Zurück zur Startseite

Wie 482 Personen fünf Weltmeisterschafts-Teilnahmen ermöglichten

Anja Balleer | 5. November 2018

Das Sportjahr 2018 wurde natürlich vom Großereignis schlechthin geprägt, der Fußball Weltmeisterschaft in Russland. Nicht nur sportlich gab es hier einiges zu berichten, auch für politische Themen wurde diese WM genutzt.  Zugleich wird von einer Krise im deutschen Fußball gesprochen. Sehr viel Lärm, sehr viele Meinungen und Emotionen!

Doch was machen Athleten und Sportler, die für Deutschland antreten bei beispielsweise der Duathlon WM oder bei der BMX WM oder auch bei der Quidditch WM? Sportarten, die nicht im Rampenlicht stehen, sogenannte Randsportarten. Hier fehlt es oft an Geldern für den Flug zur Austragungsstätte oder für die Unterkunft oder den Transport der jeweiligen Sportgeräte.

Für jede Sportart gibt es eine Fanbase, also eine Gruppe von Leuten, die ebenfalls diesen Sport betreiben/lieben und gerne unterstützen, wenn jemand mit seinem bzw. ihrem Sport Deutschland vertritt. Nachfolgend haben wir 5 unserer fairplaid Weltmeisterschafts-Projekte zusammengestellt, die für die Teilnahme erfolgreich ein Crowfdunding-Projekt auf die Beine gestellt haben. Und natürlich hat die jeweilige Fanbase ihren Teil dazu beigetragen, den Sport noch ein bisschen erfolgreicher und noch etwas bekannter zu machen!

—-

BMX Weltmeisterschaft

► Baku, Aserbeidschan, Juni 2018
❥ Reise- und Vorbereitungskosten
✎ 6.620,- Euro von 105 Unterstützern

Karl und Jenny konnten ihren Traum von der Teilnahme an der BMX-WM verwirklichen. Dank ihrer Unterstützer konnten sie mit gut 6.500 Euro für die Reisekasse ausgleichen. Schaut doch mal ins fairplaid-Projekt: fairplaid.org/bmx-wm-2018

 

Kurz vor dem Start: Gleich geht es los!!!

Duathlon Weltmeisterschaft

► Odense, Dänemark, Juli 2018
❥ Carbon-Fahrrad, Sportgerät
✎ 7.275,- Euro von 149 Unterstützern

Simon Hoyden wollte an der Duathlon Weltmeisterschaften im Juli 2018 teilnehmen, doch eines seiner Fahrräder wurde bei einem Unfall beschädigt, zum Glück nur das Fahrrad! Simon konnte sein Fahrrad reparieren lassen, und hat sein Projekt sogar mit 140% überfinanziert! Simons Projektseite könnt ihr euch gerne nochmal anschauen: fairplaid.org/duathlonwm2018

Und er war bei der WM dabei: „Man verliert öfter als das man gewinnt…. Aber die wenigen guten und sehr schönen Momente im Rennen und als Rennresultat, entschädigen dreifach für die erlebten ungemütlichen Momente“.

Cheerleading Weltmeisterschaft

► Orlando, USA, April 2018
❥ Teilnahme- und Reisekosten
✎ 3.222,- Euro von 48 Unterstützern

Die Teilnahme an einer WM ist natürlich DER Traum für jeden Sportler. 16 Sportler aus dem Verein CVV Cheermania Auerbach trainieren und kämpfen dafür, sich diesen Traum zu erfüllen. Um die Reise und Kosten für die Teilnahme nicht ganz allein stemmen zu müssen, konnten die Truppe mit ihrem fairplaid Projekt einen Teil zusammentragen. Hier geht es zur Projektseite: fairplaid.org/one-dream

Und ja, die Mädels waren in Orlando und haben die Halle gerockt, es bleibt uns nichts zu sagen außer: Herlichten Glückwunsch zu Gold!

So wurden die Weltmeisterinnen in Auerbach in Empfang genommen:

Rope Skipping Weltmeisterschaft

► Orlando, USA, Juli 2018
❥ Reisekosten
✎ 3.526,- Euro von 73 Unterstützern

„Wir lieben unseren Sport, sind seit klein auf dabei, haben schon viele Auftritte, Shows und Wettkämpfe gemeinsam gemeistert, sind immer noch begeisterungsfähig für unseren Sport und scheuen keine Anstrengung, uns den Traum von der erneuten WM-Teilnahme zu erfüllen.“ So beschreibt die Projektstarterin Frizzi Seltmann die Motivation ihres WM-Teams in der Sportart Rope Skipping! Die Reise zum Austragungsort muss von allen Teilnehmern privat getragen werden, daher startet das Team ihr Crowdfunding-Projekt! Und auch die Projektseite der Chemnitzer Seilköniginnen könnt ihr gerne nochmal anschauen: fairplaid.org/seilkoeniginnen-wm-2018 

Wie die Seilköniginnen ihr fairplaid-Projekt aufgebaut und organisiert haben, könnt ihr in der Erfolgsstory zum Projekt nachlesen.

Und wie ist es in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft ausgegangen? Drei Goldmedaillen bringen die jungen Frauen aus den USA zurück nach Hause. Mehr dazu findest du im Bericht vom Sächsischen Turner-Verband 

Quidditch Weltmeisterschaft

► Florenz, Italien, Juli 2018
❥ Teilnahme- und Reisekosten
✎ 3.780,- Euro von 107 Unterstützern

Das Quidditch National-Team besteht aus einem 21-köpfigen Turnierkader, vier Reservespielerinnen und einem fünfköpfigen Betreuerstab. Für die Unterbringung, Ausrüstung und Teilnahmegebühren hat das Team das fairplaid Crowdfunding Projekt gestartet, damit die einzelnen Teilnehmer, die die Kosten selbst tragen müssen, nicht zu Tief in die Tasche greifen brauchen. Hier geht es zur Projektseite: fairplaid.org/quidditchwm2018

Die USA gewinnt bereits zum dritten Mal den World Cup im Quidditch. Das Finale in Florenz wird gegen Belgien mit einem Score von 120:70 gewonnen. Insgesamt nehmen 29 Teams am Turnier teil, berichtetet sportdeutschland.tv 

Und unser Nationalteam belegte letztendlich den 7. Platz, herzlichen Glückwunsch!

Autor: Anja Balleer

Anja ist Head of Media Management bei fairplaid und schon seit 2013 im fairplaid-team. Ihr Sport ist der Basketball, und kann daher das Zitat von Michael Jordan sehr gut nachvollziehen: «When I'm old and grey, I won't be able to play it, but I'll still love the game.»


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.