eigener Kraft geschafft haben, diese Crowd zu mobilisieren uns zu unterstützen.

    Wir sind sehr zufrieden mit dem Projektausgang und freuen uns auf die Turniersaison 2019. Landesliga, wir kommen!

    ———

    Wer sich nochmal die Projektseite anschauen möchte: fairplaid.org/96formation

    Weitere Informationen zum Projektverlauf findet ihr in unserer fairplaid-Infografik:

  • ▶ Torsten Weber | Instagram Takeover [5:42 Min.]

    Torsten Weber hat sein Sportcrowdfunding Projekt auf fairplaid.org TORSTEN & TEAM 2200KM RACE AROUND AUSTRIA gestartet, um die Fahrt- und Verpflegungskoten für sich und sein Team zu stemmen. Dank 52 Supporter hat er kanpp 5.000 Euro eingesammelt. Bei der Übernahme unseres Instagram Accounts fairplaid_crowdfunding hat uns Torsten super-spannende Einblicke in seinen Sport Ultracycling gegeben:

  • ▶ Instagram Takeover | TV Appenweier Einrad [0:36 Min.]

    Rebecca Schöttler vom TV Appenweier Einrad hat unseren fairplaid Instagram Account @fairplaid_crowdfunding übernommen, um auf das Sportcrowdfunding Projekt ihres Teams aufmerksam zu machen: Misson Einrad EM 2019. Und mit Erfolg – 89 supporter haben es möglich gemacht!

  • SG Wattenscheid 09: Wenn Fans ihren Lieblings-Fußball-Club retten!

    Ein Überlebenskampf, der viele Leute berührt hat! Denn die SG Wattenscheid 09 hat Tradition, hat Herzblut. Die Crowdfunding-Kampagne bewies deutlich: Der Verein lebt noch!

    «Rettet die SG Wattenscheid 09» ist der Titel der Crowdfunding Kampagne, die den Verein vor dem Aus bewahren soll. Gestartet ist diese Mitte Dezember 2018 und sollte viele Menschen bewegen …

     

     

    Die 100% Leidenschaft waren in den 28 Tagen durchweg zu spüren

    Natürlich war der Buzz rund um das Crowdfunding Projekt der SG Wattenscheid 09 enorm! Denn nur durch die gezielte Verbreitung unter allen Fans und Anhängern konnte dieses Projekt erfolgreich umgesetzt werden. Schon das Video zur Kampagne hat viele berührt und wurde oft geteilt und kommentiert – aber das war natürlich nicht alles …

     


    Was richtig gut funktioniert hat, war der direkte Kontakt und der Austausch mit den Fans und den jeweiligen Supportern. So wurde sich gerne bei jedem Supporter, der das öffentlich kund tun wollte, bedankt!

    Die Crowd wurde über den Zeitraum von 28  Tagen hinweg immer wieder mit neuem Input gefüttert. Die Erreichung der Zielsumme war für den Fortbestand des Vereins unabdingbar, da es beim Crowdfunding heißt: “Alles-oder-Nichts”. Das Media-Team der SG Wattenscheid war mit vollem Einsatz dabei und hat die ein oder andere Nachtschicht hingelegt und immer wieder und regelmäßig tolle Prämien ausgelobt, die mit einer Unterstützung der Crowdfunding Kampagne jeweils gekauft werden konnten. Auch hier nur ein Beispiel von vielen tollen Prämien:

     

    Die Headlines in der Presse erzählen die ganze Story

    Aber nicht nur die Arbeit des Crowdfunding-Teams der SG Wattenscheid hat viel geschuftet, auch viele Redaktionen haben ihren Teil dazu beigetragen, auf die Kampagne aufmerksam zu machen. Mit Hilfe von offiziellen Pressemitteilungen, wurden die Redaktionen “gefüttert” und entsprechend berichtet. Am besten lassen wir mal die  Headlines in den Medien die Geschichte zur Crowdfunding-Kampagne erzählen …

