Mit 20,21 € zur Kunstrasentaufe!

Geschrieben von Leo Stamelos

27 Okt 2021

Es kann so einfach sein die Unterstützer:innen davon zu überzeugen mit einem Mindestbetrag zu unterstützen. Und der Duvenstedter Sportverein von 1969 e.V. hat uns gezeigt wie. Mit ein paar Prämien und einer kreativen Strategie zum Erfolg. Die Kunstrasentaufe kann kommen.

Beim Thema Kunst- oder Echtrasenplatz scheiden sich im Fußball die Geister. In Duvenstedt zumindest hat man sich für einen Kunstrasenplatz entschieden. Ausgesprochenes Ziel ist, so viele Kinder und Jugendliche wie möglich für Sport zu begeistern und dafür die nötige Infrastruktur bieten zu können. Getreu nach dem Motto “Ich werde groß mit Sport in Duvenstedt”. Nach drei Jahren Planung, Vorbereitung und Bauen wurde der Platz Ende Juli 2021 dann endlich fertiggestellt!

Finanziert wurde das Vorhaben zu 50 % über Spenden und Mitgliedsbeiträge und zu 50 % über Darlehen. Um die Rückzahlung der Darlehen nun einzuleiten und den Kunstrasenplatz gebührlich einzuweihen, startete der DSV 69 sein erstes Sportcrowdfunding-Projekt mit einer Zielsumme von 3.000 € über die Fussball-Crowd. Als Neulinge auf dem Gebiet Crowdfunding, startete der DSV 69 das Projekt als Pilotprojekt, um einen ersten Eindruck davon zu bekommen, was für Arbeit anfällt und wie der Rückhalt durch die Crowd ist. In Zukunft sollen dann öfter Crowdfundig Projekte gestartet werden. Unter anderem soll so die Refinanzierung des Kunstrasenplatzes vorangetrieben werden und auch darüber hinaus soll Crowdfunding als jährliches Finanzierungsinstrument in die Arbeit des Vereins integriert werden.

20,21 €

Im Vorhinein hatte sich das Projektteam zum Crowdfunding schon Gedanken gemacht, wie sie ihren Unterstützern:innen die Unterstützung einfacher machen können. Anlässlich zur Fertigstellung im Jahr 2021 lautete der Titel des Projekts “20,21€ zur Kunstrasentaufe – Gemeinsam für Duvenstedt”. In diesem Sinne wurden vier Prämien mit jeweils einem Gegenwert von 20,21 € angeboten. Dazu gehörten der “DSV Schuhbeutel”, die “Stadionwurst”, “DSV-Einlaufkinder” und “Eigenes Foto auf Spenderseite”. Mit diesem einfachen Anker überzeugten sie 57 Unterstützer:innen davon mit diesem Betrag zu unterstützen, womit auch zusätzlich der Fördertopf ausgelöst wurde. Damit hatte der DSV 69 also schon einmal mehr als ein drittel der Zielsumme in der Tasche. Einfach und effektiv.

Prämienbeispiele der Crowdfunding Projektseite vom DSV 69
____

Quelle: Unterstützerliste vom DSV 69 Sportcrowdfunding Projekt: Anteile Fundingsumme
___

Dabei sein tun alle

Der Kunstrasenplatz kommt natürlich allen zugute und demnach haben sich auch quasi alle in irgendeiner Form daran beteiligt. So waren auch alle Übungsleiter:innen an der Bewerbung des Projekts beteiligt und wurden bereits vor Projektstart gebrieft. Aufgabe war es das Projekt von Anfang an tatkräftig zu unterstützen und über die eigenen Kanäle, wie z. B. WhatsApp, zu bewerben. Kickoff für das Projekt war dann eine Veranstaltung am Wochenende, bei der Flyer verteilt wurden. Anschließend gab es während der gesamten Laufzeit Posts auf Facebook und Instagram, wodurch die Crowd fortwährend über den Stand des Projekts informiert wurde.

Wie man sich vorstellen kann, startete das Projekt dementsprechend fulminant und bereits nach den ersten drei Tagen wurde die 50 % Marke geknackt.

Facebook Posting der Vereins-Seite Duvenstedter Sportverein von 1969 e.V.
____

Erfolg auf ganzer Linie

Über die Bewerbung des Projekts hat auch der Termin für die Kunstrasentaufe viel Aufmerksamkeit bekommen und die Unterstützer konnten mit ihrem Betrag schon das Interesse an dem Event bekunden. Demzufolge wurde die Taufe am 11. September zu einem vollen Erfolg. Neben den, über den Tag verteilten, 400 Besuchern, war auch die Presse vor Ort und bezeichnete den Platz als “Grünes Eldorado für kleine und große Kicker”.

Nachdem das Projekt dann bereits sehr früh den Meilenstein von 50 % passiert hatte, dauerte es noch ein paar Tage bis es erfolgreich war. Allerdings hatte man noch 13 Tage Zeit, die Überfinanzierung zu kommunizieren. Insgesamt kamen so – mit 3.341,05 € – am Ende 111 % der Zielsumme zusammen, wovon unser Partner SPM 500 € auf der Fussball-Crowd dazu gab.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Duvenstedter SV (@duvenstedtersv)

Was du vom Duvenstedter Sportverein von 1969 e.V. lernen kannst:

  • Mach dir schon vorher Gedanken, was deine Kommunikationsstrategie sein soll – das macht es später einfacher
  • Trommel den gesamten Verein zusammen und bewerbt das Projekt gemeinsam
  • Wenn du deine Unterstützer:innen gezielt nach einem Betrag fragst, macht es das einfacher

Immer mehr Vereine, Mannschaften und Sportler/innen finanzieren sich mit Sportcrowdfunding.

fairplaid.org ist Deutschlands größte Sportcrowdfunding-Plattform. In unserem kostenlosen Online-Seminar zeigen wir, wie es funktioniert, welche Fördertöpfe es aktuell bei fairplaid gibt und wie man diese nutzen kann.

Auch interessant:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter