Bühne frei für den Deutschen Behindertenhandball

Madeleine Hoppe | 11. April 2017

Dem Behindertenhandball eine große Bühne geben – das ist das Ziel des Freundeskreis des Deutschen Handballs (FDDH). Mithilfe von fairplaid-Crowdfunding konnten 1.250 € in neue Handballtrikots für Freiwurf Hamburg, Deutschlands erste inklusive Handball-Liga, gesteckt werden. Die Trikots wurden beim Tag des Handballs am 19.03.2017 in Hamburg eingeweiht.

Werdet aktiv für inklusiven Handball. Unter diesem Motto ging das Crowdfunding-Projekt des FDDH an den Start, denn „Teamgeist, Begeisterung und Spaß werde im inklusiven Handball trotz oder gerade wegen unterschiedlicher Voraussetzungen großgeschrieben. Wir hoffen, dass sich noch mehr Menschen mit und ohne Behinderung zusammenfinden, um sich vom inklusiven Handball begeistern zu lassen“, so Dietmar Joost, stellvertretender Vorsitzender des FDDH.

Mit einem ordentlichem Social Media Aufgebot, regelmäßigen Posts über den aktuellen Stand des Projekts sowie interessanten Beiträgen rund um inklusiven Handball, war das Projekt bereits nach einem Tag zu 23% finanziert. Nach zehn Tagen dann die freudige Nachricht: Das Fundingziel von 1.111 Euro ist dank 41 Unterstützern, zahlreichem Teilen und Verlinken auf Facebook und Twitter erreicht. Das Projekt ist „gerockt“, auch wenn erst in den letzten zwei Tagen deutlich wurde, dass es erfolgreich werden würde.

Best Practice: Wie man durch Social Media die Aufmerksamkeit auf sein Projekt lenkt
23% nach Tag 1
Hier wird nochmal kurz erläutert, was es mit Crowdfunding eigentlich auf sich hat
Mit aufschlussreichen Beiträgen rund um den eigenen Sport das Interesse der Menschen wecken und diese abholen
…und immer wieder den aktuellen Stand der Dinge durchgeben
… mithilfe ansprechender Bilder die Crowd mobilisieren
Nicht zu vergessen: Nach dem Projekt ist vor dem (nächsten) Projekt – sprich: Kontakt zu Unterstützern halten und diese regelmäßig informieren

 

Durch ihr fairplaid-Crowdfunding Projekt konnte der FDDH vermehrt auf den inklusiven Sport, die vielfältigen Aktivitäten der Vereine und Verbände aufmerksam machen und somit den Behindertenhandball auch nachhaltig in den Blickpunkt rücken.

Wir sagen: Weiter so – für mehr Vielfalt im Sport!

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.