    • SG Wattenscheid braucht kurzfristig 350.000 Euro, kicker.de
    • SG Wattenscheid 09: Es geht um die Zukunft des Vereins, media-sportservice.de
    • SG Wattenscheid 09 pleite: Rettung durch Crowdfunding?, sport.sky.de
    • Hilferuf: Wattenscheid 09 steht vor dem endgültigen Aus, waz.de
    • SG Wattenscheid 09 startet Crowdfunding-Kampagne, welt.de
    • Ex-Bundesligist kann nur noch durch Crowdfunding-Kampagne gerettet werden, focus.de
    • 350.000 Euro fehlen: Spenden sollen Wattenscheid 09 retten, wr.de
    • “Fortbestand nicht garantiert”: Wattenscheid 09 startet Crowdfunding-Kampagne, sponsors.de
    • Spenden als Geschäftsmodell, tagesspiegel.de
    • Unglaubliche Beteiligung an der Spenden-Kampagne von Ex-Bundesligist,  mopo.de
    • Crowdfunding: 120.000 Euro für Wattenscheid 09 bereits gesammelt, waz.de
    • Crowdfunding bei Wattenscheid 09 bringt bislang 63 093 Euro, welt.de
    • Großzügiger Sponsor bei Crowdfunding für Wattenscheid 09 überweist Geld nicht, rp-online.de
    • Mega-Rückschlag für Wattenscheid 09, reviersport.de
    • „09 statt Böller“ – jetzt müssen kleine Spenden helfen, waz.de
    • Jetzt sollen Wattenscheider Bürger der SG 09 helfen, wp.de
    • Crowdfunding: Läuft der SG Wattenscheid 09 die Zeit davon?, media-sportservice.de
    • Der zähe Existenzkampf der SG Wattenscheid, ntv.de
    • Wenn Fans ihre Lieblingsklubs retten, sport1.de

    Solidarität im Pott

    Der Aufruf der SG Wattenscheid hat viele Menschen bewegt, nicht nur in Wattenscheid selbst. Im Pott hält man natürlich zusammen! So wurden unzählige Einzelaktionen während der Projektlaufzeit gestartet: BVB-Fans sammelten Geld über den Verkauf von Derbysieger-Shirts, Fans von Rot-Weiß-Essen spendete den Erlös einer Fan-Party, der Verein Rot-Weis-Essen selbst stellte Tickets für eine ganze Loge zum Rückspiel gegen Wattenscheid 09 zur Verfügung, diverse Prämien-Pakete u.A. von Bayer Leverkusen erreichten die Geschäftsstelle in Wattenscheid und und und…

    Projekt-Anlayse

    Das Projekt legte einen fulminanten Start hin, der über etliche Medien hinweg begleitet wurde. Auch der durch den Rückzug einer großen Zahlung verursachte Rückschlag hielt die Sympathisanten des Vereins nicht davon ab, weiter zu unterstützen und für das gemeinsame Ziel zu kämpfen. Die bemerkenswert hohe Anzahl der Unterstützer gibt sowohl den Fans als auch den Vereinsverantwortlichen berechtigte Hoffnung für die Zukunft! Der Verein soll weiterleben! Nicht nur die hohe Unterstützerzahl, sondern auch die vielen kleinen und großen Aktionen und neuen Möglichkeiten, die sich durch den öffentlichen Aufruf ergeben haben, bewegten letzten Endes den Aufsichtsratsvorsitzenden Oghuzan Can mit seinem Unternehmen WTC Sports die am Ende fehlende Summe für den Projekterfolg und damit auch für die Rettung des Vereins aufzustocken.

     

  • ▶ Interview Sarah + Sabrina Gschossmann, Ju Jutsu [5:11 Min.]

