Mehr Aufmerksamkeit mit viralen Trainingsroutinen

Dagmar Erhardt | 12. Oktober 2016

Fehlende Aufmerksamkeit ist das Grundproblem von Sportlern. Ohne sie sind sie für Sponsoren uninteressant, ohne Sponsoren ist die Finanzierung schwierig, mit Finanzierungsproblemen lässt sich erschwert auf internationalem Niveau trainieren.

Aus der Masse herauszustechen, ist sicher nicht leicht. Eine essentielle Möglichkeit sind Trainingsvideos: Sie zeigen den Sportler hautnah, inspirieren seine Fans und tragen dazu bei, überhaupt treue Fans zu gewinnen.

Sportler landen über Videos teilweise virale Hits, die sich -wie ein Virus- beinahe von selbst epidemisch verbreiten, millionenfach angesehen werden und schlagartig zu ihrer Bekanntheit beitragen.
Das Internet wird hierbei für sich genutzt, um Menschen direkt zu erreichen. Die Herausforderung: Virale Hits kann man nicht planen. Oft sind die Sportler selbst überrascht, wie ihr Video gestreut wird.

fireshot-capture-31-andri-ragettli-i-facebook-https___www-facebook-com_andri-ragettli__frefnf

Nichtsdestotrotz haben virale Trainingsroutinen klare Gemeinsamkeiten – die Du nutzen kannst!

Today some Boxjumps and Medicine Ball Throw (3kg/6,6 pounds)

Ein von Alexandra Wester (@alexavalerie) gepostetes Video am

Stair Jumps 🐸 #Ezinspiration #kallasmanagement

Ein von Ezinne Okparaebo (@_ezinne_) gepostetes Video am


  1. Leistung

    …beeindruckt! Du bist sehr gut in dem, was Du tust. Menschen bewundern das und verleihen dem gerne Ausdruck.

  2. Kreativität

    …inspiriert! Außergewöhnliche Methoden sind amüsant und/oder spannend und fesseln die Menschen. Egal wie gut Deine Routine ist, wenn sie ist wie jede andere, wird es niemanden dazu bewegen, seinen Freunden davon zu erzählen bzw. Dein Video zu teilen.

  3. Positive Ausstrahlung

    Wer Dein Video sieht, fühlt sich danach besser. Ob er nun motiviert, inspiriert oder einfach gut unterhalten wurde, spielt keine Rolle.

Steigende Aufmerksamkeit erleichtert Dir auch Deine Crowdfunding-Kampagne.

Lies hierzu auch:
Diese Olympioniken haben mit Crowdfunding einen Sponsoren gefunden
Von 0 auf über 4000 Facebook-Fans: So hat es Charles Franzke als unbekannter Sportler geschafft (inkl. Checkliste)

Wann sehen wir Deine Trainingsroutine?

 

Autor: Dagmar Erhardt

Skifahren | Wandern | Klettern | Reiten | "You don't need to be great to start, but you need to start to become great!" - Zig Ziglar


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.