    Wir haben die beiden Projektstarterinnen Sabrina und Sarah Gschossmann interviewt. Sie haben ein erfolgreiches Crowdfunding Projekt auf fairplaid.org umgesetzt, um so ihre Kosten für die Fahrt zur Ju Jutsu WM zu finanzieren. Sie haben einige Tipps parat, die du auch für dein Crowdfunding-Projekt nutzen kannst!

  • Empfehlung: Wie die Software von ClubCollect deine Vereins-Finanzen verbessern kann

    Die Finanzen organisieren ist in jedem Verein Thema. Die einen kämpfen sich so durch, die anderen schieben die Aufgabe gerne vor sich her. Allen ist jedoch auf jeden Fall wichtig, dass die Arbeit schnell und einfach von der Hand geht, damit mehr Zeit für andere Vereins-Themen bleibt.

    Heute möchte ich einen Anbieter vorstellen, der für das Thema Mitglieder-Verwaltung eine maßgeschneiderte Lösung anbietet; und dies schon seit 2013:

    Enrico Giese  – Country Manager Deutschland bei ClubCollect – hat uns ein paar KeyFacts zu seiner Software zusammengefasst:

    In eine sichere Zukunft mit ClubCollect

    Eine sichere finanzielle Grundlage ist elementar für die Stabilität und den Erfolg eines jeden Vereins. ClubCollect bietet in diesem Rahmen eine sichere cloudbasierte Software zur Verbesserung ihrer Vereins-Finanzen.
    Einen Verein zu verwalten kann sehr viel Spaß bereiten, aber auch anstrengend, stressig und zeitaufwendig sein. Oftmals entstehen Schwierigkeiten beim Verarbeiten und Zuordnen von Mitgliedsbeiträgen, der Neugewinnung von Ehrenamtlern und einer schlechten Zahlungsmoral von Mitgliedern.

    Finanzielle Sicherheit

    Wir glauben, dass all diese Situationen auf das zurückzuführen sind, was wir als Herzschlag des Vereins bezeichnen: Finanzielle Sicherheit. Ein gesundes Finanzwesen sorgt für mehr Aktivität und Engagement, und erweckt den Verein zum Leben.

     

    ClubCollect unterstützt daher seit 2013 Vereine mithilfe einer Finanz-Software. Das Erleichtern der Vereinsarbeit, die Entlastung von ehrenamtlichen Funktionären und die Minimierung des Aufwands, sind unser Antrieb. 1.200 Sportvereine setzen bereits auf die ClubCollect-Software. Diese sorgt, für eine auf den Verein individualisierte, reibungslose Rechnungsstellung bei Überweisern und schnelles Einziehen von Beiträgen. Ankündigungen über bevorstehende SEPA-Abbuchungen, das automatische Abgleichen von eingehenden Zahlungen und das Versenden von Zahlungserinnerungen, sorgen ab sofort für minimalen Aufwand.

    Exzellenz-Siegel

    ClubCollect wurde von der Europäischen Kommission mit dem prestigeträchtigen Gütesiegel ausgezeichnet, das alle drei Vergabekriterien (Wirkung, Qualität und Effizienz der Umsetzung) des EU-Rahmenprogramms “Horizont 2020” für Forschung und Innovation erfüllt.

    Wenn du  mehr zur ClubCollect-Software erfahren möchtest, schau einfach auf der Homepage clubcollect.de vorbei!

    ————-

    Alle Inhalte sind als Ideengebung und Anregung zu sehen. Gerne können wir uns auch mit anderen Anbietern in Kontakt treten, die dir deine Vereinsarbeit erleichtern können, und die jeweiligen Vorzüge ausarbeiten, einfach eine Kommentar dazu dalassen  ↴

  • ▶ Steffen Klatt | Instagram Takeover [2:26 Min.]

    Steffen hatte sein erfolgreiches Crowdfunding Projekt auf der kicker-crowd.de im November 2018 gestartet, um die Fixkosten für die Durchführung der Hallenmasters 2019 zugunsten der DKMS zu minimieren. Am 26. Januar 2019 war es endlich soweit – zum Turnier hat er unseren Instagram Account @fairplaid_crowdfunding übernommen!

  • ▶ Tobias Ulamec | Instagram Takeover [1:43 Min.]

    Die Tallinn Open 2019 – das ist das sportliche Ziel von Trainer Tobias Ulamec. Zusammen mit dem Landestrainer im Ringen will er diese Mission angehen. Um die Fahrtkosten nach Tallinn für die Athleten gering zu halten, hat Tobias das Crowdfunding-Projekt gestartet und erfolgreich abgeschlossen.

    Natürlich trainieren die Ringer bereits jetzt fleißig für ihr großes Ziel, denn im März 2019 geht es los. Tobias hat für einige Stunden unseren Instagram-Account übernommen und uns so einen Einblick in das Training des Ringer-Teams ermöglicht!

  • Wie der Reiterverein Kurtscheid die Herausforderung meisterte die wichtigsten Teammitglieder wieder dabei zu haben

    Der Voltigier-Sport ist ohne das wichtigste Teammitglied, das Pferd, wohl kaum machbar. Gerade hier klaffte beim RV Kurtscheid leider eine große Lücke, die die Voltigier-Mannschaft vor eine große Herausforderung gestellt hat!

    Leonie Winn startete ihr Sport-Crowdfunding-Projekt auf fairplaid.org im Namen des Teams und mit dem Backup des Vereins, der bereits alles für das Team in die Wege geleitet hatte, um gleich zwei Pferde zu ersetzten. Die restliche, noch fehlende Summe, konnten die Voltis mithilfe ihrer Crowd einsammeln: 127 Supporter haben mit 6.265€ diese Finanzierungslücke erfolgreich geschlossen!

    Das Voltigier-Team war sehr einfallsreich bei dem Vorhaben ihre Voltigier-Freunde aus der Umgebung für das Projekt zu motivieren. Bei so vielen tollen Posts auf der Facebook Seite des Reitvereins war es gar nicht so einfach die schönsten rauszupicken …

    Zurück in den Zirkel – Voltigierer brauchen Pferde! 🐎❤ Gemeinsam statt einsam ▶️ zusammen können wir alles schaffen!
    Wir brauchen aber auch euch! Wir brauchen weiterhin eure Unterstützung🤗
    Wir haben tolle Prämien für euch und freuen uns über wirklich jede Unterstützung! 😍

    Lasst unseren Weihnachtswunsch wahr werden 🎅❤ 45% haben wir schon durch eure Unterstützung erreicht. Das ist toll! Natürlich sind wir weiterhin auf eure Unterstützung angewiesen. Also teilt unsere Beiträge und erzählt es alle! Wir wollen zurück in den Zirkel 🐎
    An unserer Nikolausfeier waren wir auf unseren Freddy, unser Holzpferd, angewiesen. Gerne würden wir wieder auf richtigen Pferden voltigieren … Ihr habt es in der Hand. Ihr könnt uns ein Weihnachtswunder bescheren… 😍

    Und sie haben es geschafft! Noch besser: Es wurden sogar 113% der geplanten Finanzierungssumme erreicht!

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    ▶ Reitverein Kurtscheid | Instagram Takeover [4:13 Min.]

  • Türkiyemspor Berlin goes Basketball!

    Türkiyemspor kann jetzt auch Basketball! Seit 40 Jahren ist Türkiyemspor Berlin für seine erfolgreiche Arbeit im Fußball bekannt. Künftig bietet der Verein auch Basketballfans ein Zuhause.

    Das Vereinsziel bis Ende 2019 in einem Satz: 100 Basketballerinnen und Basketballern soll im Berliner Kiez Kreuzberg ein neues Zuhause geboten werden. Um eine neue Abteilung ins Leben zu rufen, bedarf es jedoch nicht nur Engagement und Herzblut, sondern auch einer finanziellen Basis, mit der Vorhaben geplant und in die Tat umgesetzt werden können. Hierfür starteten die Projekinitiatorinnen auf der fairplaid Partnerplattform, der Berlin Recycling Crowd, ihr eigenes Sportcrowdfunding-Projekt. Das Ergebnis: 142 Supporter haben zur Gründung der neuen Abteilung mit einer Fundingsumme von insgesamt 8.700€ beigetragen. Was für ein Erfolg!

    Wie haben es die Basketballerinnen geschafft, so viele Supporter zu aktivieren?

    Ein Großteil wurde über permanente Aktivitäten auf facebook geleistet. Hier gab es beispielsweise regelmäßige Status-Updates zum Crowdfunding-Projekt. Die Freude beim Erreichen der 50%-Marke wird in diesem Post mehr als deutlich:

    Auch die Auslobung attraktiver Prämien hat maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Einen Akzent konnten die Sportlerinnen zum Beispiel mit der “Prämie des Tages” setzen, die obendrein nur in limitierter Anzahl vorhanden war, um so den Anreiz noch weiter zu erhöhen.

    Mehr Aufmerksamkeit für neue Basketball-Abteilung Dank der Crowdfunding-Aktion

    Im Rahmen der Werbung für die Crowdfunding-Kampagne konnten die Berlinerinnen zugleich für ihre neu gegründete Abteilung werben und so außerdem neue Mitgliederinnen und Mitglieder für den Verein gewinnen.  Auch die taz.de hat in ihrem Beitrag “Migrantisch geprägter Fußballverein: 40 Jahre Türkiyemspor Berlin” über die neuen Entwicklungen berichtet und so bei der Bewerbung geholfen. 

     

     

     

     

     

  • Ju-Jutsu-Schwestern rocken ihr Crowdfunding-Projekt und holen WM-Bronze

    Im Jahr 2017 haben Sabrina und Sarah Gschossmann sowohl den Europa- als auch den Weltmeisterschaftstitel im Jugendbereich in der Sportart Ju-Jutsu Duo geholt. Jetzt soll es bei den Senioren genauso weitergehen!

     

    Um zur Weltmeisterschaft nach Malmö in Schweden fahren zu können, müssen die Studentinnen selbst für Fahrt- und Übernachtungskosten aufkommen. Da dies gar nicht so einfach ist, haben die Schwestern auf fairplaid.org ein Crowdfunding-Projekt gestartet.

    Sarah und Sabrina haben ihr sportliches Ziel klar vor Augen und trainieren in jeder freien Minute dafür. Gerade deshalb war auch der Erfolg des Crowdfunding-Projektes abzusehen, denn wer so für seinen Traum einsteht und kämpft, der kann nur gewinnen! Am Ende unterstützen 46 Supporter den Traum der Zwillinge mit über 2.300 Euro.

    Auch der BR hat über die Zwillinge und ihr Vorhaben berichtet:
    “Sarah und Sabrina Gschossmann sind 21 Jahre, kommen aus der Nähe von Altötting und wollen unbedingt zur Ju-Jutsu-WM nach Malmö. Europa- und Weltjugendmeister sind sie schon, jetzt wollen sie auch bei den “Großen” absahnen. Dem Verein allerdings fehlte das Geld. Die 2000 Euro, die sie für Malmö brauchen, haben sie per Crowdfunding gesammelt.”

    Die beiden haben sich außerdem viele tolle Prämien einfallen lassen, aus denen ihre Supporter wählen konnten. Sicherlich haben sie auf diese Weise den einen oder anderen davon überzeugt, ihr Projekt zu unterstützen. Man konnte sich beispielsweise die Prämie «Burpees» aussuchen, von der es im Anschluss sogar ein Beweisvideo gab:

    Der Einsatz hat sich gelohnt! Im November 2018 bei der WM im Malmö holen die Zwillinge Bronze! Wir gratulieren euch!

    Wer noch mehr zum Projekt lesen möchte, kann sich gerne die Presseberichte anschauen, die rund um das Crowdfunding-Projekt und die Weltmeisterschaft erschienen sind:

    Ju-Jutsu-Schwestern kämpfen bei der WM in Schweden (7.11.2018)
    Gschoßmann-Zwillinge holen WM-Bronze (19.11.2018)


    Alle Presse-Berichte zu unseren Crowdfunding-Projekten findest du unter presse.fairplaid.org

  • Christiane Reppe goes Paratriathlon – wie ihre Crowd sie dabei unterstützt

    Die Finanzierung ihres Rennrollstuhls für die Teilnahme an den Paralympics in Tokyo 2020 in der Disziplin Paratriathlon stellte Christiane Reppe vor eine Herausforderung, die sie dank unterschiedlicher Support-Möglichkeiten noch bis zum Ablauf des Jahres 2018 lösen konnte!

    «Ein weiteres spannendes Jahr kommt nun langsam zum Ende. Nach dem Wechsel von Paracycling zum Paratriathlon, warten auf mich neue Herausforderungen, die ich kaum erwarten kann!! » schreibt Christiane auf ihrer offiziellen Facebook Seite zum Jahreswechsel 2018/2019.

    Christiane kann sich nun voll und ganz auf die sportliche Vorbereitung ihres Traumes konzentrieren, denn die Finanzierung des Rennrollstuhls konnte sie unter anderem durch ihr erfolgreiches Crowdfunding Projekt ermöglichen: 5.260€ von 72 Unterstützer*innen.

    Christiane ist bereits seit 17 Jahren Leistungssportlerin! Ihre allererste Weltmeisterschaftsteilnahme war 2002 in der Disziplin Schwimmen. Nach mittlerweile drei erfolgreichen Teilnahmen an den Paralympics war Christiane auf der Suche nach einer Veränderung im sportlichen Sinne und sie entdeckte ihre Liebe zum Handbike. Aber einfach die Sportart zu wechseln bedarf  jahrelanges hartes Training!

    Ergebnis ihrer Ausdauer ist in den vergangen fünf Jahren mit Medaillen zu zählen: 4 x Weltmeisterin und Paralympics-Siegerin!

    Paralympics-Siegerin Christiane Reppe Doppel-Weltmeisterin, Berliner Morgenpost (09/2017)

    Die Deutschen sind bei der Para-Rad-WM in Südafrika weiter erfolgreich: Christiane Reppe, Andrea Eskau und Hans-Peter Durst krönen sich zu Doppel-Weltmeistern. Insgesamt stehen nach dem dritten Wettkampftag schon 13 Medaillen zu Buche.

     

    In der kommenden Saison möchte Christiane nun ihr Können unter Beweis stellen und auch im Paratriathlon an den Start gehen! Zum Paratriathlon gehören, wie auch im normalen Triathlon drei Sportarten. Ein Wettkampf besteht aus 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen. Die Paratriathleten werden je nach ihrer Beeinträchtigung technische Unterstützung nutzen. Und Christiane benötigt für die letzte Disziplin den Rennrollstuhl. Um die Finanzierung des Rennrollstuhls zu sichern setzte Christiane ihr fairplaid Projekt zum Ende des Jahres 2018 erfolgreich um. Zur Projektseite Christiane goes Paratriathlon.

    Alle Details zum Projektverlauf gibt es zusammengefasst in einer Info-Grafik.

     

     

     

     

     

    Christiane hat im Februar 2019 unseren Instagram Account übernommen, um aus ihrem Trainingslager in Lanzarote zu berichten:

    ▶ Christiane Reppe | Instagram Takeover [4:53 Min.]

     

  • Die Hallenatmosphäre entscheidet mit über Sieg oder Niederlage: Handball WM 2019!

    2007 war der Titel da – was für eine Mannschaft und was für eine Stimmung! Das Team hat sich mit der Atmosphäre zum Titel tragen lassen!

    Für die diesjährige Handball WM 2019, mit der geteilten Ausrichtung der Spiele zwischen Deutschland und Dänemark, steht ein jüngeres Team am Start, ein Team mit Weltmeister-Potential?

    JA, definitiv! Wir sind ganz gespannt und schauen uns zur Einstimmung erstmal an, welche Handball-Projekte bisher auf fairplaid.org und auf unseren Partner-Plattformen erfolgreich umgesetzt wurden. Das aktuellste ist auch eben für unsere Heim-WM gewesen, von Sascha Staat (freier Journalist) der die Handball-Sendung “Kreis Ab” in Form von Podcasts ins Leben gerufen hat.

    Auf zur Heim-WM 2019 für “Kreis ab – der Podcast”

    ❥ Finanzierung des Podcast-Projekts zur Handball-WM
    ✎ 1.635,- Euro von 42 Supportern

    Sascha Staat startet sein Projekt für “Kreis Ab – Der Podcast“, um die Handball-WM zu begleiten. Denn mit dem Podcast soll das Turnier vom ersten bis letzten Tag ausführlich begleiten, so intensiv wie bislang noch nie. Hier kannst du dir die Projektseite nochmal anschauen.

    Jugendprojekt – TSG Reutlingen 1843 e.V.

    ❥ Finanzierung für Handball-Fördertraining an Schulen
    ✎ 5.296,- Euro von 162 Supportern

    Der TSG Reutlingen 1843 e. V. hat erkannt, dass sich die Vereinsjugendarbeit in den letzten Jahren verändert hat und Handball mit vielen anderen Freizeitmöglichkeiten konkurriert. Um hier wieder präsenter zu werden, hat der TSG für sein Schulprojekt auf unserer Parter-Plattform bw crowd sein Crowdfunding Projekt erfolgreich umgesetzt.

    HC Erlangen in der Jugend-Bundesliga, eine erstklassige Mission

    ❥ Finanzierung der Bundesliga-Saison 2017
    ✎ 7.180,- Euro von 102 Supportern

    Die A-Jugend des HC Erlangen e.V. spielt in der Jugend-Bundesliga. Um die die laufenden Saison zu finanzieren, startete der HC sein Crowdfunding-Projekt, mit Erfolg!

    Rödertalbienen für Frauenpower in der Region

    ❥ Finanzierung der Qualifikation zur Jugend-Bundesliga und Aufstieg der Frauen in die 1. Bundesliga
    ✎ 13.995,- Euro von 75 Supportern

    Der Handballclub Rödertal e.V. möchte einen weiteren Schritt zur Professionalisierung des Vereins gehen. Die Jugendarbeit weiter auszubauen und gleichzeitig den Aufstieg der Handball-Frauen in die 1. Bundesliga zu fördern, waren die Mission für das erfolgreich umgesetzte Crowdfunding-Projekt.

    Trailers zur neuen Bundesliga Saison der Rödertalbienen

     

     

     

     

     

  • ▶ Reitverein Kurtscheid | Instagram Takeover [4:13 Min.]

    Der Reitverein Kurtscheid e.V. braucht neue Voltigier-Pferde. Hierfür hat das Team ihr fairplaid Crowfunding Projekt gestartet, mit Erfolg! 127 Supporter haben über 6.000 Euro zusammengetragen, um den Verein bei ihrem Vorhaben zu unterstützen.

    Um auf ihren Sport Voltigieren aufmerksam zu machen haben die Mädels unseren Instagram Account fairplaid_crowdfunding übernommen.

  • ▶ München Ranger Ladies | Instagram Takeover [2 Min.]

    Das Team München Ranger Ladies haben unseren Instagram Account fairplaid_crowdfunding für einen Tag übernommen, um ihren Sport American Football und ihr fairplaid Sport-Crowdfunding Projekt vorzustellen.

    Das Projekt der Ladies ist mittlerweile erfolgreich finanziert, hier geht es zur Projektseite.

    Wenn du auch unseren Instagram Account übernehmen möchtest, schreib uns einfach eine direct message auf insta!